Laminat verlegen

9. November 2006 Thema abonnieren
 Von 
angie69
Status:
Praktikant
(606 Beiträge, 96x hilfreich)
Laminat verlegen

Hallo,

es geht um eine Mietobjekt mit 20 Mietshäuser a 6 Mitparteien als langer gesamter Wohnblock (Altbau).

Alte Mieter haben Staffelmiete und billigen Bodenbelag, der nach 5 Jahren auch vom VM erneuert werden konnte. Sowie alte Türblätter u Rahmen, die aber nur mit Erhöhung der Kaltmiete vom VM erneuert werden würden!!

Jetzt leerstehende Wohnungen, werden mit Laminat und neuen Zimmertüren versehen. Die Miete ist dann aber nicht höher als bei den Altmietern ,obwohl Wohnqualität 10x verbessert wird!

Wir wollen nun selber Laminat verlegen, aber VM ist nur bereit neuen Teppichboden kostenfrei zu verlegen.
Gern hätten wir auch neue Türblätter (unsere sind aus Jahr 1920 u 100 x getrichen!!)

Kann man von VM verlangen, dass er den Wohnwert in den bewohnten Wohnungen auf seine Kosten verbessert bzw. beteiligt, wenn er mehr Miete als in den neuen Wohnungen haben will?
Die neuen Mieter haben übrigens keine Staffelmiete! Die alten Wohnungen mit schlechterer Wohnqualität müssen diese aber aller 2 Jahre hinnehmen! Mit schlechterer Wohnqualität???

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Lifeguard
Status:
Student
(2910 Beiträge, 1318x hilfreich)

Vertrag ist vertrag.
Aber bewirb dich doch um eine der neuen Wohnungen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
angie69
Status:
Praktikant
(606 Beiträge, 96x hilfreich)

Vertrag ist Vertrag.....
Aha - gut verstehe ich.

Aber bewirb dich doch um eine der neuen Wohnungen.
Hm... das tat ich und da geht kein Weg rein! Die warten lieber auf neue Mieter, deshalb bin ich auch etwas sauer.
Vom Schnitt ist die Wohnung nämlich super, auch Grün vor und hinter dem Haus.Einen Balkon den man auch im Winter nutzen kann, da frühere Glasverkleidung vorn nur entfernt wurde und jetzt wie ein offenes Zimmer ist...also kein typischer Balkonanbau.


Na werde Vermieter (Stadt!!) mal anschreiben, was sie bereit sind zu tun. Wenn ich nämlich ausziehe MÜSSEN sie Laminat und neue Türen einbauen und da Miete schon hoch, werden sie nicht mehr Miete als wir jetzt zahlen ansetzen können!

Deshalb fühlen sich ja viele Altmieter etwas verars....das nur neue Mieter mehr Luxus bekommen und Altmieter als sichere Mieter mit hoher Miete ohne neue Investkosten gehandelt werden! ;(

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Irene-Marie
Status:
Schüler
(197 Beiträge, 25x hilfreich)

Mit welcher Begründung wurde die Bewerbung denn abgelehnt?
Ist ja wohl ein Witz, oder?!
Kann man ja auch verstehen, wenn die Mieten in den alten Wohnungen ebenso hoch sind und alle "alten" Mieter in die neuen Wohnungen ziehen möchten, woher nimmt man dann Mieter für die alten, schlechteren Wohnungen?

Muss man als Mieter doch verstehen :)

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
angie69
Status:
Praktikant
(606 Beiträge, 96x hilfreich)

Genau liebe Irene,
wie kann man denn besser wohnen als leute die weniger Miete zahlen....

Begründung war, es gäbe eine Warteliste, weil die Wohnungen dort sehr begehrt sind! Und da ich ja ein Wohnung dort habe, ist eine Eintragung überflüssig bzw. würde es Jahre dauern, dass ich berücksichtigt würde, weil ich Wohnraum habe!

Frech , aber so bekommt man hohe Miete von Altmietern (mit Staffelmietvertrag vor allem noch!!) und muss nichts in den Wohnungen machen. Malern tun die Mieter auch. Die Zimmertüren sind alt, aber gehen noch auf und zu und können ja gestrichen werden - auch vom Mieter....

Bin auch stink sauer!

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.006 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.114 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen