Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.073
Registrierte
Nutzer

ExFreundin aus Eigentumswohnung werfen

6. Juli 2009 Thema abonnieren
 Von 
ingrimsch
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)
ExFreundin aus Eigentumswohnung werfen

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir bei folgender Angelegenheit einen Tipp geben und sie ordentlich über die Bühne zu bringen...

Ich lebe seid fast 1,5 Jahren mit meiner (Ex)Freundin zusammen in meiner Eigentumswohnung. Es gibt keinen Mietvertrag, bisher haben wir uns aber auf eine Monatliche Beteiligung geeinigt, die sie mir überweist (Im Betreff der Überweisung steht allerdings nix von Miete). Die guteste ist mir nun wiederholt fremdgegangen und ich will sie einfach nur noch schnell und ohne viel Theater hier raus haben...

Was kann ich tun und was ist hier rechtens? Es gibt keinen Mietvertrag, aber gehört habe ich mal, das durch die Tatsache ,dass sie regelmäßig irgendwas gezahlt hat, es quasi einen stillschweigenden Untermietvertrag gibt und der eine Kündigungsfrist von 4 Wochen, ähnlich einer WG hat? Ist das so richtig? Die gute hat ab nächster Woche Urlaub und ich muss zur Arbeit in eine andere Stadt und befürchte nun das ich eines Tages von der Arbeit komme und die Wohnung ist entweder mal flux "ausgeräumt" oder irgendwelche Sachen sind beschädigt... von ihr sind hier nur Klamotten, ein Bett und ein Kühlschrank. Es ist traurig, aber ich rechne fast sicher damit das hier irgendwas passiert während ich weg bin...

Was kann ich tun? Einfach vor die Tür setzen bzw. Schloss tauschen ist ja vermutlich nicht ohne weiteres möglich, oder? Muss ich Ihr kündigen? Und wenn mit welcher Frist? Gibt es evtl. eine gute Vorlage für die Kündigung die ich anpassen/nutzen kann?

Mit freundlicher Bitte um Hilfe,
ing

-- Editiert am 06.07.2009 20:50

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
kathi2008
Status:
Bachelor
(3214 Beiträge, 995x hilfreich)

Hallo,
ein mitgebrachter Kühlschrank und ein Bett sprechen gegen eine möblierte Untervermietung.
Du musst das Risiko selber abwägen. Wird sich deine Ex drauf einlassen sich wieder in die Wohnung zu klagen oder nicht? Das dauert und kostet erstmal deine Ex was und wozu? Das Geld, dass sie monatlich überwiesen hat, war schliesslich ihr Anteil für die gemeinsamen Lebenshaltungskosten.
Wenn du es dir leisten kannst dann tausch das Schloss aus und teil ihr mit wann sie ihre Sachen holen kann. Wenn sie dagegen angeht, könnte das natürlich Ärger geben, aber mir wärs das wert. Denn dass sie sich wieder in die Wohnung einklagen kann glaub ich nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
ingrimsch
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)

Drüber nachgedacht habe ich natürlich auch schon... aber wenn auf mich irgendwann die dicke Anwaktsrechnung zukommt hab ich einfach keine Lust in die Röhre zu schauen.

Gilt die möblierte Untervermietung denn im Falle der Nichtnutzung der mitgebrachten Dinge? Bett und Kühlschrank stehen eigentlich nur rum und fangen Staub, da ich beides ja ebenfalls habe und auch meine Sachen genutzt wurden... zumindest das Bett in dem ich bis vor kurzem noch mit ihr geschlafen habe. Im Kühlschrank waren allerdings hin & wieder mal Flaschen wenn der andere voll war.. :(

Am liebsten würd ich ihr morgen sagen "pack dir ne Tasche", das Schloss tauschen und dann einen Termin zur Abholung des restlichen Krams ausmachen. *seufz*

Was genau bedeutet Ärger denn in diesem Falle? Ich glaube ehrlich gesagt sie hat kein Interesse sich hier wieder einzuklagen, aber allein um mir noch eins auszuwischen könnt ich mir das fast vorstellen... genau das gleiche kindische Verhalten wie das zertrümmern irgendwelcher Klamotten das sie schon angedroht hat wenn ich mal auf der Arbeit bin. Hab einfach Angst das sie hier mit einer ihrer (ich sag mal vorsichtig) Affähren die Sau rauslässt und ich dann in den Trümmern stehe. -.-

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12326.08.2009 09:27:24
Status:
Schüler
(417 Beiträge, 57x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
CO.
Status:
Schüler
(238 Beiträge, 79x hilfreich)

Du wirst das nicht ohne Hilfe schaffen. Du hast Angst vor ihr :)

Wie wäre wenn du ein Party organzierst (3 oder mehr Leute), alle Gäst wissen um was es geht nur sie nicht. Dann du bigennst sie zu ärgern (du wieß natürlich wie) und die anderen machen mit bis sie FIX ist. sobald sie gewaltätig wird, ruf einfach der Polizei und schmieß sie raus.


Ich hat gerne so eine Problem :-)




0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12326.08.2009 09:27:24
Status:
Schüler
(417 Beiträge, 57x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
ingrimsch
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)

Wenn ich das so tue (Schlüssel weg, A-tritt und A-lecken), hat sie dann noch irgendeine Handhabe? Tür aufbrechen lassen oder so? Wie reagiert die Polizei in so einem Falle? *mirtutderkopfweh*

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12326.08.2009 09:27:24
Status:
Schüler
(417 Beiträge, 57x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
ingrimsch
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)

quote:
Hocherfreut, - wenn Du einen Einbruch meldest und die Täterin gleich mit lieferst.
Achte auch drauf, daß sie die heimlich gemachten Schlüssel rausrückt.


Das klingt ja mal gut... ich denke so werd ich das machen und einfach das Schloss tauschen.

quote:
Alkohol ist keine Lösung. Du solltest dies eher mit kühlem Sachverstand durchziehen, sonst wird das nix.


Klingt lustig, aber ich trinke nicht. ;)
Kopfschmerzen bereitet mir nur dieser Kindergarten Mist der gerade ungewollt mein Leben einnimmt bzw. die Gesamtsituation.

Danke an alle für die Ratschläge,
ing

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Agenor
Status:
Praktikant
(690 Beiträge, 160x hilfreich)

Hallo Ing,

sind ja gute Ratschlaege. Mal eine Frage: was wuerdest Du machen, wenn Du Heim kommst, und das Schloss wurde ausgetauscht? Also ich wuerde einen Schluesseldienst beauftragen, das Schloss zu oeffnen und mir danach das Geld wiederholen. Evtl versuchen, eine Anzeige wg. Noetigung aufzugeben. Schliesslich hat jemand versucht, mich am Betreten meiner Wohnung zu hindern (Muendlicher Mietvertrag + monatliche Mietzahlungen!).

Vielleicht aber geht es mit dem langweilig-konservativen Tipp: hast Du schon mit Deiner Ex geredet? Ihr wird die Situation mit ziemlicher Sicherheit auch nicht gefallen. Was fuer Vorstellungen bzgl. eines Auszugtermins hat sie denn genannt?

Eine Kuendigung des (Unter)Mietverhaeltnisses steht Dir ja immer offen.

Gruss und viel Erfolg
Agenor

Nochmal: wuerde nicht die Gewalt-Methode versuchen, denn das kann teuer werden - und zusaetzlich entspannt es die Lage nicht! :)


-- Editiert am 07.07.2009 11:27

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
guest123-2367
Status:
Schüler
(190 Beiträge, 51x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.123 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.666 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen