Heizungsanlage fehlerhaft

20. Dezember 2011 Thema abonnieren
 Von 
guest-12303.11.2012 01:06:46
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Heizungsanlage fehlerhaft

Hallo zusammen.

Ich habe folgendes Problem:
Ich wohne in einem Altbau zur Miete. Genauso alt, wie die Wohnung ist jedoch auch die Heizungsanlage. Dieses jahr ist die Heizung einmal 8 Tage ausgefallen (natürlich auch inklusive warmes Wasser) dann später nochmal 3 Tage. Vorletzten Monat für einen Tag und gestern. Gestern habe ich dann der Vermieterin eine Mail geschickt, dass die Heizungen nicht funktionieren. Beim vorletzten mal war es schon so, dass die Heizung ausgefallen ist und ohne Reperatur einfach wieder am nächsten Tag ging. Genau das gleiche heute.
Heute habe ich eine Antwort bekommen. Die Vermieterin meinte, dass wir uns das Ausfallen der Heizung nur ausgedacht haben, um die Miete zu mindern und sie uns deshalb eine Rechnung zukommen lässt. Dies Rechnung ist heute morgen entstanden, als der von ihr beauftragte Heitungsmann keine fehler hat feststellen können. Von einer Mietminderung haben wir jedoch nie gesprochen und auch nicht vorgehabt. Einen Tag Heizungsausfall erscheint mir zu sehr als Peanuts, um dadurch die Miete zu mindern.
Wie ist jetzt die Lage? Müssen wir für die Rechnung des Heizungsmannes aufkommen, obwohl wir den gar nicht angefordert haben? Ich hab lediglich angemerkt, dass die Heizungen nicht laufen.
Bei den restlichen Mietparteien funktionierten die Heizungen übrigens auch nicht.

Beste Grüße

-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



15 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12314.03.2012 12:05:24
Status:
Lehrling
(1358 Beiträge, 211x hilfreich)

quote:
Die Vermieterin meinte, dass wir uns das Ausfallen der Heizung nur ausgedacht haben, um die Miete zu mindern

Wie kommt die nur da drauf ?
Oder kennt die etwa mich ?

quote:
und sie uns deshalb eine Rechnung zukommen lässt.

Irgendwann ist eben Schluß !
HZG die mal geht, dann wieder nicht, dann wieder, usw... kommt vllt. ein- oder zweimal vor, aber doch nicht immer und über einen längeren Zeitraum.
Das wird nicht billig.

quote:
Bei den restlichen Mietparteien funktionierten die Heizungen übrigens auch nicht.

Haben die auch reklamiert und vllt. mit Mietminderung gedroht ?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17785 Beiträge, 8026x hilfreich)


Die Vermieterin hat den Heizungsmonteur beauftragt, somit darf sie diesen auch bezahlen.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12314.03.2012 12:05:24
Status:
Lehrling
(1358 Beiträge, 211x hilfreich)

Selbst wenn, in Zukunft wird diese arme gebeutelte VMin auf Durchzug stellen, sollten die M ihre Spielchen weiter treiben.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12303.11.2012 01:06:46
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

quote:
Irgendwann ist eben Schluß !
HZG die mal geht, dann wieder nicht, dann wieder, usw... kommt vllt. ein- oder zweimal vor, aber doch nicht immer und über einen längeren Zeitraum.
Das wird nicht billig.


Doch, es ist aber eben so. Warum sollte ich die Geschichte hier verzerren und Lügen? Das würde mir für die Klärung der Sache doch nichts bringen. Ich bin kein Heizungsmonteur, also kann ich auch keine Diagnose stellen.

quote:
Haben die auch reklamiert und vllt. mit Mietminderung gedroht ?


Nein haben sie nicht, weil sowas eben regelmäßig passiert und sie der Meinung waren, dass sich das Problem schon von alleine löst. Das Risiko wollte ich eben nicht eingehen, weil der Dezember definitiv die falsche Zeit ist, um abzuwarten. Im übrigen sehe ich mich auch verfplichtet, auf Mängel hinzuweisen, wenn diese Auftreten, schließlich ist es ja auch die Aufgabe der Vermieterin, diese dann zu beheben. Soll ich etwa warten, kalt duschen und in ner eiskalten Wohnung sitzen? Hätte ja auch diesmal nen größeres Problem sein können und hinterher wird es mir dann noch angelastet, dass ich nicht früh genug bescheid gesagt habe.

quote:
Selbst wenn, in Zukunft wird diese arme gebeutelte VMin auf Durchzug stellen, sollten die M ihre Spielchen weiter treiben.


Wieso gehst du denn gleich davon aus, dass die Vermieterin im Recht ist? Warum ist sie denn "gebeutelt" wenn sie einfach nur ihren vertraglichen Pflichten nachkommen soll.
Und Spielchen? Was ist das denn für eine Frechheit? Es ist ein Spielchen, wenn ich meine Vermieterin darauf Aufmerksam mache, dass ich hier im Kalten sitze?! Ich werde ja wohl erwarten können, dass meine Heizungen funktionieren!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12314.03.2012 12:05:24
Status:
Lehrling
(1358 Beiträge, 211x hilfreich)

quote:
dass sich das Problem schon von alleine löst.

Macht es doch, wie Du selbst bestätigst.

quote:
schließlich ist es ja auch die Aufgabe der Vermieterin, diese dann zu beheben.

Es ist nun aber kein Mangel vorhanden, der behoben werden kann !

quote:
Wieso gehst du denn gleich davon aus, dass die Vermieterin im Recht ist?

Zum einen, weil der Fachmann die Fehlerfreiheit bestätigt hat zum anderen, weil die VMin ihre HZG kennt und zum Schluß, weil es meist darauf hinaus läuft.

quote:
Was ist das denn für eine Frechheit?

Das ist Erfahrung und Realität.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest-12303.11.2012 01:06:46
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

quote:
Macht es doch, wie Du selbst bestätigst.


Achso und das konnte ich mit meinen hellseherischen Fähigkeiten schon vorher wissen? Wie oben schon beschrieben, gab es aber auch schon die Situation, dass es sich eben NICHT von alleine geklärt hat. Nach 8 Tage ist dann endlich jemand tätig geworden.

quote:
Zum einen, weil der Fachmann die Fehlerfreiheit bestätigt hat zum anderen, weil die VMin ihre HZG kennt und zum Schluß, weil es meist darauf hinaus läuft.


Und ich, meine Mitbewohner und die anderen Mietparteien sind also zu blöd um zu merken ob eine Heizung warm oder kalt ist? Ich spüre ja auch grundsätzlich nicht den Unterschied, ob ich kalt oder warm dusche...

quote:
Das ist Erfahrung und Realität.


Erfahrung? Du kennst mich also, weshalb Dir deine Erfahrung sagt, dass ich Lüge? Das ist ja interessant. Du scheinst ja selber Vermieter zu sein und anscheinend auch traumatisiert von so bösen bösen Mietern wie mir. Wahrscheinlich bist du nicht in der Lage hier eine objektive Lösung anzubieten.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
meri
Status:
Master
(4821 Beiträge, 1816x hilfreich)

quote:
Du scheinst ja selber Vermieter zu sein und anscheinend auch traumatisiert von so bösen bösen Mietern wie mir



Nein, er wäre es gerne, es hat aber nie dazu gereicht.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12314.03.2012 12:05:24
Status:
Lehrling
(1358 Beiträge, 211x hilfreich)

quote:
Nach 8 Tage ist dann endlich jemand tätig geworden.

Wo soll das oben stehen ?

quote:
mit meinen hellseherischen Fähigkeiten schon vorher wissen?

Du bist doch schließlich der M.

quote:
ob ich kalt oder warm dusche

Öfters kalt duschen soll ja auch gesund sein, und härtet ab.

quote:
Du kennst mich also,

Ich kenne M, also auch dich !

quote:
weshalb Dir deine Erfahrung sagt, dass ich Lüge?

Wo soll ich das behauptet haben ?

quote:
traumatisiert von so bösen bösen Mietern

Tröste dich, so weit laß ich es erst gar nicht kommen.

quote:
bist du nicht in der Lage

Bist Du in der Lage von Anfang an alles ganz zu schildern und nicht nur scheibchenweise ?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest-12303.11.2012 01:06:46
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

quote:
Wo soll das oben stehen ?


quote:
Dieses jahr ist die Heizung einmal 8 Tage ausgefallen (natürlich auch inklusive warmes Wasser) dann später nochmal 3 Tage.


8 Tage ist ja schon ein längerer Zeitraum, weshalb man mit normalem Menschenverstand davon ausgehen kann, dass sie nicht nach 8 Tagen von selbst anspringt.

quote:
Du bist doch schließlich der M.


Als Mieter hat man also gleichzeitig Hellseher zu sein? Mach Dich doch nicht lächerlich.

quote:
Wo soll ich das behauptet haben ?


Wenn du dem Fachmann und der Vermieterin glaubst und nicht meiner Aussage, gehst du offensichtlich davon aus, dass ich Lüge.

quote:
Bist Du in der Lage von Anfang an alles ganz zu schildern und nicht nur scheibchenweise ?


Bist du in der Lage einfach nachzufragen, wenn etwas für dich nicht deutlich genug ist? Wenn du also solche Lücken in meiner Darstellung siehst, kannst du ja auch nicht pauschalisieren und mich als die Person, die im Unrecht ist, darstellen. Außerdem solltest du dann, wenn für dich etwas unklar ist, vorher weitere Details von mir anfordern, bevor Du deinen subjektiven Senf abgibst.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
guest-12314.03.2012 12:05:24
Status:
Lehrling
(1358 Beiträge, 211x hilfreich)

quote:
dass sie nicht nach 8 Tagen von selbst anspringt.

Das hört sich hier aber anders an.
quote:
Beim vorletzten mal war es schon so, dass die Heizung ausgefallen ist und ohne Reperatur einfach wieder am nächsten Tag ging. Genau das gleiche heute.


quote:
Als Mieter hat man also gleichzeitig Hellseher zu sein?

Manche M fühlen sich sogar zu noch viel Höherem berufen !

quote:
Wenn du dem Fachmann und der Vermieterin glaubst

Denen muß ich doch glauben weil Du doch selbst zurecht behauptest :
quote:
Ich bin kein Heizungsmonteur, also kann ich auch keine Diagnose stellen.


quote:
Bist du in der Lage einfach nachzufragen,

Das ist wieder typisches M-Denken.
Willst Du hier was vom Forum oder das Forum von dir ?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest-12303.11.2012 01:06:46
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

quote:
quote:dass sie nicht nach 8 Tagen von selbst anspringt.


Das hört sich hier aber anders an.

quote:Beim vorletzten mal war es schon so, dass die Heizung ausgefallen ist und ohne Reperatur einfach wieder am nächsten Tag ging. Genau das gleiche heute.


Wenn du genau lesen würdest, dann müsste ich Dir das auch nicht nochmal erklären. Im Aufgangspost habe ich vier Heizungsausfälle beschrieben. Demnach ist das "vorletzte mal" das dritte mal gewesen, dass die Heizung ausgefallen ist. Angefangen habe ich die Aufzählung mit den 8 Tagen. Einfach mal die Chronologie beachten ;)

quote:
Manche M fühlen sich sogar zu noch viel Höherem berufen !


Da muss ich Dich leider enttäuschen. Dazu gehöre ich nicht, sonst hät ich ja vorhersehen können, dass die Heizung am nächsten Tag wieder funktioniert und hätte mir den Ärger mit der Vermieterin und deine dummen Antworten erspart.

quote:
Denen muß ich doch glauben weil Du doch selbst zurecht behauptest :


Naja,du könntest auch einfach mir glauben, wenn ich ja von der Regelmäßigkeit berichte.

quote:
Das ist wieder typisches M-Denken.
Willst Du hier was vom Forum oder das Forum von dir ?


Dass du immer alle in eine Schublade stecken musst. Warum ist das typisches M-Denken? Es ist höchstens typisch, wenn man der Auffassung ist, dass man sich im rechtlichen Rahmen bewegt und man nicht eine Dienstleistung bezahlen möchte, die man nie in Auftrag gegeben hat.
Ja ich will was vom Forum. Trotzdem kannst du Superheld mir ja trotzdem meine Frage beantworten, was für Dich an meiner Schilderung unklar ist. Wie oben schon gesagt könntest du ja einfach endlich mal anfangen zu lesen und zu verstehen oder andernfals nachfragen. Du bringst hier niemandem was, was wahrscheinlich auch der Grund dafür ist, dass schon drei Forumsuser unabhängig voneinander ihren Unmut über Dich in privaten Nachrichten an mich geäußert haben.
Mich würds ja brennend interessieren, wer Dich so abgerichtet haben musst, dass du so verbittert bist. Weil diese Lebensgeschichte aber wahrscheinlich zu verstörend auf mein zartes Gemüt ist, verzichte ich dann doch lieber.

In diesem Sinne bitte ich Dich auch, Dich ab jetzt aus der Diskussion rauszuhalten, da du was Produktivität angeht ne riesen Null bist (siehe auch andere Posts von Dir).

Hast du trotzdem noch was zu sagen, kannst du das gerne per PN. Aber die Diskussion hier zum stocken zu bringen nervt einfach nur.

PS: Netter Versuch in "Vermieter greifen durch" :D

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest-12314.03.2012 12:05:24
Status:
Lehrling
(1358 Beiträge, 211x hilfreich)

quote:
Angefangen habe ich die Aufzählung mit den 8 Tagen.

Ja und ?
Wo steht da was vom HZG-Monteur ?

quote:
du könntest auch einfach mir glauben

Ich könnte viel, mache aber deswegen doch trotzdem nicht alles.

quote:
dass schon drei Forumsuser unabhängig voneinander ihren Unmut über Dich in privaten Nachrichten an mich geäußert haben.

Die konnten dir dann bestimmt auch die Antworten, die Du gerne hören willst, geben.

quote:
Netter Versuch in "Vermieter greifen durch"

Dann pass blos auf, dass dir nicht Gleiches widerfährt.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
guest-12303.11.2012 01:06:46
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

So ist nun gut. Ich bedanke mich rechtherzlich, dass du mir in keinster Weise geholfen hast. Du hättest ja einfach mal deine Genialität mit juristischen Fakten unterstreichen können.

Dank Dir wird sich wahrscheinlich niemand mehr an diesem Beitrag beteiligen, weil keiner Lust hat sich mit so einem Soziopathen wie dir auseinander zusetzen.

Danke für nichts. Ich hoffe aber trotzdem, dass du wenigstens was davon hattest und in der Hose feucht genug geworden bist.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(107692 Beiträge, 38057x hilfreich)

Wenn die Vermieterin den Heizungsmonteur beauftragt, darf sie diesen auch bezahlen.

Die Mieter in Regress nehmen dürfte schwerfallen, dazu müsste man schon Vorsatz/Böswilligkeit nachweisen.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
guest-12303.11.2012 01:06:46
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die Antwort. Hast du dazu vielleicht was aus dem BGB, was ich ihr dann in einer Antwort schreiben kann? Ist das nicht vielleicht auch wie Art Verläumdung, wenn sie mir eine Lüge unterstellt?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.115 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.654 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen