Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.697
Registrierte
Nutzer

Kündigung bei Schimmel fristlos?

24. März 2004 Thema abonnieren
 Von 
Da Cooks
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung bei Schimmel fristlos?

Wir wohnen seit November 2003 in unserer Wohnung. Im Bad und Im Zimmer meiner Tochter befindet scih Schimmel (meine tochter hat kein Fenster in ihrem Zimmer). Könnte ich dann einfach fristlos kündigen? Mein Vermieter hat den Schimmel gesehen, aber hat sich bis jetzt noch nicht darum gekümmert. Wie ist da mein Mietrecht um wieder an meine Kaution zu kommen und sofort bei erhalt neuer Wohnung. Ist es möglich fristlos zu kündigen?

-----------------
"V. Cook"

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44097 Beiträge, 15723x hilfreich)

Vorrausetzung für die fristlose Kündigung ist eine beweisbare Mängelmitteilung an den Vermieter mit einer angemessenen Fristsetzung zur Beseitigung des Mangels.

Da Schimmel eine Gesundheitsgefahr darstellt, berechtigt dieser zu einer fristlosen Kündigung.

Die Kaution muss er rechtlich gesehen zurückzahlen, wenn in der Wohnung keine durch Euch verursachten Mängel vorhanden sind. Ob der Vermieter sich auch daran hält, ist eine andere Sache.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Siemm
Status:
Beginner
(119 Beiträge, 136x hilfreich)

Ist ein Zimmer ohne Fenster überhaupt Wohnraum ?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hb
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
ich habe das gleiche Problem. Habe Mitte Februar eine 1 Zimmer Wohnung gemietet. Nach genauerem Hinsehen und aufgrund üblen Geruchs , den ich durch Lüften nicht beseitigen konnte, entdeckte ich an der Decke in Fensterbereich und Ecken der Außenwand Schimmelflecken und Stellen die offensichtlich vor meinem Einzug übergetüncht wurden, jetzt aber langsam wieder zum Vorschein kommen.
Ich habe sofort ein Mängelschreiben an den Vermieter mit frisloser Kündigung und der Forderung auf Rückerstattung der Maklerprovision sowie Mietminderung geschickt.
Die Antwort des Vermieters war mehr als unverschämt. Dieser behauptet tatsächlich ich hätte den Schimmel durch falsches Wohnverhalten verursacht. Die Fristlose Kündigung hat er abgelehnt.
Erst unter Anwesenheit eines unabhängigen Zeugen (über Mieterverein), der die Schäden ebenfalls feststellte, akzeptierte der Vermieter die Kündigung. Will aber nicht für die mir entstandenen Kosten (Musste mir neue Wohnung suchen usw.) aufkommen. Der Vermieter tut immer noch so als würde er mir aus Kulanz entgegenkommen.
Ich habe mich sehr darüber geärgert und als Konsequenz einen Rechtsanwalt eingeschaltet.
Das würde ich Euch auch empfehlen.
Gruß HB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.879 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen