Heizung im Sommer komplett ausgestellt??

5. Juli 2016 Thema abonnieren
 Von 
Dietmara
Status:
Schüler
(225 Beiträge, 60x hilfreich)
Heizung im Sommer komplett ausgestellt??

Hallo,
unser VM hat vor ca. 3 Wochen durch den Hausmeister die komplette Heizungsanlage (Öl) abstellen lassen. Der eigentliche Grund für diese Abstellung war allerdings ein defekter Heizkörper in einer Wohnung. Diese Wohnung hat neue Mieter, und die hatten den VM über diesen Defekt (klappert) informiert. worauf er auch recht zügig kam. Da er aber wohl merkte, das er an einer Reparatur durch einen Fachmann nicht vorbei kommt, hatte er plötzlich die Idee die Anlage auszustellen, da es ja eh Sommer wäre, und der Brenner ja auch verbrauchen würde, und die Mieter finanzl. zu entlasten. Er investiert im Haus nicht einen Cent, und meine Ehefrau hat mal mitbekommen, wie der VM mit dem Hausmeister unter unserem Fenster standen, und er zu dem Hausmeister sagte, das man die Mieter einfach labern lassen und vertrösten soll, und nach einem halben Jahr wären sie dann eh ruhig, oder hätten es selbst erledigt.
Letztes WE lag abends die Aussentemperatur bei 10-12°C dazu nasskalt, und ich habe unseren Hausmeister angerufen, das er die Heizung wieder anmacht, was auch sofort geschah.
Natürlich fing auch die Heizung wieder an zu klappern, worauf die eine Mieterin wieder den VM kommen ließ. Der hat kurz mal an die Heizung geklopft, und dann dem Hausmeister gesagt, das er sofort wieder die ganze Anlage auszumachen hat, was er dann wieder tat.
Meine Frage! Kann der VM in den "Sommermonaten" einfach die Anlage stilllegen,egal was für Temperaturen herrschen, oder wie ist das im Gesetz verankert?


Grüße

Dietmara

Signatur:

Der einzigste Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist!

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anitari
Status:
Bachelor
(3205 Beiträge, 1436x hilfreich)

Auch im Sommer muß die Heizungsanlage angestellt werden sobald es in den Räumen, nicht draußen, kälter als 18 Grad ist.

https://www.thermondo.de/blog/was-mieter-uebers-heizen-im-sommer-wissen-sollten/

Signatur:

„Sie hören von meinem Anwalt"
ist die erwachsene Version von „Das sage ich meiner Mama"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Ver
Status:
Master
(4315 Beiträge, 2266x hilfreich)

Zitat (von Dietmara):
Kann der VM in den "Sommermonaten" einfach die Anlage stilllegen,egal was für Temperaturen herrschen, oder wie ist das im Gesetz verankert?


Ja, in der Zeit Mai - August. Er muss die Heizung wieder anstellen, wenn es mehrere Tage hintereinander kalt ist und die Wohnungen auskühlen.

Zitat (von Dietmara):
Letztes WE lag abends die Aussentemperatur bei 10-12°C dazu nasskalt, und ich habe unseren Hausmeister angerufen, das er die Heizung wieder anmacht, was auch sofort geschah.


An dem Samstag wurde es am Abend mal etwas kälter. Die Sonne war aber am nächsten Tag wieder da. Wir haben uns selbst über die Abkühlung gefreut, dass an dem WE die Wohnung auskühlt, kann ich nicht nachvollziehen.

Zitat (von Dietmara):
hatte er plötzlich die Idee die Anlage auszustellen, da es ja eh Sommer wäre, und der Brenner ja auch verbrauchen würde, und die Mieter finanzl. zu entlasten.


Womit er Recht hat. Der Brenner verbraucht auf jeden Fall Strom, den kann man sparen.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.205 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.671 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen