Kosten übernahme

26. Juli 2017 Thema abonnieren
 Von 
go454013-37
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Kosten übernahme

Bei uns wurde ein Riss in der Wand festgestellt. Dieser wurde nun vom Vermieter behoben. Dafür musste aber ein Großteil unsere Tapeten abgemacht werden.
Meine Frage nun, wer muss den entstanden Schaden an den Tapeten beheben und bezahlen?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cauchy
Status:
Richter
(8999 Beiträge, 4234x hilfreich)

Der Vermieter, wenn du ihn dazu aufforderst.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Liane46
Status:
Student
(2979 Beiträge, 1355x hilfreich)

Zitat (von go454013-37):
wer muss den entstanden Schaden an den Tapeten beheben und bezahlen?

Dein Vermieter, bzw. seine Gebäudeversicherung, die solche Schäden abdeckt.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
go454013-37
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Herzlichen Dank für die schnellen Antworten.
Gibt es dazu irgend ein Paragraph oder ein Urteil das ich anbringen kann wenn ich mit meinen Vermieter Rücksprache halte?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
quiddje
Status:
Master
(4127 Beiträge, 2367x hilfreich)

Das fällt unter Schadenersatz.
Übrigens muss der Vermieter, wenn es deine Tapeten sind, nur den Zeitwert ersetzen. wenn sie also schon 10 Jahre an der Wand waren, ist da (außer bei Rauhfaser) nichts zu holen.
Alternativ kannst du den Vermieter auffordern, den Ursprungszustand wieder herzustellen. Da kommt es dann noch auf die Frage an, wer laut Mietvertrag für die Schönheitsreparaturen in der Wohnung zuständig ist.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
quiddje
Status:
Master
(4127 Beiträge, 2367x hilfreich)

Das fällt unter Schadenersatz.
Übrigens muss der Vermieter, wenn es deine Tapeten sind, nur den Zeitwert ersetzen. wenn sie also schon 10 Jahre an der Wand waren, ist da (außer bei Rauhfaser) nichts zu holen.
Alternativ kannst du den Vermieter auffordern, den Ursprungszustand wieder herzustellen. Da kommt es dann noch auf die Frage an, wer laut Mietvertrag für die Schönheitsreparaturen in der Wohnung zuständig ist.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
quiddje
Status:
Master
(4127 Beiträge, 2367x hilfreich)

Das fällt unter Schadenersatz.
Übrigens muss der Vermieter, wenn es deine Tapeten sind, nur den Zeitwert ersetzen. wenn sie also schon 10 Jahre an der Wand waren, ist da (außer bei Rauhfaser) nichts zu holen.
Alternativ kannst du den Vermieter auffordern, den Ursprungszustand wieder herzustellen. Da kommt es dann noch auf die Frage an, wer laut Mietvertrag für die Schönheitsreparaturen in der Wohnung zuständig ist.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11824 Beiträge, 3169x hilfreich)

Aber mal ganz ehrlich ... wie wäre es, wenn Sie erst einmal mit dem Vermieter sprechen und fragen WANN denn die Restarbeiten (sprich Tapete anbringen und malern) erledigt werden. Gut möglich, dass er gar nicht weiß, dass das noch nicht erledigt ist. Einfach nett fragen (ich würde da schriftlich machen) und abwarten wie der reagiert, da das eh die Versicherung bezahlt, wird es ihm egal sein, er wird es dann wohl einfach weitergeben.

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Osmos
Status:
Lehrling
(1740 Beiträge, 608x hilfreich)

Zustimmung, das ist die korrekte Strategie, einfach mal höflich fragen. :)

Signatur:

Meine persönliche Meinung

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
go454013-37
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Wir haben Rücksprache mit dem Vermieter gehalten und morgen wird die Wand neu tapeziert und gestrichen.
Herzlichen dank für die Hilfe!

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.854 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.520 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen