Heizkosten - Wohnung zu kalt Mietminderung?

11. November 2003 Thema abonnieren
 Von 
Ute S.
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 0x hilfreich)
Heizkosten - Wohnung zu kalt Mietminderung?

Hallo
ich wohne in einer 54 qm grossen Wohnung direkt im Anschluss an das Haus meiner Vermieterin. Als sie mir in diesem Jahr die Nebenkostenabrechnung übergab, war daraus ersichtlich, dass ich 511 Euro nachzahlen sollte. Dies war aber nicht korrekt und nach Überprüfung meiner zahlungen (ich hatte die Pauschale im letzten Jahr in Absprache mit der Vermieterin hochgesetzt) stellte ich fest, dass ich von der Vermieterin noch 92,47 Euro zurück bekomme. Ich machte eine schriftliche Aufstellung und reichte es ein. Monate geschah nichts. Nun meinte meine Vermieterin meine Tochter habe vor 2,5 Jahren mal eine Schildkröte von ihr getötet (nie nachgewiesen und dafür würde sie das Geld einbehalten). Ich ließ hierauf ein Schreiben durch meinen Anwalt aufsetzen, aus dem noch einmal alles hervorging mit einer Zahlungfrist bis zum 05.11.03. Bisher ist nichts geschehen. Was tun?

Das zweite Problem
Seit gestern ist der Heizkessel der Heizungsanlage kaputt und ich sitze hier in einer kalten Wohnung. Mein Nachbar (Hausmeister, Handlanger für die Vermieterin) teilte mir nur mit, dass die Heizung kaputt sei und erst ein neuer Kessel bestellt werden müsse. Die Reparatur könnte somit bis Donnerstag oder Freitag dauern.

Muss ich mir das so gefallen lassen? Was kann ich tun?

Gruss Ute S.

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
stolt
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zum zweiten Problem kann ich Ihnen raten, die Miete zu kürzen. Bei einer kalten Wohnung ca. 20% (rechtlich üblich). Weisen Sie Ihre Vermieterin jedoch schriftlich auf den Mangel hin und kündigen Sie ihr die Mietminderung an, ansonsten weiß sie nachher von nichts. Die Mietminderung muss nicht in dem Monat erfolgen wo der Mangel vorliegt. Also wenn jetzt die Wohnung kalt ist, kann die 20% ige Kürzung auch im Dezember oder Januar erfolgen. Einfach auf der Mietüberweisung raufschreiben unter "Verwendungszweck". (Z.B. Miete für 12/03 + Mietminderung November 20%)

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Ute S.
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 0x hilfreich)

DANKE

Ich gehe davon aus, das die Grundmiete gemeint ist und nicht die Gesamtmiete (incl. Nebenkosten) oder?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
stolt
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja, die Grundmiete ist gemeint.
Viel Erfolg

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
teufelin
Status:
Master
(4613 Beiträge, 248x hilfreich)

Wenn deine Brut die Schildkröte kaputtgemacht hat, soll sie dich verklagen.
Nebenkostenabrechnung hat damit überhaupt nichts zu tun und sie hat nicht das Recht, Äpfel mit Birnen zu verrechnen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.315 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.645 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen