Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.697
Registrierte
Nutzer

Kaution und Nebenkostenabrechnung - müssen wir Kosten für Anwalt übernehmen?

18. März 2006 Thema abonnieren
 Von 
feli2005
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 35x hilfreich)
Kaution und Nebenkostenabrechnung - müssen wir Kosten für Anwalt übernehmen?

Vor knapp einem halben Jahr, d.h. im September 2005., bin ich umgezogen, die Übergabe der alten Wohnung erfolgte ordnungsgemäß mit Protokoll. Mein ehemaliger Vermieter hält seitdem die Häfte der Kaution wegen der Nebenkostenabrechnung zurück. Die Nebenkosten wurden im Januar 2006 abgerechnet, dennoch kam keine Reaktion von ihm (bei der letzten Nebenkostenabrechnung habe ich eine Rückzahlung erhalten). Auf unsere Nachfragen hat er nicht reagiert(das Einschreiben nicht abgeholt, auf Anrufe und normales Anschreiben nicht reagiert), ebensowenig, wie auf unsere Aufforderung , nachzuweisen, dass er die Kaution ordnungsgemäß angelegt hat und uns die letzte komplette Nebenkostenabrechnung zu zeigen. Offensichtlich hat er die Kaution nicht, wie vorgeschrieben, angelegt. Wir vermuten, dass er das Geld nicht mehr hat und nun versucht, durch Aussitzen die Kaution einzubehalten. Wie können wir jetzt weiter vorgehen? Und: Wenn wir einen Anwalt einschalten, müssen wir diese Kosten dann übernehmen?

Über Antworten würde ich mich freuen.

Danke
Feli

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
JHG
Status:
Schüler
(210 Beiträge, 21x hilfreich)

Lieber Felix,

Du must erst Deinen Vermieter anmahnen und ihm eine Frist setzen, bevor Du im Rahmen eines Leistungsverzuges eventuelle Anwaltskosten etc bei dem Ex-Vermieter geltend machen kannst.

Schreibe Deinem Vermieter eine höfflichen Brief, in dem Du um Zusendung der Abrechnung bittest. Setze im dafür entsprechend Eurem früheren Mietvertrag oder alternativ die gesetzliche Frist (Ende 2006?) und zeige an, dass Du nach fruchtlosem Fristablauf einen Anwalt mit der Betreibung Deiner Interessen beauftragen wirst.

Mit freundlichen Grüßen,
JHG

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4099 Beiträge, 620x hilfreich)

Die NK wurden im Jan,. 2006 abgerechnet. Heißt das, du hast die NK -Abrechnung von 2005 erhalten und gegenenfalls bezahlt bzw. eine Guthaben?
Wenn das so richtig ist, hat der VM die Kaution sofort bzw. nach spätestens 6 Monaten zu bezahlen.

Es gibt auch ein Gerichtsurteil, das besagt, dass die Kaution nach spätestens 6 Monaten zu bezahlen ist, auch wenn die NK-Abrechnung noch nicht erfolgt ist.
(Amtsgericht Hannover, 560 C 1606/04)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.819 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen