Hauptmieter Mieterhöhung für Untermieter

22. Februar 2021 Thema abonnieren
 Von 
Katibi
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Hauptmieter Mieterhöhung für Untermieter

Hallo ihr Lieben,

ich wohne seit ein paar Monaten in einer 5er WG. Unser Hauptmieter will nun bei jedem neuen Einzug und wenn Mitbewohner die Zimmer wechseln, die Miete um 10% erhöhen. Seine Idee dahinter ist, dass er, falls er irgendwann auszieht, genügend Geld zur Verfügung hat, damit er die Wohnung damit renovieren kann. Er selber wohnt schon in der Wohnung seit fast 10 Jahren und keiner von uns hat eine Kaution an den Besitzer des Gebäudes gezahlt.
Meine Frage ist nun, ob das rechtlich in Ordnung ist? Vor allem weil er eigentlich dauerhaft versichert, dass er auf keinen Fall aus dieser Wohnung ausziehen möchte und es wahrscheinlich ist, dass ich noch eher ausziehen werde sie er. Bis ketzt hat er auch noch kaum etwas an ded Wohnung renoviert.

Danke für eure Hilfe!

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cauchy
Status:
Gelehrter
(10031 Beiträge, 4512x hilfreich)

Solange keine Mietpreisbremse greift (was bei WG's eh schwierig wäre), darf der Vermieter bei Neuvermietung die Miethöhe beliebig festlegen. Seine Entscheidung. Wenn er keinen Mieter findet, ist es ja auch sein Problem. Ein Mieter ist, wenn er fristgemäß kündigt, nicht zur Nachmietersuche verpflichtet.

Wenn ein Vermieter bei laufendem Mietvertrag die Miete erhöhen will, so geht das nur im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten.

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
user08154711
Status:
Lehrling
(1897 Beiträge, 280x hilfreich)

Zitat (von Katibi):
Meine Frage ist nun, ob das rechtlich in Ordnung ist?
Ja.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122831 Beiträge, 40173x hilfreich)

Zitat (von Katibi):
Meine Frage ist nun, ob das rechtlich in Ordnung ist?

Auch Untermieter sind Mieter, deshalb kann der Vermieter da auch nur im Rahmen der Gesetze agieren.
Stichworte sind hier "Mietpreisbremse" und "Wucher".


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.586 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.521 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen