Kaution und Nebenkosten

1. August 2007 Thema abonnieren
 Von 
Despi
Status:
Lehrling
(1102 Beiträge, 307x hilfreich)
Kaution und Nebenkosten

Hallo!

Dieses Thema wird oft angesprochen, jedoch finde ich über die Suche keine konkrete Antwort auf Folgenden Fall:

Person A zieht zum 31.03.07 aus einer Wohnung aus.
Nun stellt der Vermieter die Nebenkostenabrechnung für den Zeitraum 01.01. bis 31.12.06 aus und behält sich eine Nachzahlung in Höhe von ca. 30,- ein. von 800,- Kaution zahlt der Vermieter 400,- - 30,- zurück und behält sich die restlichen 400,- für die Nebenkostenabrechnung 01.01.07 - 31.03.07 ein. Die Abrechnung wird jedoch erst Mitte 2008 erstellt.

1. Darf der Vermieter die Kaution bis Mitte 2008 einbehalten, um evtl. anfallende Nachzahlungen für die 3 Monate Anfang 2007 abzudecken?

2. Wenn ja, 400,- erscheint mir für 3 Monate etwas viel, wenn man bedenkt, das für 2007,- (12 Monate) nur 30,- Nachzahlung angefallen sind.
Was wäre angebracht? 80,-? 100,-? 150,-?

Meiner Meinung nach, darf der Vermieter zwar evtl. anfallende Nachzahlungen Mitte 2008 noch berechnen (für das Jahr 2007), jedoch nichts von der Kaution bis dahin einbehalten. Stimmt das?

Ich denke, dass sich der Vermieter durch ein freundliches Schreiben mit Hinweis auf die Rechtslage dazu bringen ließe, die Kaution (oder von mir aus einen Teil) zurückzuzahlen.
Wie sieht die Rechtslage aus?

Danke schonmal

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
SueCologne
Status:
Lehrling
(1910 Beiträge, 428x hilfreich)

Der Vermieter darf einen "angemessenen" Teil einbehalten bis zur nächsten Abrechnung.
Der angemessene Teil berechnet sich tatsächlich auch nach der letzten Abrechnung und nach der Teuerungsrate, in 2007 war das z.B. die MwSt-Erhöhung.
400.- scheinen mir allerdings auch nicht angemessen.

-----------------
"MfG
Susanne"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.865 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.835 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen