Hausfriedensbruch? Wäre es OK, wenn ich die Schlösser an der Wohnungstür auswechsel?

30. November 2004 Thema abonnieren
 Von 
UlrikeHH
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Hausfriedensbruch? Wäre es OK, wenn ich die Schlösser an der Wohnungstür auswechsel?

Hallo,
wir wohnen mit unserer Vermieterin in einem Haus.
Gestern war sie (mit Handwerker)ohne unser Wissen in unserer Wohnung, da etwas am Fenster repariert werden mußte.
Ich habe Sie heute darauf angesprochen und sie war sich ganz sicher , daß das ihr Recht war. Sie wollte uns auch telefonisch informieren, hat uns aber nicht erreicht.
Ich finde diesen Vorfall sehr empörend, da es sich nach meinem Rechtsempfinden um eine klare Form von Hausfriedensbruch handelt.
Wie kann ich nun vorgehen. Wäre es OK, wenn ich die Schlösser an der Wohnungtür auswechsel, damit sich dieser Vorfall nicht wiederholt???
Danke für eine Info. Grüße aus Hamburg, Ulrike

-----------------
" "

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fix
Status:
Praktikant
(977 Beiträge, 334x hilfreich)

Der Vermieter darf die Mieterwohnung ohne dessen Zustimmung höchstens in Ausnahmefällen betreten, wenn schwerer Schaden unmittelbar droht (Zimmerbrand, Wasserrohrbruch und ähnlich schwerwiegende Zwischenfälle).

Der Vermieter hat keinen Anspruch auf Besitz eines Schlüssels zur Mieterwohnung.

Von daher kann man ganz einfach das Türschloß der Wohnung auswechseln lassen. Allerdings kann der Vermieter verlangen, daß beim Auszug wieder der alte Zustand auf Kosten des Mieters hergestellt wird.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
UlrikeHH
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für diese Info.
Gibt es dazu bekannte Rechtssprechungen???

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12316.03.2012 06:03:12
Status:
Beginner
(124 Beiträge, 73x hilfreich)

Ja die lieben Vermieter denken immer sie sind im Recht es gibt auch andere keine Frage aber wir selber haben mit solchen nicht anderen zu tun.
Also was ich weiß darf der vermieter wie schon erwähnt nur in oben genannten Fällen in die Wohnung.
Und einfach kommen und was tun ( ist ja gut wenn was gemacht geschah bei uns 9 jahre nicht) aber man kann auch darauf hinweisen in anderer Form z.B. schriftlich, einfach einen Zettel an die Tür hängen wenn man schon im selben haus wohnt und wie wär eswenn sich die handwerker mit Dir in verbindung gesetzt hätten? Also so geht es denn nun nicht. Es gibt bestimmt irgendwo ein Urteil. Ich meld mich wieder wenn ich auf so was stoße.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Heiserkeit
Status:
Lehrling
(1510 Beiträge, 560x hilfreich)

da stehen so ziemlich alle "info´s" drinne die man braucht um es dem vermieter nahezulegen, anzeigen würde ich die vermieterin nicht gleich aber ihr erklären das du es im wiederholungsfall tust.

nicht jeder vermieter hat das meitrecht od. internet daheim.

u. wenn etwas repariert wurde denke ich nicht das sie in deiner "schmutzwäsche" suchen wollte von daher keine wirklich böse absicht dahinter steckt.

dennoch ist es hausfriedenbruch.

http://www.ra-kotz.de/wohnungsschluessel.htm

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.206 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen