Entrümpelung: Umlage der Kosten auf Mieter?

25. Juli 2015 Thema abonnieren
 Von 
tenstoppet
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 4x hilfreich)
Entrümpelung: Umlage der Kosten auf Mieter?

Hallo zusammen,

mich würde eine Einschätzung zu folgendem Sachverhalt interessieren:

M mietet eine Wohnung von der Genossenschaft G. Im selben Haus gibt es 10 weitere Mietparteien. G teilt M sowie den anderen Mietern in einem Rundschreiben mit, dass bei einer Objektbegehung Verstöße gegen die Hausordnung festgestellt wurden, nämlich dass überall - in Kellergängen, Fluren und auf dem Dachboden (außerhalb der Dachbodenräume) - Gegenstände abgestellt wurden. (Dies entspricht auch den Tatsachen.) G setzt eine Frist, nach deren Ablauf G verbleibende Gegenstände kostenpflichtig entfernen lassen will.

M ist nicht der Eigentümer der Gegenstände und will deswegen keine Kosten übernehmen - auch und gerade keine versteckten Posten über die Betriebskosten. Wie kann M sich dagegen wehren?

Besten Dank!

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Spezi-2
Status:
Junior-Partner
(5833 Beiträge, 2237x hilfreich)

Bei Benutzung einer Suchmaschine und "BGH Entsorgungskosten für Sperrmüll sind umlagefähig" wird man fündig.

Signatur:

Meine Beiträge sind keine juristischen Ratschläge, sondern sollen dem Erfahrungsaustausch dienen.

6x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cauchy
Status:
Unparteiischer
(9004 Beiträge, 4239x hilfreich)

Wenn einzelne Gegenstände eindeutig einem Eigentümer zugeordnet werden können, könnte der Vermieter von diesen direkt Schadensersatz für die Entsorgung verlangen. Ich vermute nur, dass sich der Aufwand für die Hausverwaltung nicht lohnt.

3x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.114 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.654 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen