Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.455
Registrierte
Nutzer

Mieterhöhung wie oft

30. August 2018 Thema abonnieren
 Von 
knuddl60
Status:
Frischling
(41 Beiträge, 1x hilfreich)
Mieterhöhung wie oft

Hallo

zum 1.11.2015 bekamen wir von unserem Vermieter (wohnen dort schon seit 12 Jahren) eine Mieterhöhung von 20 %. Die Begründung: Die Kaltmiete entspricht nicht mehr der Miete, die in der Stadt Landsberg für den vergleichbaren Wohnraum gezahlt wird. Die Miete für Tiefgarage und Außenstellplatz von 50€ auf 60€ wurde auch erhöht. Wir haben das akzeptiert.
Jetzt 3 Jahre später bekommen wir wieder zum 1.11.2018 eine Mieterhöhung von 15% (Kappungsgrenze) mit der Begründung: Die aktuellen Kaltmieten in Landsberg liegen bei Wohnung ihrer Größe momentan zwischen 8,63/qm bis 10,00/qm laut Internetrecherche und aktuellen Anzeigen im Wohnungsmarkt. Auch hier wurden wieder die Miete für Tiefgarage und Außenstellplatz von 60€ auf 69€ auch erhöht. Der Preis für TG (normal 35€) und Außenstelleplatz ist aus dem Grund jetzt schon doppelt so hoch wie üblich.
Man muss dazu wissen, dass unsere Wohnung an einer Bahnstrecke liegt und dort jede Nacht um 4 Uhr ein Güterzug vorbei fährt. Außerdenm steht vor unserem Wohnzimmerfenster 2. Stock Glas- und Papiercontainer.

Wir oft kann unser Vermieter in welchem Zeitraum erhöhen? Wieder in 3 Jahren?
Wenn wir die Erhöhung nicht akzeptieren, kann er uns dann kündigen?

DANKE für eure Hilfe.

Signatur:

Danke

Gruß
Knuddl

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44190 Beiträge, 15756x hilfreich)

Zitat:
mit der Begründung: Die aktuellen Kaltmieten in Landsberg liegen bei Wohnung ihrer Größe momentan zwischen 8,63/qm bis 10,00/qm laut Internetrecherche


Diese Begründung erfüllt nicht die gesetzlichen Vorgaben. Das Mieterhöhungsverlangen ist daher unwirksam.

Zitat:
Wir oft kann unser Vermieter in welchem Zeitraum erhöhen? Wieder in 3 Jahren?


Ja

Zitat:
Wenn wir die Erhöhung nicht akzeptieren, kann er uns dann kündigen?


Nein, er muss dann auf Zustimmung klagen. So eine Klage wird der Vermieter aber wegen der unwirksamen Begründung verlieren.

-- Editiert von hh am 30.08.2018 07:34

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.368 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.771 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen