Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.147
Registrierte
Nutzer

Gehen Einbauten bei Einzug ins Eigentum der Mieter über?

4.12.2018 Thema abonnieren
 Von 
jgr77
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Gehen Einbauten bei Einzug ins Eigentum der Mieter über?

Hallo,
wir haben vor 14 Jahren eine Wohnung gemietet in der in 3 Zimmer die Decken mit Holzvertäfellungen abgehangen waren.
Jetzt sind wir umgezogen und haben die Wohnung gekündigt. Der Vermieter ist nun der Meinung, dass diese Holzdecken unser Eigentum sind und wir sie zurückbauen müssen, da sie nicht im Mietvertrag erwähnt sind.
Stimmt das ? Hat da jemand Erfahrung?
Über eine kurzfristige Rückmeldung wäre ich sehr dankbar!
Viele Grüße
Julia

Verstoß melden



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
AltesHaus
Status:
Richter
(8048 Beiträge, 2434x hilfreich)

Sie müssen die Wohnung in dem Zustand zurückgeben, in welchem Sie sie bekommen haben, also ohne Vertäfelung wenn er es wünscht.

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur, wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
cirius32832
Status:
Lehrling
(1288 Beiträge, 572x hilfreich)

Die Holzdecken waren beim Einzug schon vorhanden? Dann ist es Vermietersache, wenn es keine Vereinbarung dazu gab

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Lolle
Status:
Student
(2865 Beiträge, 1658x hilfreich)

1:1 :devil:

Warst du dir darüber im Klaren, dass du die "Holzvertäfelung" vom Mietvorgänger übernommen hast?
(und dass die Wohnung nicht etwa vom Vermieter mit der "Holzvertäfelung" ausgestattet war?)
Ist dazu irgendetwas dokumentiert? vielleicht auch im Übergabeprotokoll?
Hast du dafür evtl. sogar eine Abstandszahlung an den Mietvorgänger geleistet?

Grundsätzlich gilt natürlich schon: vom Mietvorgänger übernommene Einbauten/bauliche Veränderungen gehen in das Eigentum des übernehmenden Nachfolgemieters über (und müssen wie eigene, selbst ausgeführte Einbauten/Veränderungen dann vom Nachfolgemieter bei Mietende beseitigt werden).
Allerdings wird im Zweifel der Vermieter auch glaubhaft machen müssen, dass es sich tatsächlich um eine "Übernahme" (durch den Nachfolgemieter) handelt und nicht etwa einfach um vom Vormieter zurückgelassene Dinge, die in das Eigentum des Vermieters übergegangen sind.

nach der bisherigen Sachverhaltsschilderung schließe ich mich daher cirius32832 an
jetzt also 2:1 :grins:

Signatur:Es hilft nichts,das Recht auf seiner Seite zu haben.Man muss auch m.d. Justiz rechnen - D Hildebrand
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
jgr77
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Holzvertäfelung waren schon in der Wohnung. Es gab keine Vereinbarung und es war auch nicht klar, dass das Einbauten sind. Wir sind davon ausgegangen, dass sie zur Wohnung gehören.

Wir haben sie dann lediglich weiß gestrichen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
jgr77
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Holzvertäfelung waren schon in der Wohnung. Es gab keine Vereinbarung und es war auch nicht klar, dass das Einbauten sind. Wir sind davon ausgegangen, dass sie zur Wohnung gehören.

Wir haben sie dann lediglich weiß gestrichen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
AltesHaus
Status:
Richter
(8048 Beiträge, 2434x hilfreich)

Gilt natürlich nur, wenn Sie die Decke selber abgehangen haben und der VM dies nachweisen kann.

-- Editiert von AltesHaus am 05.12.2018 08:35

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur, wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
spatenklopper
Status:
Junior-Partner
(5543 Beiträge, 2945x hilfreich)

Zitat (von jgr77):
Wir haben sie dann lediglich weiß gestrichen.

Mal vorsichtig gefragt, welche Farbe hatten die denn vorher, waren die eventuell naturbelassen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Lolle
Status:
Student
(2865 Beiträge, 1658x hilfreich)

Zitat (von jgr77):
Die Holzvertäfelung waren schon in der Wohnung. Es gab keine Vereinbarung und es war auch nicht klar, dass das Einbauten sind. Wir sind davon ausgegangen, dass sie zur Wohnung gehören.
Dann bestehen keinerlei Anhaltspunkte für eine Übernahme durch euch vom Mietvorgänger.
Der Vermieter hat die Wohnung mit Holzdecke/Holzvertäfelung vermietet.

Zitat (von jgr77):
Wir haben sie dann lediglich weiß gestrichen.
Damit könnte es dann richtig interessant werden, je nachdem wie die Antwort auf obige Frage ausfällt

Zitat (von spatenklopper):
Mal vorsichtig gefragt, welche Farbe hatten die denn vorher, waren die eventuell naturbelassen?

Signatur:Es hilft nichts,das Recht auf seiner Seite zu haben.Man muss auch m.d. Justiz rechnen - D Hildebrand
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen