Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.267
Registrierte
Nutzer

Mieter verlangt Nebenkostenabrechnung

17. September 2010 Thema abonnieren
 Von 
HeavenlyHigh
Status:
Schüler
(478 Beiträge, 135x hilfreich)
Mieter verlangt Nebenkostenabrechnung

Einer meiner höchst respektablen Mieter liess mir ein Schreiben zukommen, in dem er um die Abrechnung für 2009 bittet und um Aufschlüsselung der Nebenkosten, eigentlich steht das ja schon im MV. Aber es gibt nun mal Mieter, die das etwas genauer wissen möchten.
No Prob, nur etwas überflüssige Arbeit.

Also, er bat um Abrechnung für 2009, mein Abrechnungszeitraum ist 1.5.- bis 30.4.
Da eingezogen wurde zum 1.11.2009 bezieht sich diese Abrechnung auf 30.4.09 bis 1.5.010, somit ist diese Abrechnung fällig bis 30.4.11.

So habe ich das in einem Begleitschreiben auch mitgeteilt. Des Weiteren habe ich alte Nebenkostenabrechnungen, natürlich geschwärzt wegen Datenschutz, kopiert und ihm auch Gesamtabrechnungen des Hauses in Kopie zukommen lassen,

Weiterhin habe ich sämtliche Nebenkostenrechnungen des laufenden Jahres kopiert, die in den Abrechnungszeitraum hineinfallen.

Frage:

Kann ich ihm noch mehr Gutes tun oder habe ich alle Vorschriften vermieterseits übertreten?

Natürlich bin ich auch bereit, ihm in einem mehrstündigen Telefonat alle übersandten Unterlagen gratis zu erklären.

-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44164 Beiträge, 15745x hilfreich)

quote:
Kann ich ihm noch mehr Gutes tun oder habe ich alle Vorschriften vermieterseits übertreten?


Du hast keine Vorschriften übertreten, sondern mit Deiner Antwort übertrieben und dabei hoffentlich den Mieter nicht verwirrt. Ein höflicher Hinweis, dass die Nebenkostenabrechnung erst zum 30.04.2011 fällig ist, hätte wohl gereicht.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
HeavenlyHigh
Status:
Schüler
(478 Beiträge, 135x hilfreich)

Eigentlich schon, aber er gehört zu der Spezies, dass, wenn er aufmuckt, er mehr als nur Aufmerksamkeit will.

Und die hat er nun mehr als ausführlich bekommen, ok?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12318.09.2010 14:03:37
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 2x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
HeavenlyHigh
Status:
Schüler
(478 Beiträge, 135x hilfreich)

So schnell? Die Daten stehen im Initialposting, es ist eine Vermietung des letzten Jahres.

Zu deiner Sülze:

die koche ich doch lieber selbst, am besten mit Eisbein, machte meine Omi auch so.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12318.09.2010 14:03:37
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 2x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
HeavenlyHigh
Status:
Schüler
(478 Beiträge, 135x hilfreich)

Nein,

das geht euch nichts an, sucht mich dann lieber im Chefkoch.de:-)

Worum es mir ging, hier aufzuzeigen, was Mieter in aller Unschuld so verlangen, und auch, dass es Vermieter gibt, die absolut nichts zu verbergen haben.

Und wenn er das Buch, das ich ihm heute geschickt habe, nicht versteht, werde ich ihm das eben erklären.

Wegen der Pädagogik und der Didaktik und so wird das schon klappen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12318.09.2010 14:03:37
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 2x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
HeavenlyHigh
Status:
Schüler
(478 Beiträge, 135x hilfreich)

Ach ja,

Männer, die nichts besser können als sich selbst zu widersprechen....

traurig traurig....

du bist doch der erste, der auf mich anspringt mal wieder.

Aber ich bin jetzt weg, geht doch gut ohne mich?



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest-12318.10.2010 10:47:51
Status:
Beginner
(121 Beiträge, 38x hilfreich)

quote:
in dem er um die Abrechnung für 2009 bittet und um Aufschlüsselung der Nebenkosten, eigentlich steht das ja schon im MV.


Vielleicht habe ich gerade ein Brett vor dem Kopf, aber: 2009 ist gelaufen und selbstverständlich verlange ich als Mieter von meinem Vermieter eine detaillierte Aufstellung aller Nebenkosten, die ich zahlen soll. Und zwar haarklein, bis auf den letzten Cent. Im Mietvertrag stehen die Abschläge ganz grob, die dann tatsächlichen Summen müssen Jahr für Jahr genau berechnet werden- und natürlich dem Mieter mit Belegen zukommen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 315x hilfreich)

quote:
Vielleicht habe ich gerade ein Brett vor dem Kopf

Zweifellos.





-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest-12307.12.2010 09:31:39
Status:
Lehrling
(1193 Beiträge, 894x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest-12329.09.2010 13:29:19
Status:
Beginner
(99 Beiträge, 14x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
HeavenlyHigh
Status:
Schüler
(478 Beiträge, 135x hilfreich)

quote:
Vielleicht habe ich gerade ein Brett vor dem Kopf,


Sieht ganz so aus, hoffentlich nur gerade, oder kommt das öfter vor bei dir?


quote:
aber: 2009 ist gelaufen und selbstverständlich verlange ich als Mieter von meinem Vermieter eine detaillierte Aufstellung aller Nebenkosten, die ich zahlen soll. Und zwar haarklein, bis auf den letzten Cent. Im Mietvertrag stehen die Abschläge ganz grob, die dann tatsächlichen Summen müssen Jahr für Jahr genau berechnet werden- aber: 2009 ist gelaufen und selbstverständlich verlange ich als Mieter von meinem Vermieter eine detaillierte Aufstellung aller Nebenkosten, die ich zahlen soll. Und zwar haarklein, bis auf den letzten Cent. Im Mietvertrag stehen die Abschläge ganz grob, die dann tatsächlichen Summen müssen Jahr für Jahr genau berechnet werden- und natürlich dem Mieter mit Belegen zukommen.
Zitat:



2009 ist gelaufen seit 31.12.2009, wissen wir wohl alle hier, du hoffentlich auch?

Nebenkostenabrechnungen müssen aber nicht erstellt werden von 1.1. bis 31.12. solltest du das bisher nicht gewusst haben, solltest du das etwas verinnerlichen.

Kein Mieter kann einem Vermieter einen Abrechnungszeitraum vorschreiben, ist das für dich auch ok so?

Meine Mieter bekommen alle stets eine überaus detaillierte Nebenkostenabrechnung, nicht den Kommentar von hh gelesen? Ich hab auch kein Problem, alle meine Nebenkostenrechnungen, beachte bitte den Unterschied hier zu Nebenkostenabrechnungen, zu kopieren und mit zu versenden.

Die du zahlen sollst? Du zahlst, was du benutzt und verbrauchst.

Kannst du in einen Laden gehen und einfach irgendwas mitnehmen ohne zu bezahlen?

Das wäre dann Diebstahl.

Genauso wie geklauter oder gezapfter Strom auch Diebstahl ist.

Das kann man dann sogat bei der Polizei als Diebstahlsanzeige vorbringen.

OK?____________________________________________

und natürlich dem Mieter mit Belegen zukommen.

________________________________________________


Hier liegst du vollkommen daneben, kein Vermieter muss Mietern Belege zu den Abrechnungen zukommen lassen, es reicht, wenn der Mieter es für nötig hält, eben diesem Einsichtnahme in die Unterlagen zu gewähren.

Wie gesagt, ich habe alle rein freiwillig kopiert und dem Mieter zukommen lassen, weil ich es sehr lehrreich finde, wenn Mieter auch mal diese Unsummen sehen, die Vermieter ständig zahlen.



-----------------
""

-- Editiert am 18.09.2010 21:43

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
waldmeisterin
Status:
Frischling
(37 Beiträge, 12x hilfreich)

Ich denke da hast wirklich sehr viel für den Mieter getan. Ich erhalte auch eine genaue Aufschlüsselung meiner VM und daraus kann ich nun alles erkennen, bei Fragen gehe ich rüber und kläre das ab.

Ist ja auch für dich eine riesen Arbeit wo du erstmal die Zeit für investieren musst.

Ich bin froh ich krieg einmal im Jahr die Abrechnung und gut ist

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.264 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.701 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen