Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.740
Registrierte
Nutzer

Flohbefall in Mietwohnung/ Schaden durch Wasserrohrbruch

 Von 
connyMom
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Flohbefall in Mietwohnung/ Schaden durch Wasserrohrbruch

Hallo, wir haben eine 4 raum Wohnung in der 4 Etage eines Mehrfamilienhauses von rund 91m2. Im November 2015 hatten wir im Rohrschacht der 2 Wohnungen über uns einen Wasserrohrbruch, wodurch uns Anfang Dezember mitten in der Nacht ringsherum an der Wänden in Strömen Wasser lief, wodurch die gesamte Küche 3-4 cm im Wasser stand und selbst das Kinderzimmer meiner Tochter dadurch nicht trocken blieb und auch nach zwei Tagen die Wände immer noch getropft haben. Dadurch entstand uns ein enormer Schaden an den Küchenmöbeln, den Tapeten und unseren Farbwänden mit einer an Wänden und Böden gemessener Feuchtigkeit von 9,3 bis 9,8 und das 5-7 Tage nachdem wir den Schaden bemerkt hatten. Der Vermieter lies noch kurz vor Weihnachten in der Küche den Pvc Belag teilweise entfernen (welcher im Umriss unserer Einbauküche abgeschnitten wurde) um den Beton mit Hilfe eines Gerätes trocknen zu können. Zusätzlich wurde ein Kalt-Luft-Ventilator vor den offenen Schacht positioniert un auch diesen zu trocknen. In der zweiten Januar Woche wurden beide Geräte ohne erneut eine Feuchtigkeitsmessung zur überprüfung vornehmen zu lassen aus der Wohnung abgeholt. Seitdem haben wir vom Vermieter keinerlei Information über die Fortsetzung der Schadensregulierung, noch über den derzeitigen Stand der Sachlage erhalten. Mein 1 Jahr alter Sohn leidet seit Geburt unter dem Risiko bei Erkältung, Schädlicher Luft bzw. Unausreichender Sauerstoffzufuhr an starkem Bronchialasthma zu leiden, welche mich sehr beunruhigen auf Grund der möglichen Schimmelgefahr. Zusätzlich musste ich am 09.01.2016 wegen weiterer gesundheitlicher Probleme mit meinen Kindern in die Notfallambulanz. Durch die Diagnose haben wir erfahren müssen, das sich Flöhe in unserer Wohnung befinden und das obwohl keine Tiere bei uns leben. Auch in unserem Familien- und Freundeskreis hatten wir keinerlei Kontakt dazu. 3 Flohtest-Versuche mit Teller, einer Kerze und Spülmittelwasser haben für uns ergeben, das der Eingangsbereich zur Wohnung, der Flur und die Küche mit entfernten PVC Boden am stärksten Befallen sind und selbst nach Eigenbehandlung mit ausreichenden Fogger Bomben und Ungeziefersprays bisher nichts reduziert werden konnte. Für meine Kinder und für mich ist der Aufenthalt in unserer Wohnung gesundheitsgefährdend, unzumutbar und nicht wohnhaft geworden. Unsere gesamten Textilien, Bücher, Gegenstände und sogar unsere Bekleidung in sämtlichen Schränken sind mittlerweile befallen.
Als Einkommen verfügen wir nur über Hartz4 und können daher auf eigene Kosten die Flöhe nicht weiter bekämpfen. Nun meine Fragen: Wie lange hat der Vermieter Zeit den Wasserschaden zu regulieren und bekomme ich für die Zeit Mietminderung bzw. Schadensersatz?
Wie weise ich dem Vermieter nach nicht schuldig an dem Flohbefall zu sein? Kann man um dies zu prüfen und einen Flohbefall im Haus nachweisen zu können auch einen Gutachter beauftragen lassen?
Muss der Vermieter die Kosten des Kammerjägers und auf Grund zusätzlich anfallender Waschmaschinennutzung unserer gesamten Textilien für die Wasser- und Stromkosten aufkommen?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kosten Mietminderung Schaden Wasserschaden


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
quiddje
Status:
Bachelor
(3379 Beiträge, 2018x hilfreich)

Der Vermieter muss den Schaden unverzüglich regulieren. Das heißt: Ohne schuldhaftes Verzögern. Das hat er wohl zunächst gemacht, jetzt aber klingt das eher nicht mehr so. Also solltet ihr ihn mit Fristsetzung dazu auffordern, den Wasserschaden in der Wohnung zu beseitigen. Klingt dämlich, aber zurzeit kann der Vermieter sich eventuell ja noch auf den Standpunkt stellen "ich dachte, alles ist reguliert - hat ja keiner was gesagt nach der Trockneraktion".

Eine Mietminderung könnt ihr selbstverständlich für den gesamten Zeitraum, in dem die Nutzung der Wohnung gemindert war, durchführen. Allerdings ist diese Minderung natürlich dem Jobcenter zu melden. Wenn ihr von Hartz IV lebt, wird wohl auch die Miete davon gezahlt und die Mietminderung kommt somit dem Jobcenter zu gute.

Für eure Küchenmöbel wäre eure Hausratversicherung zuständig. Wenn ihr keine habt, kann das höchstens noch über Schadenersatz laufen.
Bei Schadenersatz muss man sich an den Verursacher des Schadens wenden. Wenn das Rohr einfach so gebrochen ist, gibt es eher keinen Verursacher. Der Vermieter wäre da höchstens haftbar, wenn er wusste, dass das Rohr brechen wird und keine Gegenmaßnahmen ergriff. Das wirst du wohl kaum nachweisen können.

Bei weiterem Schadenersatz ist das ebenso. Wenn der Vermieter die Reparatur des Schadens verzögert, wäre er gegenüber eurem dadurch entstandenen Schaden sicherlich ersatzpflichtig. Aber welcher Schaden entsteht jetzt noch, wenn die Möbel schon direkt nach dem Rohrbruch hinüber waren?


Wohnungsungeziefer allgemein: Da meldest du dem Vermieter Ungezieferbefall und forderst ihn auf, diesen unverzüglich zu beseitigen. Im Streitfall muss erst mal der Vermieter den Beweis führen, dass der Befall vom Mieter verursacht wurde. Ich habe allerdings noch nicht davon gehört, dass Wohnungen von Flöhen befallen werden. Ob das also als Ungezieferbefall der Wohnung durchgeht, weiß ich nicht.
Auf jeden Fall könnte man den Vermieter auffordern, dafür zu sorgen, dass in der Wohnung nicht mehr massenhaft Flöhe auftreten. Da hätte man im Streitfall tatsächlich das Problem, nachzuweisen, dass die Biester da sind. Zeugen könnten vielleicht helfen....

Du könntest versuchen, von dem Arzt eine Bestätigung zu bekommen, dass er dringend vom weiteren Aufenthalt in der Wohnung abrät. damit zum Wohnungsamt und Untersuchung der Wohnsituation und anderweitige Unterbringung fordern. Mit Glück erklärt das Wohnungsamt die Wohnung für unbewohnbar, dann fallt ihr in die Notfallversorgung.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen