Fristlose Kündigung in WG - wegen dieser Punkte?

30. Dezember 2008 Thema abonnieren
 Von 
peter333
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Fristlose Kündigung in WG - wegen dieser Punkte?

seit einem halben jahr wohne ich jetzt in einer wg in münchen. anfangs hat alles super geklappt, aber dann gab es immer mehr ärger mit der vermieterin, die selbst in der wg wohnt, und sich das haus gekauft hat. jetzt habe ich ende november meinen mitvertrag gekündigt und muss nach den 3 monaten kündigungsfrist ende februar raus. hätte alles auch so super gepasst, doch jetzt kam heut meine vermieterin auf mich zu und drückte mir einen brief in die hand, mit folgendem text..

============

sehr geehrter herr XXX,

hiermit mahne ich sie nach bereits mehrfach mündlichen, nun auch schriftlich ab. sie haben zum wiederholten male gegen die hausordnung und nachtruhe verstoßen, sowie sachschaden betrieben (und diesen seit monaten noch nicht repariert). des weiteren wurde bereits zum vierten mal die haustür offen stehn gelassen, was einer groben gefährdung sowie fahrlässigkeit gegenüber meinem besitz und gut entspricht.

sollte es zu einem weiteren verstoß kommen, so wird ihnen ohne einhaltung einer frist (fristlos) gekündigt.

===============

ich hätte von euch gerne eine ehrliche meinung, und deshalb nichts schön reden, aber dennoch hier einen ehrlichen kurzen überblick: es gibt keine hausordnung, von der lautstärke hab ich noch nie übertrieben (keine soundanlage, sondernmusik höre ich von meinem Laptop...) die nachbarn die direkt nebenan im haus wohnen haben sich auch noch nie beschwert, ganz im gegenteil. der sachschaden ging nicht von mir aus, und ist ein loser klorollenhalter.. und die tür geht nur extrem schwer zu, und da ist halt 4 mal freunden von mir, die das nicht wussten passiert, dass sie dir tür nicht komplett zugezogen haben.

Ist es gesetzlich möglich, dass ich fristlos wegen den oben genannten punkten gekündigt werden kann?

herzlichen dank, und sorry für den langen text... Peter

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
kathi2008
Status:
Bachelor
(3212 Beiträge, 1001x hilfreich)

Meine ehrliche Meinung ist, dass es völliger Schwachsinn ist einen Mieter fristlos zu kündigen, der sowieso in 2 Monaten draussen ist und zwar freiwillig.
Dann noch aus Gründen, die vor Gericht bewiesen werden müssten und das zu einem Termin, der wahrscheinlich irgendwann 2 Monate nach deinem Auszug liegen dürfte......
Blöd ..........

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
peter333
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

kannst du mir empfehlen, wie ich dagegen vorgehn soll?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
kathi2008
Status:
Bachelor
(3212 Beiträge, 1001x hilfreich)

ich würde dir empfehlen gar nicht dagegen vorzugehen, warum auch ? du bist ende Februar draussen und wenn deine VM Mitte Januar Räumungsklage gegen dich erheben will obwohl sie weiss, dass du sowieso bald draussen bist, soll sie doch, kostet ihr Geld wahrscheinlich

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1418x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
peter333
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

aber passieren kann mir nichts, bzw. wenn sie mich kündigt, brauch ich für einen wiederspruch einen anwalt?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
kathi2008
Status:
Bachelor
(3212 Beiträge, 1001x hilfreich)

Nein

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Barni Gröllheimer
Status:
Lehrling
(1441 Beiträge, 278x hilfreich)

Kathi2008 un scalar2 haben alles gesagt.

Ist auch meine Meinung, ignorieren und möglichst stressfrei Ende Februar 2009 ausziehen !

MFG

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.613 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen