Grundsteuer Nebenkostenabrechnung

10. Februar 2013 Thema abonnieren
 Von 
Breadfish
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)
Grundsteuer Nebenkostenabrechnung

Hallo Leute =)

ich bin seit dem Jahr 2008 in Besitz einer Eigentumswohnung die ich seither auch vermietet habe. Leider ist mir Anfangs durch meine Unerfahrenheit mit der Nebenkostenabrechnung ein Fehler unterlaufen. Die Abrechnungen mit der Unterschrift der Vermieterin habe ich noch hier als Beweis

Ich habe hier vergessen die Grundsteuer für das Object auf die Mieterin umzulegen. Kann ich das heute nachfordern? Gibt es hier eine Verjährungsfrist? oder habe ich einfach Pech gehabt. Falls die Vermieterin es drauf ankommen lässt habe ich eben keine Rechtsschutzversicherung deswegen wollte ich mich hier nun absichern wie die Chancen stehen. Bis zum Jahre 2010 habe ich nichts verlangt und erst ab da.

-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12321.01.2018 10:47:44
Status:
Student
(2202 Beiträge, 618x hilfreich)

die ich seither auch vermietet habe.
mit der Unterschrift der Vermieterin


Und wer bist dann du ?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Breadfish
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Sorry habe mich an der Stelle nur vertippt^^ natürlich der Mieterin

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Status:
Lehrling
(1169 Beiträge, 628x hilfreich)

Da die Jahresfrist abgelaufen ist und die Nichtberechnung eindeutig Ihr Verschulden, können Sie das getrost als Lehrgeld abhaken und ausbuchen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Breadfish
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

okay vielen dank für die info. Verjährungsfrist wäre hier dann 3 Jahre?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Barni Gröllheimer
Status:
Lehrling
(1441 Beiträge, 276x hilfreich)

Ist die Grundsteuerumlage überhaupt im Mietvertrag vereinbart?

Zitat:
Verjährungsfrist wäre hier dann 3 Jahre?


nö, bestenfalls wäre dann das Jahr 2012 noch zu fordern!

-- Editiert Barni Gröllheimer am 10.02.2013 16:26

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.728 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.520 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen