Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.389
Registrierte
Nutzer

Kaution nach Vermieterwechsel

4. November 2018 Thema abonnieren
 Von 
AnnMcCat
Status:
Beginner
(67 Beiträge, 21x hilfreich)
Kaution nach Vermieterwechsel

Hallo
im vergangenem Jahr hatten wir einen Vermieter wechsel. Jetzt habe ich von dem neuen Vermieter ein Schreiben bekommen, das ich die Mietkaution noch einmal bezahlen soll, weil der alte Vermieter die wegen angeblicher NK Nachzahlung einbehalten hat. Ich weis um was es geht, diese Angelegenheit war aber schon 2013 und ich habe versucht das durch einen Anwalt regeln zu lassen. Der Vermieter hat dann leider irgendwann nicht mehr reagiert.
Ich suche seit Tagen im Net nach einem Hinweis ob das so einfach geht mit der Kaution ( einbehalten und neu zahlen) wie die Vermieter sich das vorstellen. Vielleicht hat Jemand hier da Erfahrungen und kann mir einen Tipp geben. Nochmal zum Anwalt gehen ist im Moment nicht möglich.

Vielen Dank im Vorraus!

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105634 Beiträge, 37800x hilfreich)

Zitat (von AnnMcCat):
ich habe versucht das durch einen Anwalt regeln zu lassen

Und?



Zitat (von AnnMcCat):
Jetzt habe ich von dem neuen Vermieter ein Schreiben bekommen, das ich die Mietkaution noch einmal bezahlen soll

Dann zurückschreiben, er möge bitte einmal einen detaillierten Auszug des Kautionskontos vorlegen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
AnnMcCat
Status:
Beginner
(67 Beiträge, 21x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von AnnMcCat):
ich habe versucht das durch einen Anwalt regeln zu lassen

Und?

Hatte ich geschrieben ;) Der Vermieter hat einfach nicht mehr reagiert auf die Schreiben vom Anwalt.



2x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12309.11.2018 09:43:45
Status:
Lehrling
(1613 Beiträge, 606x hilfreich)

Wenn die NK-Nachzahlung bestritten wurde, darf nicht aufgerechnet werden. Soll der Anwalt dem neuen Vermieter gerne mitteilen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11824 Beiträge, 3162x hilfreich)

Zitat (von AnnMcCat):
Hallo
im vergangenem Jahr hatten wir einen Vermieter wechsel. Jetzt habe ich von dem neuen Vermieter ein Schreiben bekommen, das ich die Mietkaution noch einmal bezahlen soll, weil der alte Vermieter die wegen angeblicher NK Nachzahlung einbehalten hat.


Zurückschreiben, dass ein solcher Einbehalt weder bekannt noch rechtlich abgesichert sei und eine nochmalige Zahlung der Kaution nicht erwogen wird.

Forderungen aus 2013 sind verjährt.

2x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
der_böse_Vermieter
Status:
Schüler
(398 Beiträge, 179x hilfreich)

das ist allein das Problem des neuen Vermieters.
Der neue schuldet dem Mieter die Kaution, ob er sie vom alten VM bekommt oder nicht.

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
AnnMcCat
Status:
Beginner
(67 Beiträge, 21x hilfreich)

Hallo....ich danke Allen hier für eure Ratschläge ! Rein vom Empfinden her sehe ich das auch so. Nun warten wir mal ab was vom Vermieter kommt.!

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.685 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.559 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen