Mieter zieht aus- offene Monatsmiete

16. April 2024 Thema abonnieren
 Von 
Lisa_123
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mieter zieht aus- offene Monatsmiete

Guten Morgen,

meine Frage bezieht sich auf meine EGW.

Mein Mieter zeiht nun nach etlichen hin und her aus meiner Wohnung aus. Ich habe ihn auf Eigenbedarf gekündigt.

Ende des Monats ist Schlüsselübergabe. Die Monatsmiete für April will er aber nicht zahlen. Er müsse erst mit seinen Anwalt sprechen und wird am Tag der Schlüsselübergabe mich weiter informieren.

Mein Anwalt ist leider sehr rar zu erreichen und auch Schreiben aufzusetzen, dauert ewig.

Was würdet ihr nun tun?

Abwarten und am Tag der Schlüsselübergabe ein Schreiben unterschreiben lassen, in dem er bestätigt, die Miete zu überweisen... Unterschreiben wird er das Schreiben aber auch nicht aufsetzen... Und dann?

oder

jetzt ein Schreiben aufsetzen als Erinnerung. Aber was mach ich, wenn er dieser Erinnerung bis zur Schlüsselübergabe nicht nachkommt?

Oder habt ihr noch andere Ideen?

letztendlich braucht er nichts zu befürchten bzgl Räumungsklagen, Mieterhöhung.....

Ich freue mich auf eure Tipps!

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cauchy
Status:
Unparteiischer
(9942 Beiträge, 4494x hilfreich)

Zitat (von Lisa_123):
Was würdet ihr nun tun?
Abwarten und darauf hoffen, dass der Mieter wirklich auszieht und die Schlüssel übergibt. Das ist das Wichtigste. Mieten nachfordern und vieles mehr geht danach auch noch.

Meine Empfehlung für die Schlüsselübergabe wäre, mit einem möglichst neutralen Zeugen aufzutauchen und genau zu prüfen, bevor du irgendwas unterschreibst udn sich auch nicht drängen lassen. Das schreibe ich im übrigen Vermietern wie Mietern. Es ist nicht vorgeschrieben, bei der Schlüsselübergabe irgendwas zu unterschreiben. Ein Vermieter sollte insbesondere nicht unterschreiben, dass die Wohnung mängelfrei ist, sofern er sich dessen nicht wirklich sicher ist. Wenn du erst einmal alle Schlüssel hast, dann kannst du immernoch mit dem Zeugen den Zustand der Wohnung genau dokumentieren.

Grund für meine Empfehlung: Solange der Mieter die Schlüssel noch hat, kann es immernoch zu Problemen kommen. Es macht keinen Sinn, vor der Schlüsselübergabe den Mieter herauszufordern. Defensiv und ruhig bleiben ist die beste Strategie. Du verschenkst dabei nichts, außer vielleicht ein wenig Zeit. Gut investierte Zeit, meiner Meinung nach.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32653 Beiträge, 5722x hilfreich)

Zitat (von Lisa_123):
Oder habt ihr noch andere Ideen?
Meine:
-Den 30.4. abwarten.
-Vorher gar nichts schreiben außer Termin zur Übergabe.
-Am 30.4. Übergabeprotokoll fertigen, ggfl. Fotos machen, Protokoll vom Mieter gegenzeichnen lassen.

Will er für April keine Miete zahlen und muss ab dem 1.5. nicht mehr in die Wohnung, steht der Schlüsselübergabe nichts im Weg. Als Sicherheit liegt die Mietkaution bei dir zur evtl. *Verwendung*/Anrechnung.

Wichtig ist, dass deine Eigenbedarfskündigung rechtlich sauber ist. Ansonsten zieht er evtl. noch gar nicht aus...

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Solan196
Status:
Master
(4821 Beiträge, 578x hilfreich)

Zitat (von cauchy):
Abwarten und darauf hoffen, dass der Mieter wirklich auszieht und die Schlüssel übergibt. Das ist das Wichtigste. Mieten nachfordern und vieles mehr geht danach auch noch.


So ist es.

Zitat (von cauchy):
Meine Empfehlung für die Schlüsselübergabe wäre, mit einem möglichst neutralen Zeugen aufzutauchen


Exakt.

Ich tendiere dazu in solch einer angespannten Situation nichts zu unterschreiben, das einzige was man als Eigentümer machen sollte, höflich nach der neuen Adresse fragen und alles andere dann den Anwalt (den man eh schon hat) machen lassen.

Viel Erfolg.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121128 Beiträge, 39987x hilfreich)

Ich kann den Vorpostern nur zustimmen.

Keine Komplikationen provozieren und die Rückgabe über die Bühne bringen.

Für für Schulden säumiger Mieter gibt es die Kaution und notfalls auch Gerichte.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 269.971 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.114 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen