Kosten neuer Plissess in ehemaliger Mietwohnung

15. Dezember 2022 Thema abonnieren
 Von 
Chris.Bamberg.1985
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Kosten neuer Plissess in ehemaliger Mietwohnung

Hallo zusammen,

ich bin seit Juli aus meiner Mietwohnung ausgezogen. Ich habe insgesamt 4 Jahre darin gewohnt. Bei meinem Einzug waren bereits an den Fenstern Plissees installiert, bei denen im Laufe der Jahre aufgrund von Verschleiß nach und nach die Seile gerissen sind. Sprich Ermüdungserscheinungen des Materials.

Mein ehemaliger Vermieter hat mich nun bezüglich der Rückzahlung meiner Kaution angerufen und will 200€ anteilige Raparaturkosten von meiner Kaution einbehalten, um die Kosten der Anschaffung neuer Plissees teilweise auf mich abzuwälzen.

Meine Frage lautet daher, ist das rechtens? Zählt der Verschleiß von Plissees nicht eher zur normalen Abnutzung einer Wohnung, wie Fußboden oder Einbauküchen und ist somit Vermietersache?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten! :-)

Beste Grüße

Chris

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hausaufgmx
Status:
Frischling
(41 Beiträge, 3x hilfreich)

Ja, normaler Verschleiß ist mit der Miete abgegolten. Die Frage wäre nur, ob Du mit einer rechtzeitigen Meldung des Problems an den Vermieter ggfs. den größeren Schaden hättest verhindern können und dies nun zum Problem werden kann.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Chris.Bamberg.1985
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von hausaufgmx):
Ja, normaler Verschleiß ist mit der Miete abgegolten. Die Frage wäre nur, ob Du mit einer rechtzeitigen Meldung des Problems an den Vermieter ggfs. den größeren Schaden hättest verhindern können und dies nun zum Problem werden kann.


Danke für die schnelle Antwort. Die Querträger und die Faltrollos sind soweit auch nicht beschädigt, nur die Schnüre sind verschlissen und dadurch gerissen. Also eine frühere, rechtzeitige Behebung würde keinen Unterschied machen.
Ein Fachmann sagte wohl laut Vermieter, dass sich eine Reparatur nicht mehr lohnt.
Und dem Vermieter war auch schon bekannt, dass die Schnüre anfingen zu reißen. Ich hatte ihm das bereits vor 1 Jahr mal gezeigt. Ich hab da halt nur nichts schriftlich.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118553 Beiträge, 39594x hilfreich)

Zitat (von Chris.Bamberg.1985):
ich bin seit Juli aus meiner Mietwohnung ausgezogen.

Und wann endete der Mietvertrag?

Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Chris.Bamberg.1985
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Und wann endete der Mietvertrag?


31. Juli 2022

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118553 Beiträge, 39594x hilfreich)

Zitat (von Chris.Bamberg.1985):
Mein ehemaliger Vermieter hat mich nun bezüglich der Rückzahlung meiner Kaution angerufen und will 200€ anteilige Raparaturkosten von meiner Kaution einbehalten, um die Kosten der Anschaffung neuer Plissees teilweise auf mich abzuwälzen.

So lange es noch keine Abrechnung über die Kaution gibt, würde ich erst mal die Kommunikation mit dem Vermieter einstellen und abwarten bis man die Verjährung geltend machen kann.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Chris.Bamberg.1985
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Chris.Bamberg.1985):
31. Juli 2022


ebenfalls am 31. Juli 2022

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
cauchy
Status:
Unparteiischer
(9809 Beiträge, 4456x hilfreich)

Bitte schau mal in deinen Mietvertrag nach einer Kleinreparaturenklausel. Solche Dinge könnten davon theoretisch umfasst sein. Man müsste sich dann genau anschauen, wann welches Plissee gerissen ist und ob jede einzelne Reparatur unter die Kleinreparaturenklausel fallen würde.

Unabhängig davon stimme ich Harry zu. Es wäre clever, einfach abzuwarten. Möglicherweise verbessert sich durch Verjährung die Verhandlungsposition des Mieters. Es gibt jedoch keine Vorgaben, wie eine Kautionsabrechnung zu erfolgen hat. Der Telefonanruf des Vermieters kann also bereits ausreichend sein, um die Verjährung zu umgehen. Von daher würde ich persönlich nicht davon ausgehen, dass Verjährung wirklich eintreten wird.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.815 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen