Eigenbedarf - Haben wir Anspruch auf Schadensersatz ?

3. Juli 2005 Thema abonnieren
 Von 
Schnudo
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Eigenbedarf - Haben wir Anspruch auf Schadensersatz ?

Wir haben 2002 die Kündigung wegen Eigenbedarf erhalten.
Die Tochter des Vermieters ist eingezogen da Sie schwanger
war und Ihre Eigenrumswohnung zu klein ist. Mittlerweile hat Sie jetzt 2 Kinder und zieht jetzt wieder aus ( nach knapp 3 Jahren ), weil
das Kinderzimmer der 100 qm & 32 qm Terasse zu klein ist.
Sie hat sich ein Haus gekauft.
Haben wir Anspruch auf Schadensersatz ?

-----------------
"W.A."

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
grueneu
Status:
Beginner
(69 Beiträge, 12x hilfreich)

hallo...

...nein...warum denn.

gruß grueneu

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
joku
Status:
Schüler
(455 Beiträge, 146x hilfreich)

Hallo Schnudo,

wenn die Tochter des Eigentümers doch knapp drei Jahre in der Wohnung gewohnt hat dann war doch die Kündigung auf Eigenbedarf offensichtlich begründet, oder?

Gruss Joku

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Andy Schweiger
Status:
Beginner
(72 Beiträge, 70x hilfreich)

Hallo,

Der Eigenbedarf muß auf eine gewisse Dauer bestehen. Die Kündigung wegen Eigenbedarfs ist deshalb nicht begründet, wenn der Vermieter die Räume nur für eine begrenzte Zeit oder nur gelegentlich nutzen will. Benötigt etwa der Vermieter den Wohnraum nur für 5 bis 6 Monate im Jahr, ist die Eigenbedarfskündigung in der Regel nicht zulässig. Eine Nutzung für gewisse Dauer liegt vor, wenn ein Zeitraum von drei Jahren gegeben ist.

Quelle: Landgericht München I
Wohnungswirtschaft und Mietrecht 1993, S. 677
Amtsgericht München
Wohnungswirtschaft und Mietrecht 1989, S. 299

Gruß
Andy

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47241 Beiträge, 16731x hilfreich)

Die Antwort von Andy Schweiger ist zwar richtig, trifft aber auf diesen Fall nicht zu.

Die Eigenbedarfskündigung war gerechtfertigt, daher besteht hier kein Anspruch auf Schadenersatz.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.613 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen