Mieterhöhung wegen Modernisierung

23. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
Angie1983
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Mieterhöhung wegen Modernisierung

Guten Tag :pc:


Im Juli bekamen wir Post vom Vermieter. In dieser stand das er Modernisieren wird ( neue Heizung und 2 neue Dach Fenster) dadurch würde die Miete dan um 200 Euro ca steigen. Er könnte es aber erst sagen wen er die tatsächliche Schlussrechnung hat.

Bis dahin alles ok. :banana:

Sie wollten im August Anfang haben dan aber erst jetzt am 1.10 angegangen. Wir sind natürlich froh über die neue Heizung da die alte eine Katastrophe ist.

Unsere Frage nun ist:
Er sagte er wäre Mitte dez. Mit allem fertig. Ab wann darf dan erhöht werden ? Direkt im Januar ? Oder gibt's da ne Frist?

Lieben Dank schon mal :engel:

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118553 Beiträge, 39596x hilfreich)

Zitat (von Angie1983):
Ab wann darf dan erhöht werden ? Direkt im Januar ?

Oder gar nicht, je nachdem ob die Erhöhung rechtskonform mitgeteilt wird.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cauchy
Status:
Unparteiischer
(9809 Beiträge, 4456x hilfreich)

Du musst unterscheiden. Es könnte sein, dass der Vermieter diese Arbeiten nur als Anlass nimmt, um eine Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete vorzunehmen. Das wäre dann eine "normale" Mieterhöhung, die typischerweise mit dem Mietspiegel begründet wird. Bei einer solchen wirst du aufgefordert, einer neuen Miete zuzustimmen. Tust du es nicht, dann müsste der Vermieter klagen.

Eine echte Modernisierungsmieterhöhung ist auch möglich aber durchaus kompliziert. In § 559 BGB finden sich erst einmal die grundlegenden Voraussetzungen. § 559b BGB regelt den Ablauf und die Fristen. Wesentlicher Unterschied zu einer Erhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete ist, dass der Mieter nicht zustimmen muss. Wenn der Vermieter alles korrekt begründet hat, dann tritt die Mieterhöhung automatisch in Kraft.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Gerd61
Status:
Praktikant
(647 Beiträge, 80x hilfreich)

Eine Modernisierungsankündigung im Juli für Modernisierungsmaßnahmen die im August anfangen sollen wäre in der Tat ungewöhnlich da hier die gesetzliche Ankündigungsfrist von mindestens drei Monaten nicht eingehalten wäre.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.833 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen