Kündigung Mietvertrag

14. Juli 2008 Thema abonnieren
 Von 
AntonW
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung Mietvertrag

hallo,

kann ich meinen mietvertrag zur mitte des monats kündigen ? wo ist das gesetzlich festgehalten, welcher paragraph?
was sollte man sonst beachten bei wohnungskündigung, in der formulierung und auch sonst so? habe gehört, dass vemieter manchmal gerne noch etwas geld von der kaution herausschlagen wollen.

mfg
AntonW

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



25 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1367x hilfreich)

Nein, nur zum Monatsende kann gekündigt werden, § 573c Abs. 1 S. 1 BGB .

Formulierung "zum 31.XX.XX". Wichtig: Einschreiben/Rückschein oder sonstiger Nachweis.

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 419x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1367x hilfreich)

Und vor allem: Was hat das mit dem Kündigungsschreiben zu tun?

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
AntonW
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 0x hilfreich)

stimmt das so, nur zum monatsende?

ich bin am 15. eines monats eingezogen, daher müsste ich die wohnung auch zur mitte des monats kündigen können?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest123-2110
Status:
Praktikant
(517 Beiträge, 203x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
AntonW
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 0x hilfreich)

Zu viel Langeweile? Oder wieso landet dein beitrag in diesem Thread und nicht im Papierkorb?

und nun zum thema: glücklicherweise ist das gesetz das eine, und die praxis das andere. mein vermieter lässt höchstwahrscheinlich mit sich reden diesbezüglich.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1905 Beiträge, 266x hilfreich)

...diesbezüglich...

wasbezüglich?

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
AntonW
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 0x hilfreich)

bzgl. der kündigungsfrist (ob zum monatsende oder zum 15.), logischerweise. -dies- war thema des postings.
wenn ich mich richtig entsinne ist meine vormieterin ebenfalls an einem 15. ausgezogen.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1905 Beiträge, 266x hilfreich)

ich hab gestern falsch geparkt

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
CAM
Status:
Lehrling
(1242 Beiträge, 319x hilfreich)

quote:
mein vermieter lässt höchstwahrscheinlich mit sich reden diesbezüglich.


Jetzt stellt sich aber schon die Frage, wieso du nach den gesetzlichen Bestimmungen fragst, obwohl du davon ausgehst, dass die fuer deinen Fall gar nicht von Belang sind.

Gruss
CAM

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest123-2110
Status:
Praktikant
(517 Beiträge, 203x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1905 Beiträge, 266x hilfreich)

ja, deshalb musste ich nur die Hälfte des Bussgeldes bezahlen

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
guest123-2126
Status:
Lehrling
(1912 Beiträge, 205x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Interessierter Laie
Status:
Lehrling
(1620 Beiträge, 300x hilfreich)

Ist doch ganz einfach. Im BGB steht eindeutig zum Monatsende. (DDR-Altverträge lasse ich jetzt mal außen vor)
Ansonsten bleibt es Dir und dem Vermieter überlassen zu vereinbaren was Ihr wollt.
Da könnt Ihr den Vertrag auch zum 21. eines Monats enden lassen. Wenn Ihr Euch einig seid ist das kein Problem.

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1367x hilfreich)

Aber wirklich. Wieso fragen Sie erst nach genauen §§, wenn Sie sich ohnehin nicht daran halten müssen? Und warum lesen Sie den § nicht einfach nach, wenn Sie dem nicht glauben?

:bang:

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
guest123-2126
Status:
Lehrling
(1912 Beiträge, 205x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1367x hilfreich)

Schön. Und was hat das mit der Kündigungsfrist zu tun?

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
guest123-1956
Status:
Praktikant
(737 Beiträge, 102x hilfreich)

Deckt sich übrigens mit meinen Erfahrungen.

Wie geht das, wenn man seit 10 Jahren in ein undderselben Wohnung wohnt?

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
guest123-2126
Status:
Lehrling
(1912 Beiträge, 205x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 1983x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
guest123-2126
Status:
Lehrling
(1912 Beiträge, 205x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 1983x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
guest123-2126
Status:
Lehrling
(1912 Beiträge, 205x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#24
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1367x hilfreich)

Och Leute, habt Euch doch mal wieder lieb. Das ist doch jetzt albern.

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort

#25
 Von 
guest123-2126
Status:
Lehrling
(1912 Beiträge, 205x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.628 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.794 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen