Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.154
Registrierte
Nutzer

Forderungen vom Ex-Vermieter jetzt noch?

30. Mai 2006 Thema abonnieren
 Von 
Kleinstverteilung
Status:
Schüler
(347 Beiträge, 31x hilfreich)
Forderungen vom Ex-Vermieter jetzt noch?

Vielleicht kann mir einer Helfen..

Und zwar.
Bin letztes Jahr im Januar 2005 aus der gemeinsamen Wohnung meiner Frau und mir ausgezogen(wir haben uns getrennt). Die Kündigung der Wohnung wurde am 30.Mai05 geschrieben und die Kündigungszeit solle bis zum 31.August dauern.

heute habe ich von dem ehemaligen Vermieter eine Rechnung bekommen. In dieser Rechnung fordert er mich auf, Beschädigungen die an den Türen entsanden sind, zu begleichen.

Hat er Anspruch auf Ersatz?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1101 Beiträge, 120x hilfreich)

Der Vermieter ist noch in der Zeit, allerdings kann er nachweisen das Ihr die Türe beschädigt habt ??

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
wald-hase
Status:
Praktikant
(723 Beiträge, 73x hilfreich)

Falsch.

Schadensersatzansprüche wegen Beschädigung der Mietsache verjähren bereits sechs Monate nach Rückgabe der Wohnung.

Es geht hier nicht um die NK-Abrechnung.

-----------------
"Mein Name ist Hase, ich wohne im Walde und weiß von nichts..."

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7215 Beiträge, 1585x hilfreich)

Wurde die Kündigung denn vom VM anerkannt ??

Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Kleinstverteilung
Status:
Schüler
(347 Beiträge, 31x hilfreich)

Die Beschädigungen sind nach meinem Auszug entstanden.Wie gesagt.. Ich bin am 15 Januar 2005 Ausgezogen. Also über ein Jahr her. Meine Noch Gattin ist im Juni Ausgezogen. Und die Frist der Kündigung lief im August 2005 aus.Wie lange kann er der zurückfordern?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Kleinstverteilung
Status:
Schüler
(347 Beiträge, 31x hilfreich)

Die Kündigung wurde im Juni ausgesprochen und das Mietverhältnis ende August 2005 beendet.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
wald-hase
Status:
Praktikant
(723 Beiträge, 73x hilfreich)

Wie bereits beschrieben: Verjährung tritt sechs Monate nach Rückgabe der Wohnung an den Vermieter ein, § 548 BGB .

-----------------
"Mein Name ist Hase, ich wohne im Walde und weiß von nichts..."

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Kleinstverteilung
Status:
Schüler
(347 Beiträge, 31x hilfreich)

Wie kann ich dem Vermieter das plausibel erklären?
Ohne das ich da einen Anwalt hinzuziehen,was ich mir nicht leisten kann, muss.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
islabonita
Status:
Schüler
(390 Beiträge, 13x hilfreich)

Es ist genau so, wie von Wald-Hase bereits geschrieben. Plausibel erklären kannst Du es auch genau so:

"Verjährung tritt sechs Monate nach Rückgabe der Wohnung an den Vermieter ein, § 548 BGB .
Daher lehne ich den Anspruch auf Schadenersatz ab."

Mehr ist meiner Meinung nach nicht nötig.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7215 Beiträge, 1585x hilfreich)

Du musst es ihm nicht erkären, wenn er was will, dann muss er klagen und jeder einigermassen intelligente ANwalt wird ihm die aussichtslosigkeit seines vorhabens mitteilen.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
KristijanM
Status:
Lehrling
(1137 Beiträge, 264x hilfreich)

das sehe ich genau so wie meine vorredner

@Michael32

quote:
...jeder einigermassen intelligente ANwalt wird ihm die aussichtslosigkeit seines vorhabens mitteilen...


ich befürchte das du dich da irrst...
gruss,
kristijan

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
islabonita
Status:
Schüler
(390 Beiträge, 13x hilfreich)

*lach* das sehe ich, nachdem ich den Anwalt meines Ex-Vermieters vor Gericht erleben durfte, auch so. Bis heute bin ich mir nicht darüber im klaren, ob der Anwalt blöde oder geldgierig war oder mein Ex-Vermieter beratungsresistent.
Bei mir haben sie knapp ein Jahr nach Auszug versucht die Verjährung zu bestreiten. Der Richterin entlockte das nur ein mitleidiges Lächeln....

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Kleinstverteilung
Status:
Schüler
(347 Beiträge, 31x hilfreich)

Ich habe von Ihm Original Rechnungen mit den Daten vom April und Mai diesen Jahres erhalten.
Wenn es Rechnungen vom letzten Jahr gewesen wäre könnte ich es verstehen..

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.169 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.701 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen