Kaution wiederkriegen

17. Oktober 2023 Thema abonnieren
 Von 
Pattyr
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Kaution wiederkriegen

Hallo ich habe folgendes Anliegen ich habe mich mit einer Freundin für eine Wohnung entschieden die wir bei einer mietgesellschaft zugesagt haben(nur mündlich) und bereits die Hälfte von der Kaution bezahlt haben. Auf unser Wunsch von uns hat die jetzige Mieterin die komplette Küche abgerissen.
Mietvertrag haben wir liegen aber wir haben noch nichts unterschrieben.

Nun wollen die Eltern eine Wohnung für uns kaufen und mit uns ein Mietvertrag dort machen .

Wenn wir jetzt die Wohnung absagen kriegen wir die Anzahlung von der Kaution wieder ? ( nichts unterschrieben)
Schwierige Situation..

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6896 Beiträge, 1458x hilfreich)

Zitat (von Pattyr):
Wenn wir jetzt die Wohnung absagen kriegen wir die Anzahlung von der Kaution wieder ? ( nichts unterschrieben)


Verträge sind einzuhalten - Das mal ganz grundsätzlich
Dennoch kostet Fragen nichts. Also möge man mal mit der Mietergesellschaft Kontakt aufnehmen und die Sache besprechen.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Pattyr
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Die mietgesellschaft ist sehr unkooperativ gewesen in vorne rein ..

Deswegen würde ich gerne wissen wie das rechtlich ist..

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Garfield73
Status:
Student
(2080 Beiträge, 721x hilfreich)

Zitat (von Pattyr):
Deswegen würde ich gerne wissen wie das rechtlich ist..

Ein Mietvertrag muss nicht schriftlich abgeschlossen werden.
Da ihr auch schon die Hälfte der Kaution bezahlt habt und Absprachen mit der Vormieterin getroffen habt dürfte es ziemlich aussichtslos sein zu argumentieren, man habe noch keinen MV abgeschlossen.
Insofern wäre ich an eurer Stelle schon zufrieden, wenn der Vermieter nicht auf der Mindestmietzeit (wahrscheinlich drei Monate) besteht.

Signatur:

Nachdenken ist wie googeln .... nur krasser!

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
cauchy
Status:
Unparteiischer
(9809 Beiträge, 4456x hilfreich)

Wurde die Häfte der Kaution vor oder nach Vorliegen des Mietvertragsentwurfes gezahlt?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Pattyr
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Der Mietvertrag wurde davor erstellt , aber abgeholt habe ich ihn vorgestern .

Naja dann haben wir keine andere wahl die Wohnung jetzt erstmal zu mieten oder sie werden die angezahlte Kaution behalten

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
cauchy
Status:
Unparteiischer
(9809 Beiträge, 4456x hilfreich)

Zitat (von Pattyr):
Naja dann haben wir keine andere wahl
Ruhig, das hier ist ein Meinungsforum und kein Gerichtsverfahren, wo die Meinung eines Einzelnen (des Richters) zählt.

Zitat (von Pattyr):
Der Mietvertrag wurde davor erstellt , aber abgeholt habe ich ihn vorgestern .
Die Abläufe sind meiner Meinung nach wichtig. Es ist irrelevant, wann der Mietvertragsentwurf erstellt wurde. Relevant ist, wann du wusstest, was genau im Mietvertrag stehen soll.

Wenn du in Kenntnis aller (!) Vereinbarungen des Mietvertrages die halbe Kaution gezahlt hast, so wird der Vermieter gut argumentieren können, dass dieser Mietvertrag damit durch dich bestätigt wurde. Wenn du einzelne oder sogar die meisten Vereinbarungen des Mietvertrages bei der Zahlung der halben Kaution noch nicht kanntest und auch nicht kennen konntest (weil du keinen Entwurf bekommen hast und diese auch nicht öffentlich zugänglich waren), dann sieht es komplett anders aus.

Denn dann hast du genau diesem Mietvertrag sicherlich nicht zugestimmt. Dann könntest du dem Vermieter auch mitteilen, dass du diesen Mietvertrag nicht abschließen willst, weil dir einige seiner Vereinbarungen nicht gefallen. Natürlich könnte man dann das Verhandeln anfangen. Du kannst dem Vermieter ja vorschlagen, dem Mietvertragsentwurf des deutschen Mieterbundes (gibt es online kostenlos) abzuschließen. Ich traue mich zu wetten, dass der Vermieter das ablehnen wird. Dann sind die Verhandlungen gescheitert und es gibt weder einen abgeschlossenen Mietvertrag noch einen Grund, aus dem der Vermieter die angezahlte Kaution behalten dürfte.

Daher ist es so wichtig zu unterscheiden, wann genau die Zahlung der Kaution erfolgte.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
ratlose mama
Status:
Lehrling
(1343 Beiträge, 508x hilfreich)

Zitat (von Pattyr):
Nun wollen die Eltern eine Wohnung für uns kaufen und mit uns ein Mietvertrag dort machen .


Ab wann wäre denn der Mietvertrag, den ihr nun kündigen wollt?

Evtl. ist eine eine Überlegung wert erstmal diese Wohnung zu beziehen und in einigen Monaten eben in die von den Eltern gekauften Wohnung zu ziehen.
Sollte diese Wohnung vermietet sein dürfte man eh nicht damit rechnen können innerhal bder nächsten paar Monate einziehen zu können

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.773 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen