Heizkostennachzahlung und mangelnden Isolierung

4. Juni 2003 Thema abonnieren
 Von 
blackmarket
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Heizkostennachzahlung und mangelnden Isolierung

Hallo!

ich habe eine deftige Heizkostennachzahlung erhalten (Dachgeschoßwohnung). Nach Rücksprache mit den Stadtwerken, scheint es so zu sein, daß er erhöhte Verbrauch auf mangelhafte Isolierung des Dachs bzw. der Leitungen zurückzuführen ist. Der Verbrauch liegt im Vergleich zu anderen Wohnungen im Haus um das Doppelte höher (üblich sind wohl 15-20% Mehrverbrauch). Auf dem Dachboden ist es im winter sehr kalt und im Sommer sehr heiß. Außerdem ist der Keller im Winter warm und nicht kalt - wie es eigentlich sein sollte. Wer heizt da bzw. wo kommt diese Wärme her? An schlechtem Heizverhalten kann es nicht liegen, da ich in früherern Wohnungen nie solche Nachzahlungen erhalten habe (eher sogar eine Rückerstattung).Also läuft es wohl auf mangelnde Isolierung hunaus (dieser Meinung sind auch die Stadtwerke).
Ist der Vermieter zur Vornnahme von Isolierungsmaßnahmen verpflichtet (also z.Bsp. Leitungen oder Dach)?
Anzumerken ist noch, daß die Heizkosten (Fernwärme) wie auch der Strom direkt mit den Stadtwerken abgerechnet und nicht vom Vermieter umgelegt werden.

Danke schon mal!

blackmarket

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen