Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.304
Registrierte
Nutzer

Kaution erst nach Nebenkostenabrechnung?

2. Juni 2006 Thema abonnieren
 Von 
KatjaP82
Status:
Frischling
(47 Beiträge, 1x hilfreich)
Kaution erst nach Nebenkostenabrechnung?

Habe nur ne kleine frage!
Mein Vermieter hat mir meine Kaution in höhe von 700 euro immer noch nicht rausgegeben...er sagte er wartet bis die Nebenkostenabrechnung kommt. es sind fast 7 Monate wo ich nicht mehr da wohne.
Ich habe mal gehört das er nach der letzten Nebenkostenabrechnung gehen muss und die Differenz mir auszahlen muss. Die letzte abrechnung betrug 470 euro Nachzahlung. also müsste er mir doch wenigstens 230 euro auszahlen oder ist das falsch? Habe es zumindest so gehört das er nicht die komplette kaution einbehalten darf!

Lieben Gruss und schonmal danke für eure Beiträge Katja

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mietrechtsexperte
Status:
Schüler
(200 Beiträge, 15x hilfreich)

Falsch gehört!

Richtig ist:
- eine 1.Abrechnung innerhalb 2-6 Monate - das könnte er sagte ... gewesen sein
- er kann soviel einbehalten wie vermutlich an Nachzahlungen kommen können zuzüglich einen Sicherheitsaufschlag - bei den derzeit gestiegenen Energiekosten klingt das bei Dir durchaus plausiebel und kann selbstverständlich auch die komplette Kaution umfassen..

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
KatjaP82
Status:
Frischling
(47 Beiträge, 1x hilfreich)

Aber ich denke er kann sich auch nicht soviel zeit lassen oder? wie gesagt ich wohne diesen Monat schon 7 Monate nicht mehr da! Und jetzt habe ich gehört das die Hausverwaltung Gelder veruntreut haben soll und die ganzen unteragen bei der polizei wären.Also kann das mit unserer abrechnung noch Monate dauern bis wir die bekommen!?
Das ist doch ein witz.Habe die wohnung in einem top Zustand wieder abgegeben und nicht einmal mit meiner Miete oder sonstige Zahlungen in verzug gekommen und das ist jetzt der dank!
Ist doch alles ein Witz!

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
CAM
Status:
Lehrling
(1242 Beiträge, 318x hilfreich)

Nee Katja, das ist kein Witz, sondern voellig normal. Du bist Ende 2005 ausgezogen. Wenn der Vermieter das Wirtschaftsjahr fuer die Betriebskosten so gewaehlt hat, dass dies auch gleichzeitig das Kalenderjahr ist (ist meist so), dann hat er noch bis zum Ende dieses Jahres Zeit, um dir die Betriebskostenabrechnung fuer das Jahr 2005 vorzulegen. Sowas geht nicht zwischendurch und auch nicht von heute auf morgen.

Nun waren fuer das Jahr 2004 offensichtlich 470 Euro nachzuzahlen. Sollten die Betriebskostenvorauszahlungen zwischenzeitlich nicht erhoeht worden sein, dann ist wohl davon auszugehen, dass die Nachzahlung fuer 2005 um einiges happiger ausfallen wird (auch wenn ihr das Jahr 2005 nicht ganz voll gemacht habt). Da scheinen mir 700 Euro Kaution schon recht nahe an den zu erwartenden Nachforderungen zu liegen und die vorlaeufige Einbehaltung gerechtfertigt zu sein. Viel wird's also wahrscheinlich eh nicht zurueck geben.

Aber spaetestens am 31.12.2006 muss euch die Betriebskostenabrechnung 2005 vorliegen und dann auch eine Rueckzahlung des evtl. ueberschuessigen Betrages erfolgen. So lange wirst du dich aber wahrscheinlich noch gedulden muessen.

Gruss
CAM

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
KatjaP82
Status:
Frischling
(47 Beiträge, 1x hilfreich)

Komisch warum lese ich überall was anderes?
Hab mal über google geguckt was ich da finde und da waren auch mehrere Urteile darüber und die sagen das er sich nicht soiel zeit lassen kann.Es gibt zwar dieses Gesetz das er ein Jahr zeit hat aber nicht für die jenigen die schon ausgezogen sind und noch auf ihre Kaution warten...Und das er mir den differenzbetrag auszahlen muss...Komisch warum steht das alles da?? Und ausserdem haben wir den DEZEMBER nicht mehr da gewohnt und da wird ja denk ich am meisten geheizt so das ich denke das wir nicht mehr haben wie 470 euro..Die 470 Euro waren für ein ganzes Jahr und jetzt wird für 11 monate berchnet..Ein ganzer monat und das noch Dezember das macht schon was aus! Und ich kann mir nicht vorstellen das es soviel mehr sein wird auch wenn die Preise so gestiegen sind!

Gruss Katja

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Mietrechtsexperte
Status:
Schüler
(200 Beiträge, 15x hilfreich)

Es kümmert weder die Gerichte noch das BGB, das im Internet überall etwas anderes steht. ;-)

Dafür das Sie im Dezember dort nicht mehr gewohnt haben, haben Sie ja auch keine Nebenkosten bezahlt. Und das der Dezember der heizstärkste Monat sein soll, halte ich für ein Gerücht.

Wenn Ihnen die Antworten hier nicht gefallen, ist es Ihnen unbenommen, sich kostenpflichtig anwaltlich beraten zu lassen. Ob dabei etwas anderes herauskommt wage ich zu bezweifeln.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Odil
Status:
Student
(2165 Beiträge, 832x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
KatjaP82
Status:
Frischling
(47 Beiträge, 1x hilfreich)

Das war doch nicht so böse gemeint....man muss doch nicht gleich so antworten...Naja egal. Das war nur meine Frage warum ich überall was anderes lese...auch Urteile über sowas...Das sollte nicht blöd rüber kommen.

Katja

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.641 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.533 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen