Heizung / Wasser Nachablese - Gebühren

2. Februar 2015 Thema abonnieren
 Von 
danieldc
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 3x hilfreich)
Heizung / Wasser Nachablese - Gebühren

Hallo Zusammen,

die Tage wurde bei mir die Heizung nachabgelesen.

Den Termin habe ich nicht "verpennt" oder "vergessen" sondern sind durch Pflichtüberstunden nicht wahrnehmebar gewesen, welche spontant angefallen sind.

Nun verlangt der Ableser 15 EUR "Nachablesegebühr".
Eine Information / Mitteilung über diese Gebühr gab es nicht bzw. war mir nicht ersichtlich bei der allgemeinen Information.

Erst bei der Ankündigung "Nachlesetermin" gab es die Information.

Habe die 15 EUR nicht bezahlt und "warte nun auf Beleg / Rechnung".

Der Heizungsableser ist voll davon überzeugt, dass dies "geltendes Recht sei".

Meinungen?
Jururistische Möglichkeiten?
Gesetzlesgrundlage?
Gewohnheitsrecht?


-- Editiert danieldc am 02.02.2015 18:18

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
danieldc
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 3x hilfreich)

Link zum Dokument

http://picload.org/image/cilwprc/heizungablesen.jpg

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cauchy
Status:
Unparteiischer
(9004 Beiträge, 4239x hilfreich)

Siehe 123recht und die Antworten dazu. Ist allerdings schon etwas älter. Ich weiß nicht, ob sich da inzwischen was geändert hat.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Lolle
Status:
Bachelor
(3432 Beiträge, 1931x hilfreich)

Zu Zusatzgebühren erst in Mitteilung zu erneutem Ableseversuch passt dies:
http://www.haufe.de/immobilien/verwalterpraxis/heizung-ablesen-was-tun-wenn-der-mieter-nicht-d-23-vertragliche-regelung-moeglich_idesk_PI9865_HI3062846.html

Wie dort auch zu lesen ist, wäre es dagegen anders, wenn eine mietvertragliche Vereinbarung dazu getroffen wurde.

Ansonsten sollte der Vermieter/Verwalter eben tunlichst darauf achten, nur eine Abrechnungsfirma zu beauftragen, bei der bis zu 3 Ableseversuche ohne Zusatzkosten in "der Ablesegebühr" enthalten sind. Da niemand unbezahlte Arbeit leisten wird, wird das i.A. nicht der günstigste Anbieter sein.



-----------------
"Es hilft nichts,das Recht auf seiner Seite zu haben.Man muss auch m.d. Justiz rechnen D Hildebrandt"

-- Editiert Lolle am 02.02.2015 20:02

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.115 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.654 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen