Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.304
Registrierte
Nutzer

Hat unser Vermieter wirklich das Recht?

6. November 2008 Thema abonnieren
 Von 
Anni87
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)
Hat unser Vermieter wirklich das Recht?

Hallo an alle Interessierten,
ich habe ein ganz großes Problem mit meinem Vermieter. Wir wohnen in einer großen WG (über 2 Etagen) in einem Altbau - der Vermieter in der 3. Etage über uns. Jeder von uns hat nur sein Zimmer gemietet; alles läuft über den Vermieter, sodass wir als restliche Bewohner die zusätzlichen Kosten eines Zimmers bei Leerstand nicht bezahlen müssen. Alle bezahlen aber anteilig Strom/Wasser für die Gemeinschafts/Aufenthaltsräume. Zu Anfang gab es ein sehr gutes Verhältnis mit ihm (Kaffe/Tee zusammen trinken; zusammen kochen;...) doch durch die ständige Kommunikation via email mit ihm, hat dieser leider eine email missgedeutet (obwohl eineindeutig) und unsre Worte zu sehr auf die Goldwaage gelegt und ist nun sauer auf uns. Jetzt fängt er an, Teile der Einrichtung unsrer Gemeinschafts/Aufenthaltsräume aus unserer Wohnung zu entfernen, ohne dies vorher mit uns abzusprechen! Im Mietvertrag steht aber drin: Übergabe der Mieträume: der Vermieter gewährt den Gebrauch der Mietsache im Zustand der Übergabe. Näheres wird in einem Übergabeprotokoll festgehalten.
Nun steht im Übergabeprotokoll unter >mitgemieteten Einrichtungsgegenständen< unser Sofa (welches er uns ohne Ankündigung entfernt hat) mit drin.
Darf er denn Überhaupt unsre Wohnung betreten (Gemeinschaftsräume) ohne sich vorher anzukündigen, auch wenn wir jeder in der WG nur ein einzelnes Zimmer gemietet haben? Und darf er denn überhaupt diese Gegenstände, die als mitgemietet im Übergabeprotokoll aufgeführt sind, aus der Wohnung entfernen?

Ich brauche dringend euren Rat!

-- Editiert von Anni87 am 06.11.2008 19:11

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
kathi2008
Status:
Bachelor
(3214 Beiträge, 995x hilfreich)

Also wenn das Sofa mitgemietet ist, bzw. ein vertraglicher Bestandteil der zur gemeinschaftlichen Nutzung überlassenen Gemeinschaftsräume ist, dann darf der Vermieter dieses auch nicht entfernen.
Bei dem Betreten der Gemeinschaftsräume würde ich mal schätzen, dass er das darf.
Denn jeder eurer Verträge wird dann nur die einzelnen Zimmer als Mietgegenstand haben. Und für den Rest müsste sowas wie oben genannt stehen. Und dann hättet ihr das nicht gemietet, sondern ihr dürft es nur nutzen. Eigentum UND Besitz lägen dann weiter beim Vermieter

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Anni87
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

Jetz wurde mir gesagt, das sofa sein ein beweglicher Gegenstand und das dürfte er rausholen wann er wolle. Ich hab nur Angst, dass er beim Auszug behauptet wir hätten es kaputt gemacht (steht leider bei einem andren mieter im zimmer, der das nutzt) oder entwendet... wir haben ja kein nachweis - gar ncihts. der andre mieter macht das kaputt und wir sollen dann zahlen? wir haben doch die wohnung aber so gemietet, dass wir auch die gemeinschaftsräume so angenommen haben und haben das auch so unterschrieben - kann der dann später etwas einfordern, was wir gar nicht mehr haben? wir können ja nichts beweisen, dass wir das nciht entwendet haben!

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
kathi2008
Status:
Bachelor
(3214 Beiträge, 995x hilfreich)

Ihr könnt ihn schriftlich auffordern das Sofa, welches Teil eurer gemeinschaftlich genutzten Fläche ist oder war, wieder zurückzustellen, bzw. schreiben, dass das Sofa vom Vermieter entfernt wurde und nicht etwa von euch.
Wenn das Sofa hingegen, so wie im 2ten Beitrag erwähnt, im Zimmer eines Bewohners stand, dann hat der VM Hausfriedensbruch begangen, denn dieses Zimmer hat er vermietet. Da darf er nicht rein!!! Strafanzeige!!

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Anni87
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

Entschuldige, wenn das so rüberkam, als wäre er in einem Zimmer gewesen. Nein, also es steht jetzt in einem Zimmer eines Mieters, der vollkommen auf Seiten des Vermieters steht und sich durch Berichterstattung (man nennt es auch petzen) bei ihm einschleimt.
Das Sofa stand in unsrem Gemeinschaftsraum und dort hat er es rausgeholt aber ohne es vorher anzukündigen sondern in unsrer Abwesenheit. Aber macht es denn einen Unterschied, ob es ein beweglicher Gegenstand ist eben wie das Sofa? Weil sonst könnte er ja auch zu jeder Zeit die anderen "mitgemieteten Gegenstände" wie Küche, Waschmaschine, Kühlschrank und Tische und Stühle einfach so wenn es ihm passt rausholen. Davor wollen wir uns ja jetzt schützen...

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.652 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.533 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen