Ich bin kurz davor nen Schlägertrupp zu beauftragen!!!

30. Mai 2005 Thema abonnieren
 Von 
genervtvommieter
Status:
Beginner
(78 Beiträge, 60x hilfreich)
Ich bin kurz davor nen Schlägertrupp zu beauftragen!!!

hallo,
folgendes ist mir wiederfahren:
ich kaufte eine ETW, welche vermietet war! Beim ersten Besuch teilte mir die Mieterin mit, dass sie einen neuen Mietvertrag will, der über 200 EURO unter dem bis dahin gültigen lag, ansonsten würde Sie nicht zahlen! Ich kündigte darauf hin wegen Eigenbedarf ich wollte in der tat die Wohnung selbst nutzen. Was folgte waren 3 Monate keine Mietzahlung und zum Auszugstermin war die Wohnung auch nicht geräumt. Mein Anwalt will der Fortsetzung des Vertrages wiedersprechen und eine Räumungsklage anstrengen! Toll, ich muß für die Kosten in Vorleistung treten und ob ich die Kohlen je wiedersehe sei mal dahingestellt! Ich bin finanziell ziehmlich am Ende und hab auch keinen Spaß mehr daran bis zu einer Räumungsklage zu warten, wären wieder ein paar Monate ohne Miete!!!! Ich bin mittlerweile so weit, dass ich mir überlegt habe 3 Jungs bei der Mieterin vorbei zuschicken, welche ihr mal richtig was auf die Fresse geben, vielleicht versteht Sie ja diese Sprache besser als die des Anwaltes! Kann mir jemand ein paar tips geben , wie ich die Mieterin unter Druck setzten kann, damit sie rasch auszieht? Wie wärs mit superkleber in das Türschloss, würde zumindest ein paar Mark kosten um die Wohnung wieder betreten zu können!
Danke für eure Tips!!!!

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



26 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Bernhard Diener
Status:
Praktikant
(774 Beiträge, 201x hilfreich)

Du glaubst doch nicht wirklich, dass wir hier beim Ausüben strafbarer Handlungen behilflich sind und dazu gute Ratschläge erteilen?!!!!!! Das ist echt der Gipfel! Im übrigen glaube ich nicht, dass eine Kündigung wegen Eigenbedarf gerechtfertigt ist...

3x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
genervtvommieter
Status:
Beginner
(78 Beiträge, 60x hilfreich)

Ich bin echt verzweifelt und der Eigenbedarf ist wirklich gerechtfertigt, hab nämlich meine Wohnung schon gekündigt, wo soll ich denn hin? Da ist auf der anderen Seite eine d... Sch....pe die nichts zahlt und umsonst wohnt, die Verbrauchskosten trag ich jetzt noch zusätzlich! Ich hab immer hart gearbeitet und mein Erspartes für diese Wohnung ausgegeben, was würdest du in dieser Situation machen? Däumchen drehen?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Thomasovic
Status:
Praktikant
(760 Beiträge, 172x hilfreich)

Hallo,

ich kann das ganze sehr sehr gut nachvollziehen. Man kauft von seinem bitter erarbeiteten Geld eine Wohnung und wird dann durch so asoziales Pack in den Ruin getrieben weil die meinen das man automatisch stinkreich sein muss weil man eine Wohnung hat.

Eine Beratung zu illegalen Handlungen wirst du aber hier mit Sicherheit nicht bekommen.


Gruss,
Tom

PS: Tut mir echt leid für dich, kannst du nicht die Zeit bis du in die Wohnung kannst bei Bekannten oder Eltern unterkommen?

-----------------
"ego lavo meum manus endo innocentia"

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
feenkind
Status:
Praktikant
(526 Beiträge, 225x hilfreich)

Zumal Du das Schloss, sollte es verklebt sein, selbst als Vermieter zahlen musst.

Die Sache mit den Schlägern finde ich allerdings unter aller Sau...

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Miad
Status:
Lehrling
(1195 Beiträge, 181x hilfreich)

tut mir auch leid für dich, aber dass es bei belegten Wohnungen schwierigkeiten geben kann, müsste dir vorher klar gewesen sein ...

m.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
JaaGenau
Status:
Schüler
(162 Beiträge, 49x hilfreich)

tut mir leid für dich. du mußt es eben so sehen: das geld was jetzt fließt - bis die mieter raus sind - gehört zum kaufpreis dazu.

ist leider ungeschickt gelaufen. kann deine wut verstehen. kannst aber nix machen. im extremfall hauen die bei nacht und nebel in drei monaten ab und du kannst alles entrümpeln. freundlich bleiben wenn es auch hier verdammt schwer fällt.

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Bernhard Diener
Status:
Praktikant
(774 Beiträge, 201x hilfreich)

Wenn Du eine vermietete Immobilie kaufst, dann ist Eigenbedarf aber kein Kündigungsgrund, weil Du ja vorher wusstest, dass die Wohnung vermietet ist

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1905 Beiträge, 272x hilfreich)

Es wird Ihnen mit Sicherheit hier im Forum kein Mensch einen Tipp geben.

Falls Sie aber Ihre Emailadresse hinterlassen, könnte es durchaus sein, dass Ihnen jemand schreibt.

Gruss det11

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
doko
Status:
Schüler
(484 Beiträge, 150x hilfreich)

http://www.moskau-inkasso.com

Gruß doko

2x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Gruwo
Status:
Lehrling
(1286 Beiträge, 181x hilfreich)

@doku

Die Qualität Ihres Beitrags tendiert gegen Null.

Sie haben sich weder ernsthaft mit der Fragestellung auseinandergesetzt noch die Folgen Ihres "Ratschlags" bedacht. Zudem haben Sie es offensichtlich geschafft, hier 400 Beiträge einzustellen, ohne sich mit dem Sinn und Zweck des Forums auseinanderzusetzen.

Die Tätigkeiten dieses Inkassounternehmens können strafrechtlich durchaus als Nötigung bewertet werden, dem Auftraggeber droht u.U. ein Verfahren wegen Anstiftung zur Begehung einer Straftat.

Der juristisch einwandfreie Weg könnte so aussehen, dass dem Mieter umgehend wegen Zahlungsverzug fristlos gekündigt und gleichsam die ordentliche Kündigung wegen Verletzung der Vertragspflichten ausgesprochen wird, sofern die Mietzurückhaltung unbegründet ist. Als "Ziehfrist" ist ein Zeitraum von 10 Tagen zu gewähren. Nach fruchtlosem Ablauf ist Räumungsklage zu erheben, nach ergangenem Räumungsurteil erfolgt die Räumung durch den Gerichtsvollzieher.

Auch wenn dem Fragesteller diese Verfahresweise unbequem erscheint, so hätte er sich schon vor Kauf der Wohnung darüber im Klaren sein sollen, dass er eine vermietete Wohnung erwirbt, mit der Folge, dass das Mietverhältnis nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen gekündigt werden kann. Das sich eine Kündigung auf Grund von Mieterschutzbestimmungen hinziehen kann, sollte dem Käufer einer ETW nicht neu sein. Dieses Risiko führt i.Ü. auf dem Immobilienmarkt regelmäßig zu niedrigeren Kaufpreisen im Vergleich zu leerstehenden ETW.

@Bernhard Diener

"Wenn Du eine vermietete Immobilie kaufst, dann ist Eigenbedarf aber kein Kündigungsgrund, weil Du ja vorher wusstest, dass die Wohnung vermietet ist "

Das stimmt so nicht. Die Eigenbedarfskündigung wäre nur ausgeschlossen, wenn an vermieteten Wohnräumen nach Überlassung an den Mieter Wohnungseigentum begründet wurde und die neue ETW erstmalig verkauft wird; § 577 a Abs. 1 BGB . Diese Sperrfrist kann ggf. auch bis zu 10 Jahren betragen; § 577 a Abs. 2 BGB

MfG Gruwo

1x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
doko
Status:
Schüler
(484 Beiträge, 150x hilfreich)

@ Gruwo

Nett geschrieben, deutlich und direkt auf den Punkt gebracht. Von solchen Beiträgen sollte es hunderte geben, leider gibt es tausende.

Ernsthafte Grüße
doko

2x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
genervtvommieter
Status:
Beginner
(78 Beiträge, 60x hilfreich)

Hallo,
klar das ein rechtlicher Weg der richtige wäre, doch so ein Verfahren ist teuer und es dauert. Da die Mieterin bisher nicht bereit war die Miete zu zahlen, wird Sie wohl auch nicht während der Zeit bis zur Räumung zahlen, dass sind bestimmt wieder 3 bis 4 Monate, bis dahin sind die Mietrückstände auf fast 5000 EUR angelaufen, zuzüglich Räumungsklage!
Da ist mir ein anderer Weg lieber! Das dauert nicht so lange und kostet wahscheinlich auch nicht so viel, mal davon abgesehen, dass ich mir das gar nicht Leisten kann!
Ich hab heute erst einmal was ins Schloss gesteckt, so dass auf jeden Fall keiner mehr in die Wohnung kam! Warum sollte ich für sowas bezahlen, wenn die Mieterin keine Miete zahlt!!!????!!! Bisher hat sich auch noch keiner gemeldet !! Ob das Sinn macht, wage ich selbst zu bezweifeln, doch ich empfand ein wenig Genugtuung!!!!!
Ich denke bevor ich jetzt schon wieder den Rechtsanwalt einschalte ( muß ich ja sowieso ), er muß der Fortführung des Mietvertrages wiedersprechen und die Miete für den Monat mit in meine Forderung einbeziehen!
Ich glaub ich kauf mir morgen bei Lidl ne Sturmhaube ( waren dort auf dem Wühltisch) hol den Baseballschläger aus dem Schrank und werde die Mieterin morgen mal besuchen! So lang die mir nicht nachweisen kann das ich es war, der ihren Hausrat zerdeppert hat soll sie mich mal am A ..... !

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Knuba
Status:
Praktikant
(847 Beiträge, 210x hilfreich)

Von Deiner Eigentumswohnung wird Dir nicht viel übrig bleiben, wenn Du wegen Körperverletzung, Sabotage, Einbruck, etc. im Knast landest. Am Ende wirst Du ihr noch ihren ganzen Hausrat ersetzen müssen und wenn Du Oberglück hast, wird sie sich einen Beschluß vom Gericht holen, dass Du minimum 100 m Abstand von ihr und somit von Deiner eigenen Wohnung halten musst.

Es ist aber immer noch Deine Entscheidung. Deine Art erinnert mich an meinen Vermieter. Er denkt auch er ist der Obergrößte und kann mit seinen Mieter tun und lassen was er will. Wer weiß, ob ihr Mietrückstand vielleicht doch begründet ist?

-- Editiert von Franceska am 31.05.2005 22:40:26

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
genervtvommieter
Status:
Beginner
(78 Beiträge, 60x hilfreich)

Der Mietrückstand ist nicht begründet, mein Anwalt hat einen Mahnbescheid durchgeführt, dem kein Wiederspruch folgte. das war bei der ersten Miete im Februar, seither rufe ich ihn einmal im Monat an um ihm mitzuteilen, dass wieder keine Miete gezahlt wurde! Er sagt jedesmal, das er den Betrag der Forderug dann zuschlagen wird, doch bisher hab ich noch keinen Vollstreckungsbescheid zu sehen bekommen obwohl ich gesagt habe er soll so bald als möglich den GV dort hinschicken. Mietzahlung liegt jeden Monat bei 600 EUR also bis jetzt 2400 EUR zuzüglich Anwaltskosten! In 4 Monaten sind es knapp 4800 EUR zuzügl. Anwaltskosten und Kosten für die Räumungsklage! Ich denk mal ne Räumungsklage kostet ca. 3000 EUR dann kommen noch knapp 1800 EUR für den Anwalt dazu das macht dann 9600 EUR die evtl. an mir hängen bleiben!
Das hat nichts mit Überheblichkeit zu tun, ich bin eigentlich ein ganz lieber Kerl, doch irgendwann reisst auch mir der Geduldsfaden!!!!

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Dadita
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 1x hilfreich)

Hollo,

also in jedem Forum gibt es einen Administrator, welcher Beiträge löschen kann.
Nach Durchlesen einiger "Ratschläge" bin ich entsetzt darüber, dass diese auch so auf meinem Monitor erscheinen.
Hallo Admin !? geht da nicht was ???

Gruß Dadita

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Miad
Status:
Lehrling
(1195 Beiträge, 181x hilfreich)

1. ich kann hier nichts löschenswertes sehen
2. zensur ist immer *******, der wortfilter sollte ausreichen um hier ordnung zu halten


@genervtvonmieter
und? hat deine baseballschlägeraktion was gebracht?

m.

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
arcangel71
Status:
Schüler
(252 Beiträge, 29x hilfreich)

@ miad

Das kannst Du nicht so ganz ernst meinen, dass Du nichts Löschenswertes siehst ?!

Werf mal einen Blick ins StGB, da werden Dir einige Straftatbestände ins Auge springen, die hier angekündigt und zu denen in diesem Thread ermutigt wurde.

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
Miad
Status:
Lehrling
(1195 Beiträge, 181x hilfreich)

>Werf mal einen Blick ins StGB, da werden Dir einige Straftatbestände ins Auge springen, die hier angekündigt und zu denen in diesem Thread ermutigt wurde.<

ach ja? die ankündigung sehe ich zwar, die ermutigung aber nicht.
Und selbst wenn, was genau versprichst du dir von einer Löschung?

Ich kann nicht verstehen wie man so leichtfertig Zensur fordern kann ... schließlich müssen hier keine Kinder beschützt werden (die zensur von allzu harter pornographie kann ich schon verstehen).

m.

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
Vectra24V
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 26x hilfreich)

Also ich kann ihn voll und ganz verstehen ... ich sag nur unser ****** Sozialstaat ... solche Asis machen uns noch alle kaputt.

Hab ne ähnliche Aktion erlebt ... da hat man die Mieterin auch erst nach Monaten rausbekommen und danach durften da die Männer mit Giftanzügen in die Wohnung ...

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
genervtvommieter
Status:
Beginner
(78 Beiträge, 60x hilfreich)

Also, ich hab nichts gesetzwiedriges unternommen, auch die Männer vom Moskau Inkasso habe ich nicht beauftragt, war aber nur Zufall, denn als ich in einem Anfall von absoluter Hilflosigkeit deren Nummer in Köln anrief, ging niemand an den Apparat!
Ich hab über meinen Anwalt Rümungsklage einreichen lassen, der Termin bei dem ich persöhnlich erscheinen soll ist Mitte Juli.
Zwischenzeitlich habe ich herausbekommen, dass die Mieterin am 06.04.04 die EV abgegeben hat und bei der Vertragsunterzeichnung am 08.04.04 sich als Krankenschwester ausgegeben hat. Von der EV hat Sie dem damaligen Eigentümer nichts erzählt. Nach Information des Voreigentümers hat die Mieterin nie Miete gezahlt.
Was meint Ihr kann man hier eine Strafanzeige wegen Eingehungsbetrug machen?
Ich finde so eine ******* gehört eingesperrt!
Wie kann man künftige Mieter warnen?
Hab jetzt eine Kopie der EV angefordert, brauchte dazu den Titel den ich wegen der nicht gezahlten Miete zwischenzeitlich erwirkt habe!
Übrigens die Nummer mit dem Türschloss ist wie folgt ausgegangen:
Die Mieterin hat einen Schlüsseldienst beaufragt, der die Wohnung geöffnet hat und ein neues Schloss eingebaut hat! Bei dem steht die Miterin jetzt auch in der Kreide, weil die Leistung über Rechnung abgewickelt wurde!

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
guest123-352
Status:
Praktikant
(989 Beiträge, 82x hilfreich)

Ja klar kannst Du Strafanzeige wegen Eingehungsbetrug erstatten. Eventuell ist sie schon als sogenannte Mietnomadin bekannt. Wer weiß. Möglich ist, daß das eventuell noch der Voreigentümer tun muß.

Auf jeden Fall hätte sie den Voreigentümer bei Vertragsunterzeichnung am 08.04. von der EV bzw. ihrer Vermögenslosigkeit unterrichten müssen. Aber auch Dich, als Du die Wohnung gekauft hast und der Mietvertrag umgeschrieben wurde. Also, alle beide. Sind schon zwei.

Und der Schlüsseldienst soll auch Anzeige erstatten, wenn sie die Rechnung nicht zahlt. Dann sind es schon drei.


Viel Glück

-- Editiert von reike am 17.07.2005 00:58:00

0x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
Catlady
Status:
Lehrling
(1477 Beiträge, 198x hilfreich)

Wenn zwei Monatsmieten fehlen kann man fristlos kündigen soweit ich weiss....

0x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
guest123-255
Status:
Praktikant
(807 Beiträge, 216x hilfreich)

die idee mit nem baseballschläger oder nem schlägertrupp finde ich immer noch die beste lösung ... hihi

0x Hilfreiche Antwort

#24
 Von 
Stratege
Status:
Beginner
(145 Beiträge, 22x hilfreich)

Tja, das ist ein zweischneidiges Schwert mit der Baseballkeule. Wenn Du wartest droht Dir das finanzielle aus und wenn Du handelst (mit der keule) droht Dir ein Verfahren bzw. schwedische Gardinen. Wir wär´s denn damit: Du besorgst Dir 2-3 kräftige Kerle, wenn die Wohnung leer ist und läßt das Ding einfach ausräumen. Stell einfach alles auf die Straße. Dann bau ein neues Schloß ein und wenn möglich noch ein weiteres , damit da erstmal niemand reinkommt. Das ist zwar rechtlich auch nicht ok, aber wenn alles glattgeht dann schaffst Du Fakten (eine geräumte Wohnung, in die Du natürlich umgehend einziehst). Du mußt das nur so drehen, daß alles leer ist, bevor die "Mieter" wiederkommen und es dann so hinstellen, als ob die die Wohnung geräumt haben. Noch besser ist es dann den ganzen Hausstand einfach wegzufahren und zu verscheuern - dann haste erstmal etwas Geld zurück. Ich weiß nur nicht, ob das ganze dann als Einbruch zählt. Bis das ganze vor Gericht verhandelt wird dauert einige Monate. Du mußt die Bude nur so schnell räumen, daß Dir keiner dazwischenfunkt. Ich schätze mal die Mieterin bist Du dann erstmal los. Mußt nur aufpassen, das die nicht wieder den Schlüsseldienst hoöt und die Wohnung aufmachen läßt. Pack da am besten nen Pitbull vorher rein und dann ist gut. Hehe

0x Hilfreiche Antwort

#25
 Von 
Hansibuwi
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Servus
Hab deinen Beitrag erst jetzt gelesen, was ist eigentlich aus deiner nichtzahlenden Mieterin geworden? Hast du sie jetzt aus deiner Wohnung rausgebracht, oder immer noch nicht. Würde mich echt interesieren.

Gruß vom Bayerischen Hansi

-----------------
"In der Ruhe liegt die Kraft!"

0x Hilfreiche Antwort

#26
 Von 
paulchenpanther
Status:
Beginner
(50 Beiträge, 18x hilfreich)

Mich würde auch Interessieren was daraus geworden ist..Schade melde dich doch nochmal.

Ich für meinen Teil möchte dazu sagen Gewalt bringt nichts egal wie Sauer man auf jemanden ist sollte man sich doch nicht auf das Niveau begeben und genauso Asozial werden.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.773 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen