Geeignete Reaktion auf Mieterhöhung und Mängelanzeige

4. April 2024 Thema abonnieren
 Von 
tapeking
Status:
Beginner
(143 Beiträge, 23x hilfreich)
Geeignete Reaktion auf Mieterhöhung und Mängelanzeige

Hallo liebe Gemeinde,

Mieter Herr M. meldet am 05.11.2023 seinem Vermieter Herrn V. eine erhebliche Störung in der Heizanlage.
In Folge erhöht sich der Heizölverbrauch um ca. 70% (Schätzung des Herstellers), auch eine automatische Steuerung ist nicht mehr gegeben sodass sämtliche Heizkörper mit einer Vorlauftemperatur von bis zu 90°C befeuert werden.

Herr V. versucht dies durch "Ferndiagnose" per WhatsApp mit Herrn M. zu lösen - ohne Erfolg.

Hierauf folgen 4 Wochen Sendepause seitens Herrn V.

Herr M. kontaktiert in seiner Not den Support des Herstellers der Heizanlage.
Mit dessen Hilfe gelingt es M. die Anlage provisorisch wieder in Betrieb zu nehmen und auch drohende erhebliche Folgeschäden zu verhindern.
Der Support des Herstellers weißt jedoch darauf hin, dass die Anlage dringend von einem Fachbetrieb überprüft werden muss.

Herrn V. wird dies umgehend mitgeteilt.

Erst am 02.01.2024 erscheint Herr V. bei Herrn M. mit einer gebraucht erworbenen Bedieneinheit der Heizanlage (nicht Steuerung!) und tauscht diese aus. Ohne Erfolg!

Bis heute kein weiterer Klärungsversuch - geschweige denn die Einschaltung einer Fachfirma.

Stattdessen erhält Herr M. eine Mieterhöhung von 12% zum 01.05.2024!

Frage: wie könnte eine angemessene Reaktion seitens Herrn M. aussehen?
Könnte er z.B. der Mieterhöhung nur vorbehaltlich der Instandsetzung der Heizanlage mit Fristsetzung zustimmen?

Vielen Dank im Voraus!



-- Editiert von User am 4. April 2024 12:02

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121138 Beiträge, 39988x hilfreich)

Zitat (von tapeking):
Könnte er z.B. der Mieterhöhung nur vorbehaltlich der Instandsetzung der Heizanlage mit Fristsetzung zustimmen?

Wenn die Erhöhung korrekt ist, dann hätte der Vermieter durchaus das Recht den Mieter auf vorbehaltlose Zustimmung zu verklagen.




Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
tapeking
Status:
Beginner
(143 Beiträge, 23x hilfreich)

Ok, das Eine muss also vom Anderen entkoppelt sein.

Welche Möglichkeit hat M. bezüglich des Mangels?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121138 Beiträge, 39988x hilfreich)

Zitat (von tapeking):
Frage: wie könnte eine angemessene Reaktion seitens Herrn M. aussehen?

Gibt es irgendwelche gerichtsfesten Nachweise über Zeitpunkt und Inhalt der Mängelmeldungen?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
tapeking
Status:
Beginner
(143 Beiträge, 23x hilfreich)

Nein, gerichtsfest leider nicht. Bisher nur mehrere WhatsApp Nachrichten und E-Mails.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121138 Beiträge, 39988x hilfreich)

Zitat (von tapeking):
Nein, gerichtsfest leider nicht. Bisher nur mehrere WhatsApp Nachrichten und E-Mails.

WA ist zwar besser als nichts, aber ich würde jetzt eine gerichtsfeste Meldung machen. Und das ganze auch mit einer Androhung der Selbstvornahme verbinden.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
tapeking
Status:
Beginner
(143 Beiträge, 23x hilfreich)

Ok Danke!

Wie verhält es sich mit dem mutmaßlichen Mehrverbrauch?
Dieser lässt sich ja schwer verifizieren...

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Gerd61
Status:
Praktikant
(771 Beiträge, 98x hilfreich)

Wie machen sich die Probleme mit der Heizung denn jetzt konkret bemerkbar?

Wird die Mindestraumtemperatur nicht mehr erreicht, oder gibt es kein Warmwasser mehr?
Von der praktischen Auswirkung der Heizung-Probleme hängt die Höhe einer berechtigten Mietminderung ab.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121138 Beiträge, 39988x hilfreich)

Zitat (von tapeking):
Wie verhält es sich mit dem mutmaßlichen Mehrverbrauch?
Dieser lässt sich ja schwer verifizieren...

Einen Schaden den man nicht nachweisen kann, ist nicht existent.

Man müsste mal schauen, ob sich da eventuell brauchbare Werte aus dem Speicher auslesen lassen?


Ansonsten sehe ich da wenig Erfolgsaussichten.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 269.984 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.114 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen