"Gebühren"

27. Mai 2007 Thema abonnieren
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5311 Beiträge, 1992x hilfreich)
"Gebühren"

Vermieter verlangen gebühren
für 2te Kopie von Mietvertrag,
Mietbescheinigung, Wohngeldantrag, Mietzahlungsnachweise... o. dgl.
Argument: es seien Mieter`s
Extra-Bedarf, die den Vermietern
zeit- und Kosten- Aufwand zusätzlich beanspruchen.

Dürfen Vermieter das ?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mortinghale
Status:
Master
(4957 Beiträge, 462x hilfreich)

Um wieviel geht es denn ?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1992x hilfreich)

... und wieso macht ihr eure kopien nicht selber via copyshop (oder mit dem scanner, oder ...).
... kosten für kopien wird er sich erstatten lassen dürfen, aber 'gebühren' im sinn des wortes ...

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sailor2006
Status:
Praktikant
(796 Beiträge, 201x hilfreich)

...Wohngeldantrag... :bang:

:???: seit wann macht so etwas der Vermieter? :???:

...Mietzahlungsnachweise...

eigene Kontoauszüge, oder die Quittung auf der steht" Miete (Monat)", kann man sich auch selbst kopieren....

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Irene-Marie
Status:
Schüler
(197 Beiträge, 25x hilfreich)

Hallo

"Gebühren" kann er nicht verlangen, aber Kosten für Kopie und ggf. Porto - man hat ja nichts zu verschenken.

...Wohngeldantrag...

seit wann macht so etwas der Vermieter?

Der Vermieter muss bestätigen und ausfüllen, zumindest unterschreiben.
Kenne ich jedenfalls so hier in Hessen.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5311 Beiträge, 1992x hilfreich)

Arzte, Banken, Steuerberater...usw
sind, wenn verlangt, zwar verpflichtet diverse Bescheinigungen für ihre Patienten, Kunden, Mandanten usw. auszu-
stellen, dafür verlangen sie von ihnen aber auch Geld für die Arbeit und Schreibauslagen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.628 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.794 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen