Hausfriedensbruch - Nur bei Betreten meiner Wohnung oder beim nicht Verlassen?

3. März 2011 Thema abonnieren
 Von 
stelzer
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Hausfriedensbruch - Nur bei Betreten meiner Wohnung oder beim nicht Verlassen?

Ab wann zählt Hausfriedensbruch bzw. ab wann kann ich die Polizei rufen in einem Mehrfamilienhaus?
Nur bei Betreten meiner Wohnung oder auch wenn die Person das Haus nach Aufforderung nicht verlässt?

Vielen Dank.



-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



17 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
dem User forever known as Mortinghale
Status:
Student
(2350 Beiträge, 451x hilfreich)

Geh mal ein wenig mehr ins Detail.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
stelzer
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Was heißt ins Detail gehen?
Die Informationen sollten ja reichen um dir Frage zu beantworten.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17802 Beiträge, 8067x hilfreich)

@stelzer:
"Nur bei Betreten meiner Wohnung
oder
auch wenn die Person das Haus nach Aufforderung nicht verlässt?"

Auch :???:
Jemand, der die Wohnung ungewollt betritt, sollte zumindest darüber informiert werden, dass das nicht erwünscht ist und er die Wohnung verlassen soll.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort


#5
 Von 
guest-12304.03.2011 09:44:02
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 26x hilfreich)

--- editiert vom Admin

7x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest-12323.08.2011 15:08:53
Status:
Praktikant
(832 Beiträge, 967x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1164 Beiträge, 365x hilfreich)

quote:
Die Informationen sollten ja reichen um dir Frage zu beantworten.
Wohl eher nicht!
Wir hatten hier auch schon arme Mieterseelen, die der Mainung waren, dass sie den Vermieter aus seinem Treppenhaus verweisen könnten!

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12304.03.2011 09:44:02
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 26x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
stelzer
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Wir wollen keinen Vermieter aus dem Mehrfamilienhaus werfen, sondern Leute die da weder wohnen, noch jemanden kennen - bis auf uns.

Die Wohnung wird er wohl kaum betreten, mir gehts um das Recht im Mietshaus.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8401 Beiträge, 3762x hilfreich)

Dein Hausrecht beschränkt sich erstmal auf deine Wohnung.



-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort


#12
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8401 Beiträge, 3762x hilfreich)

Wenn sich im Hausflur unberechtigt Personen aufhalten, die zu keinem der Mieter gehören, dann kann er sie auch zum Gehen auffordern, wenn er der Zustimmung der anderen Mieter gewiss ist.

Weil der TE sich aber mit den geforderten Details zurückhält, bleiben auch die Antworten offen.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort



#15
 Von 
guest-12311.06.2018 09:37:31
Status:
Bachelor
(3685 Beiträge, 1413x hilfreich)

In die Kategorie fallen auch die GEZ-Drücker.

-----------------
"Motto: Sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit."

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
dem User forever known as Mortinghale
Status:
Student
(2350 Beiträge, 451x hilfreich)

Vermutlich handelt es sich um Stelzers Schwiegermutter.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118591 Beiträge, 39598x hilfreich)

Das Hausrecht erstreckt sich bei Mietern auf die Wohnung, aber auch auf mitgemietete Neberäumlichkeiten wie z.B. Keller oder Garage.

Hausfriedensbruch ist es, wenn gemäß Hausrecht eine Weisung zum verlassen der Räumlichkeiten (Hausverbot) nicht Folge geleistet wird.



Ohne entsprechende Bevollmächtigung kann ein Mieter kein Hausverbot für Gemeinschaftsräumlichkeiten (z.B. Hof, Hauseingang, Treppenhaus) aussprechen und dieses durchsetzen.

Allenfalls könnte man der Polizei mitteilen, das sich verdächtige/unerwünschte Personen dort aufhalten.
Inwieweit diese dann mit welchen Maßnahmen einschreiten, wäre einzelfallabhängig.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.868 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen