Einrichtung Winterdienst Mietwohnung - Hilfe

26. Januar 2006 Thema abonnieren
 Von 
Engelinchen
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Einrichtung Winterdienst Mietwohnung - Hilfe

Hi,
ich hab da mal eine Frage, in der Hoffnung, dass mir einer von euch helfen kann:

Es geht um ein Mietshaus mit 9 Parteien. Seit den letzten 20 Jahren wurde der Winterdienst durch die Mieter eigenständig erledigt. Nun wurde eine Abstimmung vorgenommen, nach der mit einer Mehrheit von 5:3 Stimmen (1 Whg. ist zur Zeit unbewohnt) für die Einrichtung eines Winterdienstes abgestimmt wurde; allerdings ohne Preis- oder Kostenangaben. Es wurde allen Mietern lediglich mitgeteilt, dass nun ein Winterdienst beauftragt und auf die Betriebskosten umgelegt würde.
Ist das so rechtens bzw. kann die Hausgesellschaft mit einer einfachen Mehrheit bei Mietwohnungen einen Winterdienst einrichten lassen? Benötigt sie dazu nicht die volle Mehrheit aller Mieter?
Lieben Dank im Voraus für all eure Antworten!

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9542 Beiträge, 2332x hilfreich)

Normalerweise stimmen da nicht die Mieter ab, sondern die Eigentümer der Wohnungen. Wer hat nun was abgestimmt? Die Mieter oder die Eigentümer der (vermieteten) Wohnungen?

-----------------
"justice"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
fix
Status:
Praktikant
(978 Beiträge, 329x hilfreich)

Für den einzelnen Mieter ist immer nur das maßgebend, was er selbst vertraglich mit seinem Vermieter vereinbart hat. Genauso können Kosten einer Winterdienstfirma nur dann als Nebenkosten umgelegt werden, wenn es im jeweiligen Mietvertrag vorgesehen ist. Also Einzelheiten nachsehen.

-- Editiert von fix am 27.01.2006 07:52:23

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Engelinchen
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Hi, ich nochmal ;-)
Das Haus gehört einer Hausverwaltung. Im Mietvertrag steht unter den Nebenkosten nichts von einem Winterdienst; nur unter den Pflichten des Mieters, dass dieser die Wege bei Schnee etc. zu räumen hat.
Die Hausverwaltung hat die Mieter abstimmen lassen und mit einer einfachen Mehrheit von 5:4 (von den 5 ist jedoch eine Wohnung z.Zt. unbewohnt und deshalb hat dafür die Hausverwaltung im Namen für den Winterdienst gestimmt) nun einen Winterdienst beauftragt.
Und der wird richtig teuer für uns...

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9542 Beiträge, 2332x hilfreich)

Also ich bezweifle, daß eine solche Abstimmung unter Mietern wirksam ist, zumindest nicht denjenigen gegenüber, die dagegen gestimmt haben. Ehrlich gesagt höre ich aber auch zum ersten Mal von so einer Abstimm-Aktion unter Mietern.

Ich würde sagen, entscheidend ist nach wie vor der Mietvertrag.

Gruß Justice

-----------------
"justice"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.575 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.450 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen