Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.525
Registrierte
Nutzer

Haus bilig mieten möglich ?

6. August 2011 Thema abonnieren
 Von 
meimic29
Status:
Beginner
(78 Beiträge, 3x hilfreich)
Haus bilig mieten möglich ?

Hallo !,

ich hätte mal eine Frage, vielleicht weiss da jemand weiter :

angenommen man möchte ein Haus mieten und hat aber nicht so besonders viel Geld. Man käme demnach auf die Idee ein Haus zu mieten, bei dem man einiges renovieren muss.

Könnte der Vermieter dann das Haus billiger vermieten, wenn er einen Vertrag schreibt, in dem der Mieter sich verpflchtet die Renovierungen auf seine Kosten zu übernehmen, oder ist so etwas sowieso nicht zulässig ?.

Wäre dankbar, wenn jemand etwas weiss.


-----------------
" "

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12320.10.2011 11:52:26
Status:
Praktikant
(782 Beiträge, 396x hilfreich)

ich denke schon... man ist nicht am ortsüblichen mietspiegel gebunden. er könnte dir theoretisch das haus auch gratis zur verfügung stellen und vertraglich zusichern das du zb bis jahresenden gratis wohnst und danach 300€ kalt weiterwohnst. reperaturen sind dann diese und jene durchzuführen.

so ungefähr könnte ich mir das vorstellen...

:)

-----------------
"Klick mich :) "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(106064 Beiträge, 37858x hilfreich)

Natürlich wäre das zulässig.

Nur wie will der Mieter ohne Geld seiner vertraglichen Renovierungspflicht nachkommen?
Denn diese muss zwar nur von durchschnittlicher Art und Güte sein, jedoch fachgerecht.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
meimic29
Status:
Beginner
(78 Beiträge, 3x hilfreich)

Hi !,

erst einmal vielen vielen Dank. Ich dachte, so wtwas wäre überhaupt nicht möglich.

Wenn sich Mieter und Vermieter einig wären und folgende Klauselk wählen, würde das dann in etwa so gehen :

1. Die Parteien sind sich darüber einig, dass das Haus teils in renovierungsbedürftigem Zustand ist.

Der Mieter ist befugt Renovierungs- und Reparaturarbeiten durchzuführen.

2. Grundsätzlich ist der Mieter für die Kosten der Reparaturen zuständig. Sofern es sachgerecht erscheint, hat der Vermieter das Recht, die gefundende Renovierungslösung durch eine kostenaufwändigere zu ersetzen. Die Differenz trägt dann der Vermieter.

Die Renovierungsarbeiten sind allerdings sachgerecht durchzuführen.


Wäre dem Mieter geholfen, da er dann wenigstens so machen kann wie er will und eventuell wenn die finanzielle Lage sich bessert, später das Haus kaufen kann und dann das hat, was er wollte und nicht noch einmal umbauen muss.



-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort


#5
 Von 
guest-12321.01.2018 10:47:44
Status:
Student
(2202 Beiträge, 618x hilfreich)

Der Mieter ist befugt Renovierungs- und Reparaturarbeiten durchzuführen

Verhandeln ist aber nicht deine Stärke.

Da lese ich : der Mieter kann R+R-Arbeiten durchführen, wenn er will, muss aber nicht, ganz nach seinem Gutdünken.

Das wird so nichts.
Meins ist meins, deins ist deins.
Das solltest du nicht vermischen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(106064 Beiträge, 37858x hilfreich)

Unter 1. sollte man noch die Bereiche aufführen, welche renovierungsbedürftig sind und was genau renovierungsbedüprftig ist.

Oder man fertigt bei Einzug ein Übergabeprotkoll an, in dem dies festgehalten wird.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.407 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.771 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen