Heizkostenreduzierung durch kaputtes Fenster?

18. Februar 2010 Thema abonnieren
 Von 
Rough
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Heizkostenreduzierung durch kaputtes Fenster?

Guten Tag zusammen.

Gegen ende Oktober letzten Jahres machte ich meinen Vermieter auf mein Fenster aufmerksam, welches sich durch die Veritterung verzogen hatte. Nach einer Begutachtung eines Schreiners wurde der Auftrag an einen Dachdecker weitergegeben, der schließlich ein neues Fenster in Auftrag gab. Jedoch wurde das Fenster aufgrund von ein paar Fehlschlägen (falsches Fenster bestellt, anderes Fenster wurde kaputt geliefert und nur in Teilen) wurde das neue Fenster erst gegen mitte Januar geliefert und eingebaut. Die Kosten übernahm mein Vermieter. Nun musste ich in dieser Zeit ständig in dem Zimmer heizen, um eine halbwegs annehmbare Temperatur zu erreichen (wohne in einer WG und hierbei handelt es sich um mein Zimmer). Nun wollte ich fragen, ob mein Vermieter die Heizkosten für die zwei Monate entweder mindern oder komplett übernehmen kann. Ich bekam vor ein paar Tagen die Abrechnung der Hausnebenkosten und die Verbrauchswerte meines Zimmers für die Heizung betragen 10.50 Einheiten während die Verbrauchswerte des Zimmers meines Mitbewohners 6 Einheiten betragen. Besteht demnach die Möglichkeit meine Heizkosten an seine anzugleichen?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen