Farbige Wände übernommen- bei Auszug streichen?

20. Januar 2024 Thema abonnieren
 Von 
go655660-96
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Farbige Wände übernommen- bei Auszug streichen?

Hallo liebes Forum, mich quält eine Frage. Vor 2,5 Jahren bin ich in eine Wohnung mit gestrichenen Wänden gezogen. Wir sprechen hier von dunklem rot und drei verschiedenen blauen Tönen, eine davon dunkel. Der Vermieter meinte damals, wenn es uns nicht gefalle, dann könnten wir ja streichen, was wir wollten. Der Vormieter musste auch nix dran ändern, die Mieterin davor war die eigene Tochter, deren Farbereste aus 2010 auch noch im Keller stehen. Jetzt wird die Wohnung über eine Maklerin vermittelt und sie möchte von mir, dass ich das dunkle lila/rot weiß streiche, da es der Nachmieterin nicht gefällt. Man muss dazu sagen, die Wohnung ist teilmöbliert angemietet und da hängt eine große Wohnwand davor. Der Vermieter sagte zu mir, er kenne sich nicht aus, ich soll das mit der Maklerin ausmachen. Nun mein Problem: laut Mietvertrag (standardisiertes 0815 Ding) ist die Wohnung renoviert übergeben worden. Nachweislich gibt’s aber im Überprotokoll Schäden an Fliesen, Herd, Badewanne… und Bilder von der Anzeige damals, natürlich schon dunkel gestrichen. Außerdem natürlich noch die passenden Farbeimer mit Anmischdatum und mehr als genug Zeugen, die aussagen könnten, dass ich nie und nimmer diese dunkle Farbe dahin geschmiert habe. Versteht mich nicht falsch, ich sag nichts gegen mal kurz ordentlich weiß auf weiß, aber die dunkle Farbe der Tochter aus 2010 beseitigen? Im Endeffekt haben die jemanden gefunden, der es irgendwann macht… Vormieter musste nicht ran, mich trifft das Los nun. Laut Mietvertrag sind Schönheitsreparaturen im Wert von bis zu 100€ zu tragen, wir haben für den Vermieter bereits alle Armaturen und die Spülmaschine ausgetauscht und ihm somit den Arbeitslohn gespart… wie ist die Rechtslage genau?

Vielen Dank!

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7413 Beiträge, 1622x hilfreich)

Zitat (von go655660-96):
wie ist die Rechtslage genau?


Solltest Du den Makler fragen, auf welcher Rechtsgrundlage er sich stützt....

Zitat (von go655660-96):
Laut Mietvertrag sind Schönheitsreparaturen im Wert von bis zu 100€ zu tragen, wir haben für den Vermieter bereits alle Armaturen und die Spülmaschine ausgetauscht und ihm somit den Arbeitslohn gespart…


Du meinst vermutlich Kleinreparaturen?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121941 Beiträge, 40081x hilfreich)

Zitat (von go655660-96):
Jetzt wird die Wohnung über eine Maklerin vermittelt und sie möchte von mir, ...

Wünsche muss keiner erfüllen, nicht mal Weihnachtsmann und Osterhase - und bei denen ist das immerhin der Hauptjob ...



Zitat (von go655660-96):
wir haben für den Vermieter bereits alle Armaturen und die Spülmaschine ausgetauscht und ihm somit den Arbeitslohn gespart…

Ihr seid gelernte Installateure?
Ansonsten hat man hoffentlich eine gute Haftpflichtversicherung...



Zitat (von go655660-96):
wie ist die Rechtslage genau?

Kommt ganz darauf an, ob man mit der Übernahme auch die Pflicht zur Beseitigung übernommen hat.

Da müsste man mal die uns unbekannten vertraglichen Vereinbarungen / betreffenden Klauseln / Absprachen prüfen,
Bei Unklarheiten gerne wieder hier melden, den vollständigen Wortlaut der relevanten Stellen posten, denn erst mit Kenntnis dieser Fakten können wir zielführend zu Bedeutung und Auslegung diskutieren.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32956 Beiträge, 5764x hilfreich)

Zitat (von go655660-96):
Jetzt wird die Wohnung über eine Maklerin vermittelt und sie möchte von mir,
Ich meine, das hat keinen Bestand. Evtl. kann die Nachmieterin diese Wohnung nicht anmieten....oder sie streicht, wie es ihr gefällt?
Zitat (von go655660-96):
Mietvertrag (standardisiertes 0815 Ding) ist die Wohnung renoviert übergeben worden.
Und was steht zu Schönheitsreparaturen im Mietvertrag?
Dass die Wohnung *renoviert* übernommen wurde, heißt nicht, dass sie weiß, grün, blau oder kariert oder...übergeben wurde.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
go655660-96
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke erstmal für eure Rückmeldungen! Ja, mein Freund ist gelernter SHK Anlagenmechaniker.
Im Mietvertrag steht Folgendes: Schönheitsreparaturen, die durch eine altersbedingte Abnutzung oder den vertragsgemäßen Gebrauch der Mietsache entstanden sind, werden vom Mieter auf seine Kosten getragen. Der Vermieter übernimmt keine Schönheitsreparaturen. Der Mieter übernimmt die Wohnung in renovierter Zustand.

Weiter unten befinden sich noch eine Passage, dass Kosten für kleine Instandhaltungen bis 100€ je Reparatur beschränkt sind und vom Mieter getragen werden. Als Beispiele sind genannt Lichtschalter und Türgriffe. Zum Thema bauliche Veränderungen steht drin, dass die zurück gebaut werden müssen bzw. dafür Schadensersatz geleistet werden müsste.

Falls ich das gestern vergessen habe zu erwähnen, ich habe Bilder und Videos vom Eingangszustand. Ich hab kein Lila angebracht. Zu uns hieß es damals, wenn es nicht gefällt, können wir es anders machen. Kann der Nachmieter ja genauso…

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
go655660-96
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Achso, was mir noch einfällt, was in anderen Fällen schon relevant oder gefragt war… die Tapeten sind teilweise beschädigt. Die großen Schäden waren nicht von uns, hab ich auch in einem Video vor dem Einzug eingefangen, nur leider im Mängelprotokoll vergessen…. In der Küche und im Schlafzimmer hatte ich Farbabplatzer, die ich wieder ordentlich zugespachtelt habe. Grundsätzlich wäre meiner Meinung nach aber der Vermieter mal in der Pflicht, nach so langer Zeit die Instandhaltung auszuführen. Ansonsten wurde die Wohnung gut gepflegt. Nur… Mal blöd gefragt… der Vormieter und der VorVormieter musste rein gar nix machen, da war ein Loch in der Wand… und ich soll jetzt dafür gerade stehen? Nur, dass mein Problem klar wird, das lila ist nur eine Wand im Raum. Selbst wenn ich das überstreiche, dann wird es einen Unterschied zur restlichen Tapete aus 1990 geben. An sich müsste also mal zur korrekten Instandhaltung mehr getan werden, nicht irgendwann einen Mieter finden, der den Müll der letzten Jahre dann doch mal wegmacht.. Mündliche Vereinbarungen oder Sonstiges gab es nicht. Nur „Wenn es euch nicht gefällt, dann streicht halt anders".

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32956 Beiträge, 5764x hilfreich)

Wann willst oder musst du denn ausziehen?

Zitat (von go655660-96):
Jetzt wird die Wohnung über eine Maklerin vermittelt
Wie schon geschrieben: Mit der Maklerin hast du keinen Vertrag. Die kann gern was möchten.
Dein Vermieter hat vermutlich der Maklerin die Vollmacht zur W-Vermittlung erteilt--- und wozu noch?
Zitat (von go655660-96):
Zu uns hieß es damals, wenn es nicht gefällt, können wir es anders machen
Schon klar--- aber der Vermieter will jetzt nichts mit der Neuvermietung zu tun haben.
...es könnte ein Nachmieter gefunden werden, der die Wohnung sehr gern SO übernimmt, wie das die anderen vorher auch taten.

Zitat (von go655660-96):
Grundsätzlich wäre meiner Meinung nach aber der Vermieter mal in der Pflicht, nach so langer Zeit die Instandhaltung auszuführen
NÖ. Du hast die Wohnung renoviert übernommen und Schönheitsreparaturen und Kleinreparaturen in der Mietsache sind per MV dein Ding.
Zitat (von go655660-96):
und ich soll jetzt dafür gerade stehen?
WER sagt oder schreibt oder fordert das denn (außer einer Maklerin?)

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
DumitruKurier
Status:
Praktikant
(623 Beiträge, 154x hilfreich)

Der VM bekommt keine "Verbessewrungen " zuvorher. Selbst neu Streichen in 2,5 Jahren kann er nur verlangen wenn ihr die Tapeten bemahlt habt.
Ich würde erklären das ihr die normale Abnutzung nicht beseiten müsst und neu Schäden keine entstanden sind. Dazu vordert ihr direkt den Teil der Kaution zurück der voraussichtlich nicht für Nebenkosten gebraucht wird. Frist 14 Tage, danach Mahnbescheid.....

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.800 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.817 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen