Gewerbemietvertrag Mieterhöhung um 300 Euro?

17. März 2024 Thema abonnieren
 Von 
pa488714-4
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)
Gewerbemietvertrag Mieterhöhung um 300 Euro?

Ich weiß ja, dass Gewerbetreibende keine Rechte bzw. Klauselverbote haben.
Aber einfach 300 Euro auf die Grundmiete innerhalb von 2 Monaten?
Die Grundmiete war seit 2008 bis 2024 gleich, ok.
Der Vermieter hat nie die Grundmiete erhöht. Selber schuld.
Jetzt will er plötzlich 300 mehr.
Kann er das trotzdem machen abgesehen von dem Mietspiegel?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120934 Beiträge, 39968x hilfreich)

Zitat (von pa488714-4):
Ich weiß ja, dass Gewerbetreibende keine Rechte bzw. Klauselverbote haben.

Da weis man falsches.



Zitat (von pa488714-4):
Kann er das trotzdem machen

Klar.



Zitat (von pa488714-4):
abgesehen von dem Mietspiegel?

Welcher Mietspiegel konkret?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Solan196
Status:
Master
(4786 Beiträge, 574x hilfreich)

Zitat (von pa488714-4):
Der Vermieter hat nie die Grundmiete erhöht. Selber schuld.


Na du bist ja ein Herzchen.

Zitat (von pa488714-4):
Jetzt will er plötzlich 300 mehr.
Kann er das trotzdem machen


Hat er doch. Was sagt denn der Mietvertrag so über Mieterhöhungen? Seit wann ist der Vertrag unbefristet, wieviel % mehr sind denn die 300 €?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47732 Beiträge, 16865x hilfreich)

Zitat (von pa488714-4):
Kann er das trotzdem machen abgesehen von dem Mietspiegel?

Bei Gewerbemietverträgen ist eine Mieterhöhung nur dann zulässig, wenn sie bereits im Mietvertrag vereinbart wurde. Hier fehlt es offenbar an so einer Klausel im Mietvertrag, so dass eine Mieterhöhung unzulässig ist.

Da es im Gewerbemietrecht keinen Kündigungsschutz gibt, kann der Vermieter den Mietvertrag jedoch kündigen und gleichzeitig dem Mieter einen neuen Mietvertrag mit einer höheren Miete anbieten.

Sollte der Mietvertrag befristet sein, so entfällt diese Möglichkeit für die Dauer der Befristung.

Eine Mieterhöhung auf eine ortsübliche Vergleichsmiete im laufenden Mietverhältnis ist im Gewerbemietrecht nicht zulässig. Das geht nur im Wohnraummietrecht.

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
pa488714-4
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Solan196):
Hat er doch. Was sagt denn der Mietvertrag so über Mieterhöhungen? Seit wann ist der Vertrag unbefristet, wieviel % mehr sind denn die 300 €?


Im Vertrag steht keine Möglichkeit zur Mieterhöhung.
Von 480€ auf 780€ (62,5%?)
Keine Sanierungen oder ähnliches.
Gilt der Wohnraum-Mietspiegel auch für Gewerberäume?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Solan196
Status:
Master
(4786 Beiträge, 574x hilfreich)

Zitat (von pa488714-4):
Gilt der Wohnraum-Mietspiegel auch für Gewerberäume?


Definitiv nicht.

Seit wann ist der Vertrag unbefristet?

Zitat (von hh):
Da es im Gewerbemietrecht keinen Kündigungsschutz gibt, kann der Vermieter den Mietvertrag jedoch kündigen und gleichzeitig dem Mieter einen neuen Mietvertrag mit einer höheren Miete anbieten.


Das nennt sich dann Änderungskündigung.

Ich würde mit dem VM reden und versuchen eine für mich akzeptable Lösung mit ihm zu finden, diese würde ich dann in einem Nachtrag zum Mietvertrag (so muss nicht gekündigt werden) festhalten.

62 % hört sich jetzt erst einmal viel an, aber wir wissen ja nicht WO sich die Liegenschaft befindet und wie groß sie ist.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
pa488714-4
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Solan196):
wie groß sie ist.

48qm

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Solan196
Status:
Master
(4786 Beiträge, 574x hilfreich)

Zitat (von pa488714-4):
48qm


Und wo?

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
pa488714-4
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Solan196):
Seit wann ist der Vertrag unbefristet?

Seit 2009
Vertrag verlängert sich immer um 3 Monate, wenn nicht gekündigt wird

Bereich Starnberg

-- Editiert von User am 18. März 2024 09:34

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Solan196
Status:
Master
(4786 Beiträge, 574x hilfreich)

Zitat (von pa488714-4):
Vertrag verlängert sich immer um 3 Monate, wenn nicht gekündigt wird

Bereich Starnberg


OK, nur meine Meinung:

Die Gewerbemieten sind recht hoch in Starnberg, weit über 10 €, die du bis jetzt bezahlst (natürlich je nach Lage). Nach wie vor ist schwer einschätzbar, wie weit der VM seine Möglichkeiten ausreizt. Die Nachfrage reguliert hier den Preis des Angebotes. Nach 16 Jahren unveränderter Miete kannst du dir überlegen, ob du dein Gewerbe woanders mit dem gleichen Erfolg ausüben kannst/möchtest/willst.

Nach wie vor bin ich der Meinung, dass es die beste Möglichkeit wäre, sich mit dem VM zusammen zu setzen, um eine für beide Seiten adäquate Lösung zu finden.

Viel Erfolg

1x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120934 Beiträge, 39968x hilfreich)

Zitat (von hh):
Eine Mieterhöhung auf eine ortsübliche Vergleichsmiete im laufenden Mietverhältnis ist im Gewerbemietrecht nicht zulässig. Das geht nur im Wohnraummietrecht.

Dafür fehlt es dummerweise an einer Rechtsgrundlage ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 269.516 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.914 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen