Kaution und Nebenkostenabrechnung - Wohnungsübergabe ist erfolgt?

18. Februar 2011 Thema abonnieren
 Von 
biggred
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)
Kaution und Nebenkostenabrechnung - Wohnungsübergabe ist erfolgt?

Hallo erst mal,

ich habe folgendes Problem mit meinem Exvermieter:

Wir hatten mitte letzten Jahres einen Wasserschaden in der Wohnung. Dieser kamm durch ein Feuer am Nachbarhaus. Löschwasser in der Wand. Anschliesende Schimmelbildung. Trockengeräte ca 8 Wochen in der Wohung.
Es war unzumutbar sich in der Wohnung aufzuhalten. Zum einen wegen der Feuchtigkeit, des Schimmels und natürlich auch durch den lärm der Trockengeräte.

Da wir zu dieser Zeit schon am selber bauen waren und dann auch Ende Oktober 2010 ausgezogen sind, hatte ich mich mit meinen Vermiter geeinigt, so lange die Trockengeräte in der Wohnung sind und wir nasse Wände habe, zahle ich keine Miete. Nach 2 Monaten habe ich die letzten 2 Monate wieder voll bezahlt. Wie abgesprochen.

Wohnungsübergabe ist erfolgt. Jetzt will mein Vermieter seit dieser Zeit die Kaution und die zuviel gezahlten Nebenkosten mir nicht zurückgeben, weil er angeblich bisher noch kein Geld von seiner Versicherung bekommen hat wegen dem Feuerschaden. Dazu kommt noch das er jetzt auf einmal die 2 nichtgezahlten Monatskaltmieten doch haben will, bzw. möchte sehen was die Versicherung dazu sagt. Deshalb hält er jetzt schon seit November das Geld zurück und ich muss ihn in regelmäßigen Abständen anrufen und Fragen wann ich jetzt mein Geld bekomme. Das nervt ziemlich, da ich das Geld langsam mal brauche, da wir gebaut haben.

Jetzt meine Frage ob der das den darf? Oder ob ich mit einem Anwalt da gute Chancen hab ans Geld zu kommen?

Muss leider dazusagen, das der Mieterlass nur mündlich ausgemacht war und leider nicht schriftlich...

Weiß da jemand eine Lösung oder hatte auch schon das Problem?

Schon mal danke für die Hilfe.

LG

-----------------
""

-- Editiert am 18.02.2011 15:00

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
biggred
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)

Soweit ich weiß ist die Abrechnung schon gemacht. Er will mir das Geld nur nicht überweisen, wegen dem angeblichen Mietrückstand. Zeugen hatte ich leider auch nicht dabei.

Das hab ich mir gedacht das es schwer wird. naja...

Ich sollte damals auch ein schreiben an die Versicherung machen, aus dem die Mängel hervorgehen und weshalb ich keine Miete mehr zahlen wollte. Er hat sich ja auch erst darum gekümmert wie wir ausgezogen waren (Versicherung und Mieteinbehalt).

Muss ich wirklich auch warten bis sich die Versicherung bei Ihm gemeldet hat? Kann ich da wirlich nix machen?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12321.01.2018 10:47:44
Status:
Student
(2202 Beiträge, 618x hilfreich)

Muss leider dazusagen, das der Mieterlass nur mündlich ausgemacht war und leider nicht schriftlich...

Das solltest du schnellstens nachholen.
Wenn die Versicherung den Mietausfall bezahlen soll, verlangt sie etwas schriftliches.

weil er angeblich bisher noch kein Geld von seiner Versicherung bekommen hat wegen dem Feuerschaden

Da ist nichts "angebliches" dabei.
Solange nichts schriftliches vorliegt, gibt es auch nichts.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
biggred
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)

@ werner_r

Ich sollte damals auch ein schreiben an die Versicherung machen, aus dem die Mängel hervorgehen und weshalb ich keine Miete mehr zahlen wollte. Er hat sich ja auch erst darum gekümmert wie wir ausgezogen waren (Versicherung und Mieteinbehalt).

-----------------
""

Bilder habe ich damals auch gemacht.

-- Editiert am 18.02.2011 15:19

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.050 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.624 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen