Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.740
Registrierte
Nutzer

Mietkürzung wg. Geräuschbelästigung

 Von 
HeikoHorst
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 4x hilfreich)
Mietkürzung wg. Geräuschbelästigung

Hallo Zusammen,

meine Freundin wohnt in einer Erdgeschoßwohnung. Darüber ein Mieter, der sich über Alles und Jedes beschwert.

Neueste Marotte: seit Sommer läuft auf seinem Balkon ein Lüfter, mit dem er Zigaretten- und Kochgerüche vertreiben, welche wir seiner Ansicht nach in unzumutbarer Weise auf der Terrasse und in der Wohnung verursachen, vertreiben will. Das Gerät ist zienlich laut und störend.

Direkte Gespräche und Versuche über die Hausverwaltung, da eine Einigung herbeizuführen, haben nichts gebracht. Wir fühlen uns massiv belästigt. Das Geräsch ist sogar bei geschlossenen Fenstern deutlich zu vernehmen.

Meine Frage: können wir der HAusverwaltung mit Mietkürzung wegen der Belästigung drohen, um den Lärm abzustellen? Wenn ja, in welcher Höhe wäre das realistisch?

DAnke für die Antworten

-----------------
""

-- Editiert HeikoHorst am 11.01.2012 15:34

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Höhe Lärm Hausverwaltung Mietkürzung


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
HeHe
Status:
Senior-Partner
(6945 Beiträge, 3032x hilfreich)


Schwer zu sagen: Ich würde die HV (nochmal) schriftlich auffordern, für ein Ende der Störungen durch den Mitmieter zu sorgen - unter Fristsetzung - und eine Mietkürzung androhen.

Um diese durchzusetzen wäre es m. E. wichtig, die Lärmbelästigung in Dezibel messen zu lassen. Lärm ist ja relativ und im Winter hat man in der Regel die Tür zu.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
HeikoHorst
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 4x hilfreich)

Danke für die Antwort.

Das Verrückte ist ja, dass der Lüfter auch angeschaltet wird, wenn sich - wie in dieser JAhreszeit üblich - niemand auf der Terrasse aufhält. Und wie gesagt, das ist dann auch in der Wohnung deutlich zu vernehmen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
HeHe
Status:
Senior-Partner
(6945 Beiträge, 3032x hilfreich)

Wenn man im www mit den Stichworten Mietkürzung/Lärmbelästigung sucht, bekommt man unterschiedliche Ergebnisse bzw. Urteil - meist geht es um Baulärm oder Musik aus der Nachbarwohnung. Auch hier schwanken die Zahlen der prozentualen Minderung (von 20 bis 50% ist alles drin).

Es ist für den Betroffenen eine leidige Angelegenheit. Ich würde einfach mal nach erfolglosem Fristablauf der HV eine 10%ige Minderung ankündigen, dann muss und wird die HV reagieren. Sollte sie in der Form reagieren, dass sie die geminderte Miete einklagt, dann seid ihr allerdings in der Pflicht, den Mangel nachzuweisen. Schwierig!

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen