Kündigungsfrist Wohnung

2. August 2005 Thema abonnieren
 Von 
TiMiLeWu
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 35x hilfreich)
Kündigungsfrist Wohnung

Guten Tag allerseits.

Ich habe per Einschreiben vom 30.07.2005 meine Wohnung (Kündigungsfrist von 3 Monaten) zum 01.11.2005 gekündigt. Der Vermieter teilt mir nun mit, daß er das Schreiben am 01.08.2005 erhalten habe und daß das Mietverhältnis somit zum 31.11.2005 endet. Meiner Meinung nach müsste das Mietverhältnis aber zum 01.11.2005 enden.

Danke für die Antworten, Timo.

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
joku
Status:
Schüler
(455 Beiträge, 147x hilfreich)

Hallo TiMiLeWu,

falls in Deinem Mietvertrag keine besondere Kündigungsfrist genannt ist, gilt die gesetzlich geregelte Frist.

Also hast Du wahrscheinlich eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Deine Kündigung muss spätestens am dritten Werktag des Monats bei dem Vermieter eingehen, damit dieser Monat bei der Kündigungsfrist noch mitzählt. Die Argumentation Deines Vermieters, er hätte Dein Schreiben zu spät erhalten, greift also nicht. Prinzipiell könntest Du eine Kündigung zum 31.10.2005 noch morgen (3.08.) bei Deinem Vermieter persönlich abgegeben.

Wo ich eher Bedenken habe, ist Deine Kündigung zum Monatsersten. Ich denke, eine Kündigung ist immer erst zum Monatsletzten möglich. Das würde bedeuten, dass Deine Kündigung erst zum 30.11.2005 wirksam ist.

Aber vielleicht gibt es hier im Forum noch andere Meinungen dazu.

Gruss, JoKu

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
TiMiLeWu
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 35x hilfreich)

Hallo und danke für die schnelle Antwort.
Würde es denn helfen, wenn ich erneut eine Kündigung schreibe (dann zum 31.10.2005)?

Grüsse, Timo.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Schwarti
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 2x hilfreich)

Eine Kündigung zum 31.10.05 muß zwingend bis zum 3. Arbeitstag des Monats August beim Vermieter eingegangen sein. Dies bedeutet, das noch eine Kündigung zum 31.10.05 möglich ist. Sollte der Postweg absehbar länger dauern, gilt auch der persönliche Einwurf unter Zeugen in den Briefkasten des Vermieters als zugestellt.

Gruß Schwarti

-- Editiert von Schwarti am 02.08.2005 10:59:10

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47622 Beiträge, 16832x hilfreich)

Das das Kündigungsschreiben am 01.08. beim Vermieter eingetroffen ist und dieser das auch so bestätigt hat, hast Du die Kündigungsfrist eingehalten. Die Kündigung zum 31.10. ist daher gültig.

Die Kündigung hätte spätestens am 03.08. beim Vermieter sein müssen. das war sie sogar laut Bestätigung Deines Vermieters.

Die landläufige Formulierung, dass die Kündigungsfrist 3 Monate beträgt ist nämlich nicht ganz richtig. Man kann nach § 573c BGB Mietverträge nämlich bis zum 3. Werktag eines Monats zum Ablauf des übernächsten Monats kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt daher genau genommen nur 2 Monate und 27 Tage.

Der ordnung halber solltest Du Deinen Vermieter auf die Gesetzesformulierung des § 573c BGB hinweisen und sein Schreiben zurückweisen.

Dass Du nicht zum 31.10., wie es formell korrekt gewesen wäre, sondern zum 01.11. gekündigt hast, halte ich für unproblematisch. Dir sollte allerdings auch klar sein, dass Du genau genommen spätestens am 31.10. um 24 Uhr ausgezogen sein musst.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
TiMiLeWu
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 35x hilfreich)

Hallo HH,

danke nochmals für die Antwort. Natürlich bin ich bis zum 31.10. ausgezogen. Ich kündige die Wohnung ja aufgrund eines Jobwechsels in eine andere Stadt.

Grüsse, Timo.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 267.975 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.309 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen