Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.758
Registrierte
Nutzer

Früher ausziehen oder kündigungsfrist einhalten?

 Von 
Gargoyle123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Früher ausziehen oder kündigungsfrist einhalten?

Hallo! Ich brauche Hilfe! Zu folgender Situation hätte ich gerne Klarheit. Mein Freund ist Untermieter und die Hauptmieterin hat ihrer Mietvertrag gekündigt mit Einhaltung von 3 Monate Frist, also zum 31.03.2019. Im Vertrag meines Freundes (Untermietvertrag) steht, dass Untermietvertrag wird auch automatisch zur dieselbe Zeit beendet. Also, die Frage ist folgende: muss er auch diese 3-monatiger Kündigungsfrist einhalten, obwohl das war nicht seiner Entscheidung Mietvertrag zu beenden, oder darf er ein Monat früher ausziehen, im April. Das Problem ist, dass er bereits eine neue Wohnung gefunden hat und der neue Vermieter will, dass er Ende April dorthin einzieht. Also natürlich will mein Freund nicht ein Monat für zwei Wohnungen die Miete bezahlen. Ist es überhaupt möglich dies zu vermeiden?
Viel Dank im Voraus für ihre Beratung!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Mietvertrag Untermietvertrag Monat Freund


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
AltesHaus
Status:
Gelehrter
(10780 Beiträge, 2862x hilfreich)

Verstehe ich nicht, wenn doch der Hauptmieter zum 31.03. gekündigt hat ... ?

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Gargoyle123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat:
Verstehe ich nicht, wenn doch der Hauptmieter zum 31.03. gekündigt hat ... ?

Der Hauptmieter hat den Vertrag gekündigt und es gilt bis 31.03. Kündigungsfrist. Also, Sie hat im April gekündigt. Die Frage ist ob Mein Freund auch als Untermieter diese Frist einhalten muss oder er kann doch früher ausziehen, weil das war nicht seiner Entscheidung den Vertrag zu kündigen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(35223 Beiträge, 12625x hilfreich)

Zitat:
Der Hauptmieter hat den Vertrag gekündigt und es gilt bis 31.03. Kündigungsfrist.

Dann muss die Wohnung doch morgen, spätestens Montag vormittag geräumt an den Vermieter übergeben werden. Die Frage ist daher unverständlich.

Zitat:
Sie hat im April gekündigt.

Wie geht das denn? Wir haben heute den 30.03., also März. Oder ist hier der April 2018 gemeint, jedoch macht dann die ganze Frage keinen Sinn.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Gargoyle123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Oh mein Gott! Ich habe einen Fehler gemacht... 30.05, also Mai. Entschuldigung!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71331 Beiträge, 32416x hilfreich)

Zitat (von Gargoyle123):
darf er ein Monat früher ausziehen, im April.

Ausziehen darf er jederzeit. Nur entbindet ein Auszug ja nicht von der Pflicht zur Mietzahlung.



Zitat (von Gargoyle123):
Also natürlich will mein Freund nicht ein Monat für zwei Wohnungen die Miete bezahlen. Ist es überhaupt möglich dies zu vermeiden?

Klar. Seine Vermieterin muss dem zustimmen.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
AltesHaus
Status:
Gelehrter
(10780 Beiträge, 2862x hilfreich)

Ist das Mietobjekt möbliert?

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Gargoyle123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat:
Ist das Mietobjekt möbliert?

Das Mietobjekt ist möbliert.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
AltesHaus
Status:
Gelehrter
(10780 Beiträge, 2862x hilfreich)
Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.389 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.576 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.