Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.740
Registrierte
Nutzer

Kündigungsfrist

 Von 
Schammes
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigungsfrist

Hallo!
Im Frühjahr 1999 bezog ich eine kleine Wohnung mit unbefristeten Mietvertrag. Beinhaltend natürlich die 3 monatige Kündigungsfrist! Abweichend davon beteuerte mir meine Vermieterin aber , dass auch ein Monat Kündigungsfrist ausreiche, da Sie die Wohnung immer schnell vermietet habe! Vor ca. 3 Moanten teilte ich Ihr in einem Gespräch mit, dass ich mich in einer anderen Stadt bewerben würde. Nach der Zuasege eines anderen Arbeitgebersund unter der im vorherigen Gespräch nochmal angesprochenen einmonatigen Kündigungsfrist, teilte ich Ihr meine Kündigung mit. da es ja nicht überraschend kam, war auch erstmal alles geregelt! Nun stellte Sie aber fest, dass Sie die Wohnung wohl doch nicht so schnell weitervermieten kann und verlangt nun doch einen Monat weitere Miete. Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich nun, da es sich ja nur um mündliche Absprachen handelt?
MfG,
Schammes

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Absprache Kündigungsfrist Kündigungsfrist


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Rechtsanwältin Birgit Raupers
Status:
Beginner
(126 Beiträge, 34x hilfreich)

Guten Morgen,

wenn Du für die mündliche Zusage Deiner Vermieterin keinen weiteren Zeugen hast, sieht es sehr schlecht aus.
Du wirst dann wohl die 3monatige Kündigungsfrist einhalten müssen und ich rate Dir, die Kündigung schriftlich zu erklären und dafür zu sorgen, dass sie Deiner Vermieterin auch zugeht, falls Du das noch nicht getan hast. :( =

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen