Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.697
Registrierte
Nutzer

Kann ich fristlos kündigen, weil....

13. November 2014 Thema abonnieren
 Von 
leonmaus03
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Kann ich fristlos kündigen, weil....

der Hund meiner Nachbarn seit mehr als zwei Jahren, fast jeden Tag über mehrere Stunden bellt und heult.

Ich habe schon das Ordnungsamt eingeschaltet, ohne Erfolg - ich hatte keine Zeugen, außer Freunde und Familienangehörige!
Ich habe mehrmals versucht mit meinen Nachbarn zu reden und bekam nur pampige, beleidigende und aggressive Antworten.
Ich habe mehrere Lärmprotokolle erstellt und zur Hausverwaltung geschickt. Auch die hat sich nicht gekümmert!
Ich habe Aufnahmen gemacht, die belegen, dass der Hund bellt und jault. Auch das hat nichts gebracht.

Kann ich jetzt fristlos kündigen?

Danke und LG leonmaus03

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
RMHV
Status:
Lehrling
(1180 Beiträge, 471x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>Kann ich jetzt fristlos kündigen?

von leonmaus03 am 13.11.2014 10:43 <hr size=1 noshade>


Gewiss nicht...

Voraussetzung für eine fristlose Kündigung ist nach § 543 Abs. 1 BGB , dass "dem Kündigenden... die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist... nicht zugemutet werden kann".

Unzumutbarkeit wird bei einem Zustand, der schon seit zwei Jahren besteht, nicht vorliegen.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Anitari
Status:
Bachelor
(3205 Beiträge, 1436x hilfreich)

2 Jahre hast Du den dauerbellenden Hund ausgehalten, da wird es wohl noch 3 Monate bzw. 3,5 Monate gehen.

So nebenbei, wo willst Du denn von jetzt auf gleich hin?

Unter der Brücke ist es ungemütlich,feucht und a...kalt.



-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Pihoqahiak
Status:
Beginner
(58 Beiträge, 36x hilfreich)

Habt ihr denselben Vermieter? Weil sonst kann die Hausverwaltung wenig machen
Vlt. war das Ordnungsamt da und hat kein Bellen/Heulen feststellen können....

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3595 Beiträge, 1455x hilfreich)

Wenn der Mieter fristlos kündigt, dann bedeutet das tatsächlich "ohne Frist", d.h. die Fortsetzung des Mietverhältnisses ist derart unzumutbar, dass man kündigt und am nächsten Tag auszieht. Das kann ich hier nicht erkennen bei einem Zustand, den man seit 2 Jahren hinnimmt. Aber evtl. die Miete mindern würde gehen. Oder natürlich fristgerecht kündigen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Anitari
Status:
Bachelor
(3205 Beiträge, 1436x hilfreich)

quote:
d.h. die Fortsetzung des Mietverhältnisses ist derart unzumutbar, dass man kündigt und am nächsten Tag auszieht.


Umgekehrt. Erst Wohnung vollständig räumen und sie dann unverzüglich dem Vermieter zusammen mit der Kündigung übergeben.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
leonmaus03
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Es wird immer lauter und hält länger an. Meine zweijährige Tochter ist täglich übermüdet, dass wirkt sich seit ca. 2 Wochen immer mehr aus. Es dauert Abends 2 Stunden bis sie schläft (sie ist sehr müde, reibt sich die Augen, quengelt, weint, sie kann einfach nicht einschlafen). Mittagsschlaf macht sie nur noch, wenn ich mich mit ihr hinlege. Auch Trocken wird sie nicht. Obwohl ich sie regelmäßig auf die Toilette setze. Den Topf haben wir abgeschafft, weil es als sie 1,5 Jahre alt war, funktioniert hat, dass sie Bescheid sagt, wenn sie muss. Jetzt nicht mehr.
Für uns ist die Situation unzumutbar. Ich hab es die ganze zeit bemängelt, wie schon erwähnt, aber wenn kein Geld für eine andere Wohnung da ist....
Für uns ist jetzt die Entscheidung gefallen ob fristlos oder fristgerecht, wir kündigen! Danke für die Hilfe/ Antworten.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.818 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen