Mieterhöhung über ortsübliche Vergleichsmiete hinaus in Vergangenheit - Jetzt auf ortsübliche Vergle

28. Februar 2024 Thema abonnieren
 Von 
greyway
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mieterhöhung über ortsübliche Vergleichsmiete hinaus in Vergangenheit - Jetzt auf ortsübliche Vergle

Folgendes Szenario:
In einer Stadt in der ein qualifizierter Mietspiegel besteht hat der Mieter M in der Vergangenheit einer Mieterhöhung des Vermieters V auf eine Miete über höher als die ortsübliche Vergleichsmiete zugestimmt.
(Zusätzliche kann angenommen werden das das Mieterhöhungsvermlangen des Vermieters "formlos" war/es enthielt keine Informationen zu ortsüblicher Vergleichsmiete/weitere Begründung.)

Kann der Mieter die Miete jetzt auf die ortsübliche Vergleichsmiete absenken?

Vielen Dank im Voraus für alle Antworten

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
vacantum
Status:
Lehrling
(1190 Beiträge, 204x hilfreich)

Zitat (von greyway):
Kann der Mieter die Miete jetzt auf die ortsübliche Vergleichsmiete absenken?
Wenn es keine "Wuchermiete" ist: nein! Verträge sind einzuhalten.

Gem. § 557 (1) BGB ist hier eine Erhöhung der Miete durch beide Parteien vereinbart worden.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121735 Beiträge, 40055x hilfreich)

Zitat (von greyway):
Kann der Mieter die Miete jetzt auf die ortsübliche Vergleichsmiete absenken?

Können kann man vieles, in Abhängigkeit der persönlichen Talente, der Motivation und des
nanziellen Spielraumes.
Rechtlich ist das „können" aber regelmäßig wesentlich unrelevanter als das „dürfen".
Und für das dürfen sehe ich derzeit keine Rechtsgrundlage.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.381 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.645 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen