Makler-Courtage ohne Makler-Leistung?

24. Oktober 2012 Thema abonnieren
 Von 
fnord0
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 1x hilfreich)
Makler-Courtage ohne Makler-Leistung?

Hallo liebe Juristen,

wir sind fünf Studenten und innerhalb eines Miet-Hauses vom Keller ins 3.OG gezogen.

Im Mietvertrag wird die anwesende Maklerin genannt, die ohne Inserat oder sonstige Leistung 2.500 Euro von uns (leider auch noch in Bar) bekommen hat.

Abgesehen davon, dass dies meiner Auffassung von Wertschöpfung widerspricht - was sagt das Gesetz dazu? Darf die Maklerin Geld für eine nicht erbrachte leistung nehmen, und wenn nicht, haben wir eine Chance das geld zurückzufordern oder nur unser Vermieter?

Eine Quittung gab es nicht, aber der Nachweis durch die Nennung im Mietvertrag sollte hoffentlich gegeben sein.

-----------------
"Entweder diese scheußliche Tapete geht, oder ich. (Letzte Worte O.Wilde)"

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
kathi2008
Status:
Bachelor
(3214 Beiträge, 995x hilfreich)

Warum habt ihr denn die Prov bezahlt?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
xxsirodxx
Status:
Student
(2282 Beiträge, 1331x hilfreich)

Das läßt sich nicht so einfach beantworten.
Sie hat ja wohl vermittelt, denn sie hat Ihnen
ja die Wohnung im 3. OG angeboten.
Allerdings darf die Provision nicht mehr als 2
Kaltmieten betragen.
Ist die Maklerin verwandt oder verschwägert mit dem Vermieter,darf sie keine Provision verlangen.
Aber, Kosten geteilt durch 5 ist für jeden tragbar.
Deshalb meine Empfehlung: "Frag einen Anwalt".


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1164 Beiträge, 364x hilfreich)

quote:
Ist die Maklerin verwandt oder verschwägert mit dem Vermieter,darf sie keine Provision verlangen.

Ganz so eng gefasst ist ist die Regelung gem. dem Wohnvermittlungsgesetz §2 sowie einschägiger Urteile allerdings nicht! Oder gibt's hier neuere Urteile?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.126 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.654 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen