Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.711
Registrierte
Nutzer

Heizkosten in Nebenkostenabrechnung

 Von 
amz488701-39
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Heizkosten in Nebenkostenabrechnung

Hallo, wir haben erstmals nach Umzug eine NK-Abrechnung erhalten. Dort steht: Heizkosten gesamt -----€, ihr Anteil ----€. Ist das ausreichend ohne weitere Angaben zur Aufteilung (z.B. 30% / 70%) und ohne Angabe zum Verteilerschlüssel?
Vielen Dank im Vorraus

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Heizkosten Umzug erhalten Angabe


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
AltesHaus
Status:
Gelehrter
(10467 Beiträge, 2817x hilfreich)

So wie Sie das schildern reicht es nicht aus. Da fehlt die Einzelabrechnung.

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Anitari
Status:
Student
(2693 Beiträge, 1309x hilfreich)

Normalerweise (!) reicht das so nicht.

Signatur: „Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von „Das sage ich meiner Mama"
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
AltesHaus
Status:
Gelehrter
(10467 Beiträge, 2817x hilfreich)

Zitat (von Anitari):
Normalerweise (!) reicht das so nicht.

... ini welchen Fällen würde sowas ausreichend sein?

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Anitari
Status:
Student
(2693 Beiträge, 1309x hilfreich)

Zitat (von AltesHaus):
Zitat (von Anitari):
Normalerweise (!) reicht das so nicht.

... ini welchen Fällen würde sowas ausreichend sein?

2FH in dem Mieter und Vermieter gemeinsam wohnen und vertraglich auf die Abrechnung gem. HeizkostenVO verzichtet wurde.

Signatur: „Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von „Das sage ich meiner Mama"
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
AltesHaus
Status:
Gelehrter
(10467 Beiträge, 2817x hilfreich)

Zitat (von Anitari):
2FH in dem Mieter und Vermieter gemeinsam wohnen und vertraglich auf die Abrechnung gem. HeizkostenVO verzichtet wurde.

Das ist richtig, aber auch da muss etwas anderes wirksam vereinbart worden sein.

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Anitari
Status:
Student
(2693 Beiträge, 1309x hilfreich)

Zitat (von AltesHaus):
Das ist richtig, aber auch da muss etwas anderes wirksam vereinbart worden sein.

So ist es. Ohne wirksame anders lautende Vereinbarung muß auch in dem Fall gem. HeizkostenVO abgerechnet werden. Andernfalls darf der Mieter den Posten Heizkosten in der Abrechnung um 15 % kürzen.

Signatur: „Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von „Das sage ich meiner Mama"
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.887 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.640 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.