Mieterin lässt Wohnung runterkommen

21. Juni 2012 Thema abonnieren
 Von 
Mazda-Freak
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 0x hilfreich)
Mieterin lässt Wohnung runterkommen

Hallo Gemeinde, vor paar Monaten habe ich schon ein ähnliches Thema aber zur selben Wohnung verfasst. Leider ist das ganze jetzt noch viel schlimmer geworden. Ich bin der Vermieter und erhoffe mir von euch paar tips wie ich mich verhalten oder handeln soll.
Ich habe ein Ojekt mit 3 Wohneinheiten, alle drei vermietet.
Letztes Jahr habe ich eine Schließanlage verbaut. Ihr werdet gleich über die Richtigkeit der Schlüssel fragen. Ich habe keinen Generalschlüssel anfertigen lassen und besitze auch keinen weil ichs vorm Gesetz sowiso nicht darf. allerdings habe ich mit einem Übergabeformular schriftlich von beiden seiten unterschreiben lassen sofern es in Ihrem Interesse ist ich einen Schlüssel für Sie verwahre und jederzeit unter Verschluss ist. Alle drei Mieter haben mir einen Schlüssel für Notfälle überlassen ( Wasser Feuer oder einfach Ausgesperrt. Der Schlüssel ist unter Verschluss und ich war zu keiner Zeit nur in der Nähe von der Wohnungseingangstür. Bis jetzt, Eine Mieterin bat mich mich um Ihre Katze zu kümmern während Sie im Urlaub ist. Und da ist der Hund begraben. Ich habe kein Recht mir die Wohnung genauer anzuschauen was ich auch nicht getan habe, ich schätze die Privatspähre sehr. Allerdings um mich ausreichend um die Katze zu kümmern muss ich durch das Wohnzimmer um Sie rauszulassen, ich muss auch in die Küche weil dort Ihr Fressen ist und naja Ins Bad muss ich wg dem Katzenklo ja auch. Ich schau mir nichts genau an aber gewisse Dinge kann man nicht umschauen. Meterhoch schmutzige Kleidung, In der Küche türmen sich zeitungen, Toiletten sind seit Jahren nicht mehr geputzt worden und im Wohnzimmer verfaulen bereits braune ich glaub Pfirsiche auf dem Teppichboden. Ich kann die Frau gut leiden, sie zahlt pünktlich die Miete und ist stets freundlich, aber jetzt weiß ich auch wo der etwas unangenehme Geruch herkommt im Treppenhaus. Ihr müsst mir glauben dass ich es nicht Absichtlich mache und ich nur wg der Katze und das auch nur einmal täglich die Wohnung betrete. Aber ich persönlich empfinde das ganze kurz vor Messinivou. Kann ich als Vermieter da nicht eingreifen? ich mein Fenster sind im Hochsommer geschlossen und gelüftet wird nie, so riecht es aber auch. Ich will Ihr nichts unterstellen aber kann ich rein gar nichts machen und muss warten bis sie in der Wohnung verstirbt oder die Wohnung so kaputt ist dass man nicht mehr darin wohnen kann? Ich mein Sie ist jetzt kein typischer Messie, typische Messies sieht man es ja an aber Sie ist eine führende Person einer Abteilung im Pharmakonzern Roche. Könnt ihr mir einen Rat geben?

-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



11 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
mausino1
Status:
Schüler
(156 Beiträge, 50x hilfreich)

Jeder hat ein anderes Verständnis von Ordnung und Sauberkeit.
Vlt. sieht die Mieterin es als etwas unordentlich und auch dass sie mit Hygiene hinterher hinkt, aber insgesamt als adäquaten Zustand.
Ich glaube nicht das man an der Jobposition den Messie festmachen kann.
Das mit den Zeitungen sammeln machen viele, gerade auch
ältere Personen, irgendwann wächst ihnen das über den Kiopf, aber sie können einfach nichts wegwerfen.

keine Ahnung, wenn die Subastanz davon nicht beeinträchtigt wird muss man damit leben, oder super mgea vorsichtig ansprechen.
So in der Art, ne günstige Hilfe könnte man vermitteln .. oder sowas.

-----------------
""

-- Editiert mausino1 am 21.06.2012 21:38

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Mazda-Freak
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 0x hilfreich)

Schade dass mir nicht jeder glaubt, aber es ist nunmal so, sie ist nicht meiner Fantasie entsprungen. Ich habe mir allerdings in der Tat schon gedacht dass ich keinerlei Einfluss darauf habe. Allerdings muss ich nochmal kurz darauf zurückkommen was AK 47 meinte, Warum ist es so abwegig dass ein Roche mitarbeiter ein Haustier hat und möchte dass sich während Ihrer Abwesenheit jemand um die Katze kümmert? So ein klein wenig vermittelst du mir den Eindruck du möchtest mir über die Hintertür unterstellen dass ich die Wohnung einfach so betrete obwohl ich kein Recht dazu habe. Was ja wenn die Katze nicht wär ja sogar stimmen würde. Entschuldige bitte wenn dem nicht so ist. Aber diefschwarze Ränder in der Toilette ( Muss ich leider sehen wenn ichs Katzenfutter runterspüle ) Fleck neben Fleck im Teppich und jetzt die verfaulende Frucht in mitten eines Fleckes oder ein Wäscheberg in der Küche neben dem Kühlschrank in dem ich ja reinmuss wg der Katzenmilch. Ihr müsst mir glauben dass ich nicht mutwillig handel aber ich kann doch nicht die Augen schliessen dass ich nichts sehe.....

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Chylla
Status:
Student
(2107 Beiträge, 626x hilfreich)

Doch ich kann mir das vorstellen. Ich kenn selbst erfolgreiche Menschen, zum Teil mit Dokortitel, die aber ihr Umfeld zu Hause nicht im Griff haben.

Man muss unterscheiden zwischen Sammelwahl und Hygienedefiziten die zu Sachbeschädigungen führen.

Also ein Stapel Zeitungen bis zur Decke geht den Vermieter nichts an. Pfirsiche, die auf Teppichen vor sich hingammeln schon.

Aber: sie scheint Dir zu vertrauen, und das solltest Du nicht gleich aufs Spiel setzen. Ich würde sie mal fragen, wenn Sie doch beruflich so eingespannt ist (und wahrscheinlich auch passabel verdient) ob sie da nicht ne Hilfe in Sachen Haushalt brauchen könnte.

Sie muss ja auch saubere Wäsche haben, kein Arbeitgeber nimmt da auf Dauer deutliche Defizite hin. Am Anfang würde ich es mal auf die sanfte Art versuchen, so nach dem Motto "Bestimmt haben Sie in den letzten Monaten jede Menge Überstunden gemacht, da könnten sie sich doch für den Haushalt jemand gönnen.

-----------------
"Chylla"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12321.07.2012 16:26:17
Status:
Schüler
(402 Beiträge, 172x hilfreich)

Also ne Kloschüssel kostet im Baumarkt 40 Euro, der Einbau ist in einer Stunde erledigt. Also was soll es und wenn die die nächsten 50 Jahre Miete zahlt ist es ja super.

Solange kein Anderer gestört wird - würde ich nichts sagen.
Wenn der Geruch von Ihr kommt kannst du verlangen das Sie das abstellt. Aber es geht dich nichts an wie sie das macht.

Aber dreckige Wäsche, ein schmutziges Klo oder ein Pfirsisch stinken kaum bis ins Treppenhaus.

Messi ist eine "Krankheit" aber die geht den VM erst mal nichts an. Und nur weil der Vm was sagt wird man das Problem auch nicht lösen.

Ein offenes Wort schadet aber nicht - nur wirst du dann die Wohnung nie wieder sehen.



-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1463x hilfreich)

Also für mich klingt das noch längst nicht nach Messi, sondern nach "nur" unordentlich. Wobei es mich schon etwas wundert, dass jemand einen Fremden in die Wohnung läßt und vorher nicht Ordnung macht, die Pfirsiche wegschmeißt etc. Möglicherweise sieht sie das gar nicht so richtig. Schmeiß die Pfirsiche weg und sag es ihr, wenn sie wieder da ist, dass die Dinger auf dem Teppich lagen und faulten und du sie weggeworfen hast. Gib ihr nen Tipp, wie sie die Kloschüssel am Besten reinigen sollte. Den Rest solltest du ignorieren.
Wichtig ist, wie die Wohnung am Ende abgenommen wird, sollte die Mieterin mal ausziehen.

Zur Kazte: Du schreibst, dass du wegen der Milch an den Kühlschrank mußt. Ist das bestimmte laktosefreie Katzenmilch? Andere vertragen Katzen nicht. Wasser wäre eigentlich sowieso besser. Hat sie auch täglich frisches Wasser zur Verfügung?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Mazda-Freak
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 0x hilfreich)

Sowas habe ich mir in der Tat erwartet dass ich allerhöchstens ein vorsichtiges Wort mit ihr reden kann aber ich aus sorge um meine Wohnung keinerlei einfluss habe. Allerdings habe ich eine kleine Idee wie ich ein Gespräch anfangen kann, ich mein Sie hat mir ja ihren schlüssel gebracht, also ich nutze nicht den unter Verschluss gehaltenen reserveschlüssel, Sie wird diesen Schlüssel ja wieder holen wenn Sie kommt. Ich werd hier vielleicht vorsichtig anfangen über den Pfirsich zu reden und generell den Geruch. Allerdings werde ich mir nicht nehmen lassen dass ich unter diesen Umständen diesen Gefallen für die Katze zu sorgen nicht mehr machen werde weil mich diese gesamtumstände belasten und ich in diese Wohnung nicht mehr betreten kann.
Zur Katzenfrage, Ich selbst besitze ja auch eine Katze, ich bin jetzt bestimmt kein Profi aber ich habe für Katzen generell schon was über solang sie meine in Ruhe lassen. Selbstverständlich bekommt Sie von mir täglich frisches Wasser und täglich Ihr fressen. Meine Mieterin hat mich allerdings gebeten ihr zusätzlich täglich eben noch ne kleine Portion Katzenmilch hinzustellen, um gottes Willen ich stell ja keinen halben Liter hin sondern nur eine kleine schüssel, glaub jetzt nicht dass ich was falsch mache.....


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1463x hilfreich)

So meinte ich das auch nicht. Aber es gibt halt Leute, die geben Katzen ausschließlich Milch, kein Wasser, weil sie glauben, dass das so muß. (Und dann auch noch normale Kuhmilch, mit dem Ergebnis, dass die Pelznasen dauernd Durchfall haben.)

Ich würde das Angebot, sich um die Katze zu kümmern, nicht zurückziehen. So kannst du wenigstens alle paar Monate mal einen Blick auf die Wohnung werfen und beurteilen, ob das gleichbleibend ist, oder schlimmer wird. Die Mieter haben ja auch eine Obhutspflicht über die Wohnung. Nur Unordnung verstößt nicht dagegen, aber eine Verwahrlosung könnte schon in Richtung Verletzung dieser Obhutspflicht gehen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
HeavenlyHigh
Status:
Schüler
(478 Beiträge, 135x hilfreich)

Das Mietverhältnis erscheint mir prinzipiell gut und auf Vertrauen gegenseitig basierend.

Deshalb würde ich einfach in einem privaten Gespräch mal diese persönlichen Dinge mit ihr zu erläutern versuchen.

Und ja, eine Toilette zu ersetzen kostet wirklich nicht " die Welt", an Zeitung sammeln sehe ich nichts Schlimmes, ein Pfirsichfleck auf dem Teppich, was soll´s? Den Teppich nimmt sie sowieso mit bei Auszug.

Wäsche sammeln, naja, auch nicht so schlimm, bei den heutigen Energiekosten sollte die Waschmaschine schon voll sein, bevor sie angeschmissen wird.

Und ja, Milch für Katzen ist nicht empfehlenswert, gibt Durchfall.

Auch hier, einfach reden, finde ich.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Mazda-Freak
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten, ich werde das Gespräch mit ihr suchen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest-12321.07.2012 16:26:17
Status:
Schüler
(402 Beiträge, 172x hilfreich)

Lass es !

Du hast jetzt einen guten Mieter mit dem du ein gutes Verhältnis hast. Glaubst du du kannst einem "*******chen" erklären das es eine Drecksau ist. Diese Kritik wird dein Verhältnis zerstören ohne das du dein Ziel erreichst.
Du gewinnst nur einen Feind mehr.

Solange es dich nicht betrifft oder der Schaden zu große werden könnte mach lieber nichts.

Schick doch mal einen Handwerker ins Haus der der Frau nebenbei sagt: Was ist das für ein Saustall



-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.462 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.026 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen