Kaution nicht angelegt und Rückzahlung unberechtigt verweigert?

31. Oktober 2005 Thema abonnieren
 Von 
Lorenz33
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 5x hilfreich)
Kaution nicht angelegt und Rückzahlung unberechtigt verweigert?

Welche rechtlichen Konsequenzen kann ein Mieter ziehen, wenn der Vermieter die Kaution über 3 Jahre nicht angelegt hat und nun nach Auszug die Rückzahlung unberechtigt verweigert?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fix
Status:
Praktikant
(977 Beiträge, 334x hilfreich)

Der Mieter kann auf Rückzahlung der Kaution klagen (ggf. zuvor Mahnbescheid) und kann auch die gesetzlich vorgeschriebene Verzinsung verlangen.

Allzuviel wird das aber heutzutage auch nicht sein (Sparbücher mit gesetzlicher Kündigungsfrist bringen teilweise nur noch 0,5 % p.a.).

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Podde
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Unser Vermieter hat uns eine zusätzliche Vereinbarung zum Mietvertrag zur Unterschrift gegeben, in der geregelt ist, dass die Kaution nicht verzinst wird. Ist dies überhaupt zulässig? Was passiert, wenn wir diesen unterschreiben? Gilt diese Regelung oder kann man dagegen angehen?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
wald-hase
Status:
Praktikant
(723 Beiträge, 74x hilfreich)

Eine solche Vereinbarung wäre unzulässig und damit unwirksam, siehe § 551 BGB .

-----------------
"Mein Name ist Hase, ich wohne im Walde und weiß von nichts..."

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 268.182 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.355 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen